N.J. Governor Wants Schools Open. Local Officials Have Other Ideas.

The tensions point to the difficulty governors across the Northeast have had in persuading districts to reopen — decisions that often require school boards to buck powerful unions.

#children-and-childhood, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #disease-rates, #e-learning, #education-k-12, #murphy-philip-d-1957, #new-jersey, #shutdowns-institutional

0

The Future Was Supposed to Be Better Than This

Thanksgiving — like the rest of life — just isn’t the same through a screen.

#computers-and-the-internet, #coronavirus-2019-ncov, #e-commerce, #e-learning, #education-k-12, #quarantine-life-and-culture, #thanksgiving-day, #united-states

0

When New York City Schools Reopen, 765,000 Students Won’t Be There

It is unclear when in-person instruction will restart, but the number of children who will return to classrooms has fallen short of the mayor’s predictions.

#coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #minorities, #new-york-city, #quarantine-life-and-culture

0

The Problem With Coronavirus School Closures

Children have suffered because many mayors and governors were too willing to close public schools.

#coronavirus-2019-ncov, #dropouts, #e-learning, #education, #education-k-12, #oregon, #quarantine-life-and-culture, #shutdowns-institutional, #teachers-and-school-employees, #trump-donald-j, #united-states-politics-and-government

0

New York City School Closings: The Latest

In a big setback for the city’s recovery, the schools chancellor, Richard Carranza, said the nation’s largest district would return to all-remote learning.

#coronavirus-reopenings, #cuomo-andrew-m, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #mulgrew-michael, #restaurants, #shutdowns-institutional, #united-federation-of-teachers

0

Don’t Fear the Robots, and Other Lessons From a Study of the Digital Economy

A task force assembled by M.I.T. examined how technology has changed, and will change, the work force.

#community-colleges, #computers-and-the-internet, #e-learning, #labor-and-jobs, #massachusetts-institute-of-technology, #research, #united-states-economy, #vocational-training, #wages-and-salaries

0

How Will Biden Approach School Reopenings?

Answer: Schools over restaurants, for now.

#biden-joseph-r-jr, #children-and-childhood, #colleges-and-universities, #computers-and-the-internet, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education, #education-k-12, #murthy-vivek-h, #presidential-election-of-2020, #quarantine-life-and-culture, #rural-areas, #thanksgiving-day

0

In Wi-Fi ‘Dead Zones,’ Rural Students Can’t Log On to Virtual School

Millions of American students lack reliable internet access. Some are learning in parking lots connected to Wi-Fi buses or crashing with relatives to get online.

#chapel-hill-nc, #common-sense-media, #coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-k-12, #robeson-county-nc, #rural-areas, #shutdowns-institutional, #steyer-james-p

0

Want to Reduce Cheating in Online Learning? Use Honor Codes

Many are tempted to cheat, but honor codes are surprisingly effective in curbing the problem.

#cheating, #e-learning, #tests-and-examinations

0

Are We Losing a Generation of Children to Remote Learning?

Leaving children to teach themselves from a sofa might be the greatest untold tragedy of the pandemic.

#e-learning, #education-k-12, #new-york-city, #quarantine-life-and-culture

0

My Son Thinks I’m His Teacher

When school and home are in the same place, it’s important to draw the line between parent and educator. Here’s how.

#e-learning, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

Parents in N.Y.C. Public Schools Now Face This Agonizing Choice

Only one in four students have returned to classrooms. The remainder have two weeks left to decide if they’ll go back, too.

#coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #education-department-nyc, #mulgrew-michael, #new-york-city, #teachers-and-school-employees, #united-federation-of-teachers

0

When Virtual School Means a Respite From Racism

When learning is virtual, Black parents can watch for unfair treatment.

#black-people, #coronavirus-2019-ncov, #discrimination, #e-learning, #education-k-12, #home-schooling, #race-and-ethnicity, #shutdowns-institutional, #united-states

0

#DealMonitor – Urlaubsguru-Gründer investieren in blookery – ViMum bekommt Millionensumme


Im aktuellen #DealMonitor für den 27. Oktober werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Bullfinch
+++ MOMENI Digital Ventures, Elevat3 Capital und der Energiekonzern EWE investieren eine mittlere zweistellige Millionenbsumme in Bullfinch. Das FinTech aus Frankfurt am Main positioniert sich als “Plattform, die nachhaltige Gebäude- und Anlageninfrastrukturprojekte bündelt, standardisiert, finanziert und betreibt”. In der Selbstbeschreibung heißt es weiter: “Durch Bündelung und Standardisierung werden Infrastrukturprojekte für größere Finanzierungsquellen qualifiziert. Auf diese Weise trägt Bullfinch wesentlich dazu bei, dass grüne Energieerzeugung eine erfolgreiche Zukunft hat”. Das Unternehmen wurde 2019 von Robin Haack gegründet.

ViMum
+++ Die Bayerische Beteiligungsgesellschaft und mehrere Business Angels investieren eine siebenstellige Summe in ViMum, einem Kursanbieter für Schwangere und junge Eltern. Das Startup aus Herrsching bei München wurde 2019 von Ulrike Jäger, Maximilian Laufer und Birgit Ehret gegründet.  Das frische Kapital soll in “zusätzliche Mitarbeiter, in die Weiterentwicklung der IT-Plattform und den Ausbau der Produktpalette investiert werden”.

blookery
+++ Die Urlaubsguru-Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx investieren in das Kölner Startup blookery. “Mit einer strategischen Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen voneinander profitieren und sich gegenseitig stärken. Ein enger Austausch zwischen den Teams steht im Fokus”, heißt es in der Presseaussendung. Hinter blookery  verbirgt sich ein Reisevermittler, der sich um Blind Booking (Überraschungsreisen) kümmert. Das Startup wurde 2017 von Jannis Dorlöchter und Kevin Kiesewetter gegründet.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #blookery, #bullfinch, #e-learning, #elevat3-capital, #fintech, #frankfurt-am-main, #koln, #momeni-digital-ventures, #travel, #urlaubsguru, #venture-capital, #vimum

0

Only 26% of N.Y.C. Students Attend In-Person Classes, Far From Goal

Mayor Bill de Blasio is facing a major test: Will children return to public schools over the next few weeks?

#coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #new-york-city, #teachers-and-school-employees

0

To Recognize Misinformation in Media, Teach a Generation While It’s Young

There is no silver bullet to slay internet lies and fictions. But students can be taught to know when information is reliable.

#atlanta-ga, #australia, #boston-mass, #censorship, #clark-katherine-m, #computers-and-the-internet, #connecticut, #e-learning, #education-k-12, #europe, #far-east-south-and-southeast-asia-and-pacific-areas, #illiteracy, #kim-jong-un, #klobuchar-amy, #law-and-legislation, #lobbying-and-lobbyists, #massachusetts, #news-and-news-media, #reading-and-writing-skills-education, #rumors-and-misinformation, #russia, #social-media, #united-states

0

After the Pandemic, a Revolution in Education and Work Awaits

Providing more Americans with portable health care, portable pensions and opportunities for lifelong learning is what politics needs to be about post-Nov. 3.

#e-learning, #education, #infosys-technologies-ltd, #innovation, #jobs-steven-p, #labor-and-jobs, #new-york-city, #united-states

0

#Brandneu – 7 junge Startups, die man sich merken muss


Jeden Tag entstehen überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Startups. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle wieder einmal einige ganz junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten an den Start gegangen sind sowie einige junge Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind und erstmals für Schlagzeilen gesorgt haben.

tipplay
Bei tipplay aus Melle können User kostenlos auf die Ergebnisse von Bundesligaspielen und anderen Fußball-Wettbewerben tippen. “Mit jedem richtigen Ergebnis sammeln sie Prämienpunkte, die gegen Prämien eingelöst werden können”. Die Plattform, die von Dennis Demel und Jens Klamer gegründet wurde, soll sich über Werbung und Premium-Mitgliedschaften refinanzieren.

Grundriss Schmiede
Das Hamburger Startup Grundriss Schmiede, das von Jan Weiler gegründet wurde, bereitet Grundrisse auf. Zielgruppe sind dabei Immobilienprofis. “Mit den verkaufsoptimierten Grundrissen werden Exposés und Immobilienanzeigen aufgewertet, sodass sich die potenziellen Kunden ein noch besseres Bild der Immobilie machen können”.

Mytigate
Die Eschborner Jungfirma Mytigate, die bereits im Rahmen der Innovationsforschung LOEWE3 gefördert wurde, unterstützt mit seiner neuen Software-Lösung Pharmaunternehmen und Spediteure bei der Auswahl der sichersten Transportwege und -dienstleister. Gründer sind Hjalmar Hütte und Artem Andrianov.

Hello World
Bei Hello World geht es um das Lernen von Sprachen. Das Hamburger Startup kombiniert dabei Erkenntnisse der Lernpsychologie mit neuesten Entwicklungen der digitalen Objekterkennung. So soll das “eigene Umfeld in den Lernprozess” gezielt mit einfließen. Gegründet wurde die Jungfirma von Alexander Höpker, Jeremy Tai Abbett und Tungi Dang.

Steereon
Steereon setzt auf einen allradgelenkten E-Scooter. “Steereon ist ein Hybrid aus E-Bike und E-Scooter und wurde für die Überwindung von Kurzstrecken konzipiert. Das Fahrzeug besitzt eine Allradlenkung, die dem Fahrer das Gefühl vermittelt auf der Straße Ski zu fahren”, teilt das Unternehmen mit. Gegründet wurde Steereon aus Köln von Maximilian Camp, Felix Vreden, und Marvin Panek.

Striazin
Bei Striazin aus Berlin, das von Colin Farfan Harder gegründet wurde, dreht sich alles um das leidige Thema Dehnungsstreifen und wie man diese “vorbeugen und reduzieren” kann. Gelingen soll dies mit einer ganz besonderen “medizinischen Hautpflege-Creme”, die speziell für Kraftsportler und deren Anforderungen entwickelt wurde. 

AiSight
Das Berliner Startup AiSight ist im Segment Preventive Maintenance unterwegs. Die Hauptstädter haben ein Tool entwickelt, das an jede Maschine gepackt werden kann und durch Analyse der Vibrationen, Vorhersagen machen kann, wann genau die Maschine gewartet werden sollte. Gegründet wurde das Startup von Matthias Auf der Mauer und Maximilian von Düring.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aisight, #aktuell, #beauty, #berlin, #brandneu, #e-learning, #eschborn, #grundriss-schmiede, #hamburg, #hello-world, #industrialtech, #koln, #melle, #mytigate, #proptech, #startup-radar, #steereon, #striazin, #tipplay

0

This School Year Has Been Unlike Any Other

Some examples of how the world of education has responded to the pandemic.

#colleges-and-universities, #coronavirus-reopenings, #coronavirus-risks-and-safety-concerns, #e-learning, #education-k-12, #quarantine-life-and-culture, #shutdowns-institutional, #teachers-and-school-employees

0

The Challenges of Remote Learning for Children Who Stutter

Feeling put on the spot on a video screen when you can’t get words out can be intimidating. Experts offer advice.

#children-and-childhood, #content-type-service, #e-learning, #education-k-12, #harrington-brayden, #stuttering, #voice-and-speech

0

How the Pandemic Is Affecting What Babies and Toddlers Learn

Without preschool and playgroups, the youngest children are missing out on important educational opportunities.

#babies-and-infants, #computers-and-the-internet, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

Why Students Can’t Get Laptops

A surge in worldwide demand for low-cost laptops has created shipment delays and pitted desperate schools against one another.

#asian-americans, #bensonhurst-brooklyn-ny, #black-people, #borough-park-brooklyn-ny, #brooklyn-nyc, #chinese-americans, #colleges-and-universities, #columbus-dispatch, #computers-and-the-internet, #coronavirus-2019-ncov, #disease-rates, #e-learning, #education, #education-k-12, #education-department-nyc, #families-and-family-life, #football-college, #gates-bill-and-melinda-foundation, #generation-z, #hong-kong, #idaho, #immigration-and-emigration, #iowa, #jews-and-judaism, #laptop-computers, #layoffs-and-job-reductions, #new-york-city, #new-yorker, #north-carolina, #ohio, #private-and-sectarian-schools, #quarantine-life-and-culture, #queens-nyc, #sars-severe-acute-respiratory-syndrome, #shortages, #shutdowns-institutional, #southeast-asia, #tablet-computers, #uniforms, #university-of-florida, #wesleyan-university, #wichita-kan

0

For Parents, Sending Children Back to School Seemed Too Risky

In one school district in Queens, the parents of seven out of 10 students stuck with remote learning, fearing the virus risks of in-person classes.

#coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #education-department-nyc, #new-york-city, #queens-nyc

0

Lessons From Tornadoes Help a Community Combat Covid

The same spirit of innovation that made it possible to track storms has helped a Tennessee county prepare for online learning and a return to classrooms.

#coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #quarantine-life-and-culture, #rural-areas, #tennessee

0

Why Parents in This High-Performing School District Chose All-Remote Learning

In a heavily Asian-American district of Queens, two-thirds of families have chosen not to send their children back to school.

#asian-americans, #chinese-americans, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education-k-12, #new-york-city, #parenting, #queens-nyc, #sars-severe-acute-respiratory-syndrome

0

No Home, No Wi-Fi: Pandemic Adds to Strain on Poor College Students

Some low-income students have dropped out, and there are growing concerns about hunger and homelessness.

#california, #colleges-and-universities, #community-colleges, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-aid-relief-and-economic-security-act-2020, #e-learning, #financial-aid-education, #shutdowns-institutional

0

#DealMonitor – Holtzbrinck investiert in Simpleclub – Manuel Neuer investiert in Vaha


Im aktuellen #DealMonitor für den 12. Oktober werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Simpleclub
+++ Holtzbrinck Ventures investiert 2 Millionen Euro in Simpleclub, eine Lern-App für Schüler – siehe Handelsblatt. “Unsere App ist für Schüler ab der 8. Klasse geeignet und begleitet dich sogar bis ins Studium oder die Ausbildung. Dabei ist es egal, auf welche Schulform du gehst: Gymnasium, Realschule, Gesamtschule oder andere”, teilt das Münchner Unternehmen mit. Das Startup wurde Anfang 2929 von Alexander Giesecke und Nicolai Schork gegründet. Die Gründer haben allerdings schon 2011, als Elftklässler mit ihrem Projekt angefangen – mit Mathematik-Erklärvideos auf YouTube.

Vaha
+++ Fußball-Weltmeister und FC-Bayern-Torhüter Manuel Neuer investiert in Vaha. Die Berliner Jungfirma, die von Mrs.Sporty-Gründerin Valerie Bures-Bönström ins Leben gerufen wurde, steht auf sportliche Übungen vor einem interaktiven Spiegel. Der Spiegel bringt mehr als 200 verschiedene Workouts in die eigenen vier Wände – von Yoga über Krafttraining bis hin zu Ausdauer. In den USA setzt Mirror genau auf dieses Konzept. Holtzbrinck Ventures, Global Founders Capital TQ Ventures und RTP Global investierten bereits in Vaha.

Ono
+++ EIT InnoEnergy investiert in den kommenden zwei Jahren 3 Millionen Euro in Ono. Dahinter verbergen sich E-Cargobikes, also überdachte elektrische Lastenfahrräder. “Ein Hybrid aus Elektrofahrrad und Auto. Es ermöglicht eine schnellere und effizientere Fortbewegung, spart dabei Platz und schont so die Umwelt sowie Ressourcen”, teilt das Startup mit. Das Unternehmen wurde von Murat Günak Beres Seelbach und Philipp Kahle ins Leben gerufen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #berlin, #e-learning, #eit-innoenergy, #fitness, #holtzbrinck-ventures, #manuel-neuer, #mobility, #munchen, #ono, #promi-investor, #simpleclub, #vaha, #venture-capital

0

The Digital Divide Starts With a Laptop Shortage

A surge in worldwide demand by educators for low-cost laptops has created shipment delays and pitted desperate schools against one another. Districts with deep pockets often win out.

#computers-and-the-internet, #coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-k-12, #houston-tex, #north-carolina, #paterson-nj, #quarantine-life-and-culture

0

Private Schools Hold New Attraction for Rich Parents

Schools offering in-person teaching are seeing a rise in applications — even when tuition is $50,000 a year or more.

#coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-k-12, #high-net-worth-individuals, #national-assn-of-independent-schools, #personal-finances, #private-and-sectarian-schools, #shutdowns-institutional

0

#Interview – “Meine Tochter sagt, wir schreiben auf, wie die Ärzte richtig arbeiten”


Das 2012 gestartete Unternehmen Amboss, das von den drei Ärzten Kenan Hasan, Madjid Salimi und Sievert Weiss gegründet wurde, will angehenden Medizinern erleichtern, sich auf Prüfungen vorzubereiten und bietet dazu eine Lernplattform an. “Unsere Software wird als Subscription vom Nutzer abonniert, wie man das zum Beispiel von Netflix kennt. Zunächst wird das Abo meist von den Anwendern selbst getragen. Dann sehen wir häufig eine Entwicklung: Über die Zeit werden ab einer kritischen Masse dieser Endnutzer die Lizenzkosten von der jeweiligen Institution – Krankenhaus oder Universität – für alle Nutzer übernommen”, erklärt Mitgründer Weiss das Geschäftsmodell von Amboss.

Inzwischen arbeiten rund 350 Mitarbeiter für das Unternehmen. Das Startup erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Investoren wie Partech, Target Global und Cherry Ventures investierten zuletzt 30 Millionen Euro in Amboss. Dieses Geld soll vor allem in die Erstellung der Inhalte fließen. Im Interview mit deutsche-startups.de spricht der Amboss-Macher außerdem über die Expansion in die USA, Grundbausteine und COVID-19.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Amboss erklären?
Meine große Tochter Greta – 6 – sagt, wir schreiben auf, wie die Ärzte richtig arbeiten. Das würde meine Großmutter auch verstehen, denke ich. Vielleicht würde ich meiner Großmutter noch erklären, dass es immer mehr medizinisches Wissen gibt und es schwierig bis unmöglich ist als Arzt alleine den Überblick zu behalten. Weswegen wir uns für die Ärzte dieses ganze Wissen anschauen, filtern und gewichten und dann verständlich zusammenfassen, worauf es bei der richtigen Anwendung ankommt.

Hat sich das Konzept seit dem Start irgendwie verändert?
Wir haben ja im Wesentlichen das Konzept “Wissensvermittlung an und für Mediziner, so dass diese in der Flut der Informationen richtige Entscheidungen treffen können” – das hat sich eigentlich nicht verändert. Aber seither stark erweitert: Haben wir damals mit der Examensvorbereitung angefangen, so decken wir heute das gesamte Wissen von Tag 1 des Studiums bis hin zum Facharzt ab. Im deutschsprachigen Raum sind wir da schon sehr weit, im englischen ziehen wir nach und bauen gerade das Produkt für Ärzte.

Die Corona-Krise traf die Startup-Szene zuletzt hart. Wie habt ihr die Auswirkungen gespürt?
Für uns war die Zeit ein Katalysator. Es gab eine riesige Nachfrage nach aktuellem Wissen: Allein bei COVID-spezifischen Inhalten stiegen die Zugriffe von 500 auf mehr als 22.000 täglich. Wir haben flexibel darauf reagiert und COVID-19-Kapitel in sechs Sprachen herausgegeben. Krankenhäuser hatten einen Bedarf ihre Mitarbeiter auf intensivmedizinische Praktiken wie Beatmung etc. vorzubereiten, zu denen wir Informationen frei zur Verfügung gestellt haben. Für Studierende hat das digitale Lernen mit Amboss gerade in Zeiten ohne Präsenzveranstaltungen zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Das globale Hiring war anfangs allerdings nur eingeschränkt möglich. Aber wie auch beim Home Office haben wir hier sehr gute Lösungen gefunden.

Investoren wie Partech, Target Global und Cherry Ventures investierten zuletzt 30 Millionen Euro in Amboss. Wofür braucht ihr so viel Geld?
Es bedarf viel Arbeit und einer Fachredaktion aus Experten, um das exponentiell zunehmende Wissen zu aggregieren, zu sichten und auf das Wesentliche herunter zu brechen. Und immer mehr Technik, die dieses Ziel so gut wie möglich unterstützt und auf ein anderes Level bringen soll. Bei allem ist nicht zu vergessen, dass diese Errungenschaften nicht nur Deutschland und den USA vorbehalten sein sollen. Sondern idealerweise in jeden Winkel der Erde getragen werden, weil wir davon überzeugt sind, dass das ein wesentlicher Baustein der Partizipation eines jeden einzelnen ist. Das ist ein langer Weg.

Wie ist überhaupt die Idee Amboss Startup entstanden?
Kenan, Madjid und ich haben 2010 gemeinsam für das medizinische Abschlussexamen gelernt – und waren sehr frustriert von den damaligen Möglichkeiten zur Vorbereitung. Wir hatten aber einen Lernstil entwickelt, bei dem wir uns gegenseitig viele Fragen zu Funktionsweisen gestellt und wesentliche Prinzipien und Zusammenhänge erklärt haben. Irgendwann fragten wir uns, warum nicht eigentlich eine Software genauso mit einem Lernen könnte.

Die Wurzeln von Amboss liegen in Köln. Was hat euch nach Berlin verschlagen?
In Köln konnten wir 2012 glücklicherweise eine leerstehende Wohnung kostenfrei nutzen, deswegen haben wir uns am Anfang die meiste Zeit dort aufgehalten. Aber schon drei, vier Monate nach dem Start haben wir zusätzlich eine Neuköllner Hinterhof-Wohnung angemietet, weil einige aus dem Team, Kenan und ich inklusive, in Berlin lebten. Über die Jahre ist Berlin stark gewachsen. Wir haben Büros an der Torstraße und inzwischen auch ein etwas größeres in Köln. Zuletzt öffneten wir unser Büro in New York für den US-Markteintritt. Zusammen ermöglichen uns alle Städte und natürlich auch die ausgedehnte Möglichkeit des Home Office aus einem Pool an Talenten zu schöpfen.

Wie genau funktioniert eigentlich euer Geschäftsmodell?
Unsere Software wird als Subscription vom Nutzer abonniert, wie man das zum Beispiel von Netflix kennt. Zunächst wird das Abo meist von den Anwendern selbst getragen. Dann sehen wir häufig eine Entwicklung: Über die Zeit werden ab einer kritischen Masse dieser Endnutzer die Lizenzkosten von der jeweiligen Institution – Krankenhaus oder Universität – für alle Nutzer übernommen.

Wie hat sich Dein Unternehmen seit der Gründung entwickelt?
In unserem ersten Büro in Köln zog es ein wenig, die Wände waren nicht ganz dicht, das ist heute besser. Unsere Büros sind wirklich schön und wir fühlen uns sehr wohl. Meetings fanden früher nur auf deutsch und häufig auf dem Balkon oder in der Küche statt, heute spreche ich in Meetings meistens englisch in einen großen Bildschirm an der Wand. Auch die Atmosphäre hat sich natürlich etwas gewandelt. Früher war alles wilder, der kurze Dienstweg war stark frequentiert. Heute und bei der Anzahl an Mitarbeitern braucht es mehr feste Abmachungen. Der Kaffee hat sich dagegen nicht verändert, der war schon immer sehr lecker.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist dein Startup inzwischen?
Wir haben rund 350 feste Mitarbeiter in drei Büros – Berlin, Köln und New York -, davon circa ein Drittel Ärzte, einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich und 100 % Wachstum Year-over-Year.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen?
Natürlich ist nicht immer alles perfekt und nach Plan gelaufen, keine Frage, aber richtig schief gegangen ist eigentlich noch nix – dafür haben wir mit zu vielen wichtigen Initiativen Erfolg gehabt. Was hätten wir noch mehr machen sollen? Noch stärker auf uns als Unternehmen und unsere Vision aufmerksam machen. Wir waren lange Zeit unter dem Radar unterwegs und auf unser Produkt fokussiert. Aber wir brauchen auch noch viele, viele gute Leute, die erst noch von uns erfahren müssen. Damit das noch besser funktioniert, haben wir uns zuletzt mit Saikat Das, zuvor in Managerposition bei Amazon, jede Menge Marketing-Know-how an Bord geholt.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht?
Das erste Produkt, das sich wie ein Lauffeuer verbreitete und innerhalb eines Jahres 90 % Marktanteil eroberte, ist der Grundbaustein von allen nachfolgenden gewesen. Da hatten wir, vermutlich aufgrund unserer Zielgruppennähe, ein sehr gutes Gespür für den enormen Bedarf. Nach diesem Erfolg zu verstehen, dass da noch viel mehr möglich ist, und das Studium nur ein kleiner Teil innerhalb des ganzen Lebenszyklus eines Mediziners ist – der aber an jeder Stelle auf Wissen basiert – war die zentrale Erkenntnis bisher. Ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolges ist das Team und die Kultur: Hier haben wir intuitiv einiges richtig gemacht, sehr sorgfältig die Mitglieder unserer Familie ausgewählt. Dabei vor allem auf “high IQ AND high EQ” geachtet und dann gemeinschaftliche Werte gelebt, die uns heute und noch lange prägen werden.

Wo steht Amboss in einem Jahr?
Ich hoffe wir sind ein großes Stück weiter auf dem Weg, Mediziner weltweit mit evidenzbasierten, praktischen Informationen zu versorgen. Dass dieses Wissen wirklich im klinischen Alltag angewendet wird. Konkret wird das vor allem die Etablierung unseres englischsprachigen Amboss für Ärzte bedeuten. Aber auch den Ausbau des Angebots für deutsche Ärzte auf inhaltlicher und technischer Seite, den Ausbau der Lernmethodik für Studierende sowie die Etablierung unserer Global Health Initiative, die Amboss in die Winkel der Erde bringt, die andere Zugangsmodelle brauchen.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Amboss

#aktuell, #amboss, #berlin, #e-learning, #interview, #koln

0

Distance Learning, With Shades of Big Brother

A video on digital classroom etiquette makes it very clear: Your home is no longer your own, and your kids must pretend to learn in it.

#children-and-childhood, #e-learning, #education-k-12

0

At-Home Learning, When Home Is in Ashes

How families in one Oregon community are coping with the aftermath of a massive wildfire.

#children-and-childhood, #e-learning, #education-k-12, #families-and-family-life, #mental-health-and-disorders, #parenting, #quarantine-life-and-culture, #wildfires

0

A Beloved Teacher Died From the Virus. Now Her School Confronts Reopening.

At Public School 9 in Brooklyn, students will start each day by talking about how they are feeling and will take breaks for movement and meditation.

#brooklyn-nyc, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #education-pre-school, #principals-school

0

A Beloved Teacher Died From the Coronavirus. Now Her School Confronts Reopening.

At Public School 9 in Brooklyn, students will start each day by talking about how they are feeling and will take breaks for movement and meditation.

#brooklyn-nyc, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #education-pre-school, #principals-school

0

The New Helicopter Parents Are on Zoom

With kids needing so much help in remote learning, we may be pushed to become the parents we never wanted to be.

#e-learning, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

How to Keep the Peace in a School Pod

‘It’s important to approach this with the idea that there’s no ideal situation. If there were, we’d all be doing it.’

#children-and-childhood, #content-type-service, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-risks-and-safety-concerns, #e-learning, #education-k-12, #families-and-family-life, #friendship, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

‘Schitt’s Creek’ Star, and His Fans, Are Taking Indigenous Studies

Dan Levy suggested in an Instagram post that his fans study Canadian Indigenous history along with him. About 64,000 people signed up.

#canada, #e-learning, #indigenous-people, #levy-daniel-actor, #university-of-alberta

0

When the Classroom Comes With Room Service and Poolside Cabanas

With the pandemic ongoing and millions of school-age children learning remotely, the travel industry is beckoning families with lures of “schoolcation.”

#amusement-and-theme-parks, #e-learning, #education-k-12, #four-seasons-hotels-ltd, #kimpton-hotelrestaurant-group, #muse-hotel, #quarantine-life-and-culture, #shutdowns-institutional, #travel-and-vacations, #tutors-and-tutoring, #waldorf-astoria-hotels-and-resorts

0

As Schools Go Remote, Finding ‘Lost’ Students Gets Harder

Early data for the new school year suggests that attendance in virtual classrooms is down, possibly because students are working or caring for siblings.

#absenteeism-and-truancy, #coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-k-12, #parenting, #poverty, #teachers-and-school-employees

0

As School Begins, Mothers Working Retail Jobs Feel Extra Burden

A number of women working in retail say they are being forced to choose between keeping their jobs and making sure their children can keep up with remote learning.

#child-care, #e-learning, #education-k-12, #labor-and-jobs, #national-womens-law-center, #shopping-and-retail, #women-and-girls

0

How One District Got Its Students Back Into Classrooms

Cajon Valley in California is doing something that many lower-income districts have postponed: offering in-person instruction.

#children-and-childhood, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #san-diego-calif, #teachers-and-school-employees

0

Private Tutors, Pop-Up Schools or Nothing at All: How Employers Are Helping Parents

Benefits depend on where people work, and the kind of job they have, a new survey finds, highlighting disparities that predate the pandemic.

#child-care, #coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #employee-fringe-benefits, #labor-and-jobs, #paid-time-off, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

Is This the End of the New York Yoga Studio?

Soaring rents, the pandemic and the rise of the Instagram yogi could mean the demise of the urban wellness oasis.

#e-learning, #layoffs-and-job-reductions, #new-york-city, #quarantine-life-and-culture, #renting-and-leasing-real-estate, #shutdowns-institutional, #yoga

0

User-generated e-learning site Kahoot acquires Actimo for up to $33M to double down on corporate sector

Norwegian company Kahoot originally made its name with a platform the lets educators and students create and share game-based online learning lessons, in the process building up a huge public catalogue of gamified lessons created by its community. Today the startup — now valued at over $2 billion — is announcing an acquisition to give a boost to another segment of its business: corporate customers.

Kahoot has acquired Danish startup Actimo, which provides a platform for businesses to train and engage with employees. Kahoot said that the purchase is being made with a combination of cash and shares, and works to to a total enterprise value of between $26 million and $33 million for the smaller company, with the sale expected to be completed in October 2020.

It may sound like a modest sum in a tech market where companies are currently and regularly seeing paper valuations in the hundreds of millions at Series A stage, but it also presents a different kind of trajectory both for founders and their investors.

This is actually a strong exit for Actimo, which had raised less than $500,000, according to data from PitchBook. And it puts Actimo under the wing of a company that has been scaling globally fast, finding — like others in the areas of online education and remote working — that the current state of social distancing due to Covid-19 is resulting in a boost to its business.

To give you an idea of the scale and growth of Kahoot, the company says that currently it has over 1 billion active users, on top of some 4.4 billion users in aggregate since first launching the platform in 2013. In the last 12 months, some 200 games have been played on its platform. In June, when Kahoot announced that it had raised $28 million in funding, it told us that 100 million games had been played.

In light of its growth and the future opportunity — even putting aside the progression of the coronavirus, it looks like remote work and remote learning will at the least become a lot more common as a longer-term option — the company has also seen a rise in its valuation. With some of its shares traded on the Merkur Market in Norway, the company currently has a market cap of 18.716 billion Norwegian Krone, which at today’s rates is about $2.08 billion. That figure was $1.4 billion in June.

Kahoot’s targeting of the corporate sector is not new. The company has been building a business in this space for years. It says that in the last 12 months, it logged 2 million sessions across 20 million participating “players” of its corporate training “games”, with some 97% of the Fortune 500 among those users. Customers include the likes of Facebook (for sales training), Oyo (hospitality training and onboarding) and Qualys (for taking polls during a conference), among others.

Critically, while a lot of Kahoot’s audience is in education, its corporate most of the revenues come in, one reason why it’s keen to grow that segment with more services and users.

The aim with Actimo, Kahoot says, is to build out a product set aimed at helping organisations with company culture — which, with many organisations now going on eight months and counting of entire teams working regularly outside of their physical offices, has grown as a priority.

Keeping a team feeling like a team, and an individual feeling more than a transactional regard for an employer, is not a simple thing in the best of times. Now, as we continue to work physically away from each other, it will take even more tools and efforts to get the balance right.

In that context, Actimo’s solution is just one aspect, but potentially an interesting one: it has built a platform where employees can track the training that they have done or need to do, engage with other co-workers, and provide feedback, and employers can use it to generally track and encourage how employees are engaging across the company and its various efforts. It counts some 200 enterprises, including Circle K, Hi3G, and Compass Group, among its customers, and has current ARR of $5 million.

For comparison, Kahoot, in its Q2 financials published in August, reported ARR of $25 million, with invoiced revenue for the quarter at $9.6 million, growing some 317% on the same quarter a year before. The company has also raised some $110 million in private funding from the likes of Microsoft and Disney.

As Kahoot looks to find more than just a transient place in a company’s IT and software fabric — transience of attention always being a risk with anything gaming-based — it makes a lot of sense to pick up Actimo and work on ways of coupling the platform with its other corporate work. You can also imagine a time when it might create a similar kind of dashboard for the educational sector.

“We are excited to welcome the Actimo team to be part of the fast-growing Kahoot! family,” said Kahoot! CEO, Eilert Hanoa, in a statement. “This acquisition will further extend Kahoot!’s corporate learning offerings, by providing solutions tailored for the frontline segment, as well as to solidify company culture and engagement among remote and distributed teams in companies of all types and sizes. This continues our expressed ambition to also grow through M&A by adding strategic capabilities that we can leverage across our global platform.”

“We are thrilled to join forces with Kahoot! in our mission to develop next-level solutions that connect remote employees and boost employee engagement and productivity,” said Eske Gunge, CEO at Actimo, in a statement. “Being part of Kahoot! and with our experience from working with innovative and ambitious enterprises across industries, we can together set a new standard for corporate learning and engagement.”

#e-learning, #education, #elearning, #enterprise, #europe, #gaming, #kahoot, #ma, #online-education, #training

0

How China Brought Almost 200 Million Students Back

We’re also rounding up thought-provoking ideas about Covid-era education, and bringing you the latest local updates for K-12 and college.

#atlantic-the-magazine, #axios-media-inc, #boston-mass, #boston-college, #california, #california-state-university, #children-and-childhood, #china, #colleges-and-universities, #communist-party-of-china, #connecticut, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #de-blasio-bill, #e-learning, #education, #education-k-12, #florida-state-university, #football-college, #georgia, #los-angeles-calif, #maine, #massachusetts, #michigan-state-university, #new-york-city, #oregon, #rochester-ny, #shutdowns-institutional, #university-of-kansas, #university-of-michigan, #university-of-texas-at-austin, #washington-state, #wuhan-china, #yglesias-matthew

0

As N.Y.C. Reopens Schools, Homeless Families Face New Challenges

As a new experiment in remote learning begins, students who live in shelters or doubled up with family may not have the resources they need.

#coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-department-nyc, #families-and-family-life, #feeding-america, #ford-foundation, #homeless-persons, #new-york-city, #new-york-times-neediest-cases-fund

0

These Families Feel Forgotten as N.Y.C. Pushes to Open Schools

Months of remote learning have taken a harsh toll on New York City’s roughly 114,000 homeless students and their families.

#coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #e-learning, #education-k-12, #homeless-persons

0

As Fires Disrupt Schools, ‘the Pandemic Has Actually Helped’

After wildfires consumed an entire town, students and teachers who had planned for remote classes found some comfort in staying connected amid the chaos.

#butte-county-calif, #coronavirus-2019-ncov, #coronavirus-reopenings, #darling-hammond-linda, #disasters-and-emergencies, #e-learning, #education-k-12, #paradise-calif, #sonoma-county-calif, #wildfires

0

How to Tell if Distance Learning Is Working for Your Kid

Measuring skills, not test scores, is key.

#content-type-service, #coronavirus-2019-ncov, #e-learning, #education-k-12, #home-schooling, #parenting, #quarantine-life-and-culture

0

Getting Wise to Fake News

Older adults are particularly vulnerable to misinformation on social media. But resources have emerged to help them learn to discern true from false.

#computers-and-the-internet, #e-learning, #elderly, #news-and-news-media, #politifact-com, #poynter-institute, #rumors-and-misinformation, #social-media, #your-feed-health, #your-feed-science

0