#Podcast – #EXKLUSIV Chinesischer Internet-Gigant NetEase setzt auf Jodel


Der chinesische Internet-Gigant NetEase – mehr als 18.000 Mitarbeiter; Umsatz: 7,4 Milliarden Euro – investiert nach unseren Informationen in die hyperlokale App Jodel. NetEase hält nun stattliche 23 % am jungen Unternehmen. In den vergangenen Jahren flossen rund 10 Millionen Euro in das Berliner Unternehmen, das 2014 von Avellan Borgmeyer als eine Art Campus-App gegründet wurde. Das Startup zeigt seinen Nutzern anonymisiert Beiträge an, die andere Nutzer, die in der Umgebung sind, veröffentlicht haben.

Zu den Investoren von Jodel gehören unter anderem Global Founders Capital, der Geldgeber von Rocket Internet, und Atlantic Internet, also Christophe Maire. Nach eigenen Angaben nutzen über 7 Millionen Menschen Jodel – vor allem in der DACH-Region, Skandinavien und Saudi-Arabien. Rund 70 Mitarbeiter wirken für Jodel. Seit März 2018 wir die Monetarisierung der App über Werbung vorangetrieben. Details gibt es in unserem aktuellen Insider-Podcast.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Jodel

#aktuell, #jodel, #netease

0