#DealMonitor – #EXKLUSIV Coatue investiert 40 Millionen in Gorillas – Accel investiert in Taxdoo – Cherry investiert in Saleor


Im aktuellen #DealMonitor für den 16. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Gorillas
+++ Der New Yorker Hedgefonds Coatue, der zuletzt in Choco investierte, investiert 40 Millionen US-Dollar in Gorillas. Das junge Berliner Hype-Startup, das man als rollenden Supermarkt beschreiben kann, verspricht teilweise eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von 10 Minuten. Und das alles angeblich zu “Supermarktpreisen”. Damit setzt das Startup auf das Konzept von goPuff, das in den USA schon länger unterwegs ist. Zuletzt interessierten sich auch  Insight Partners, Accel und Index für Gorillas. Die Bewertung der aktuellen Investmentrunde liegt bei 160 Millionen (Pre-Money). Der Berliner Leckerschmecker-Geldgeber Atlantic Food Labs investierte bereits in Gorillas. Das Startup wurde von Kagan Sümer und Jörg Kattner gegründet. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Taxdoo
+++ Der amerikanische Geldgeber Accel Partners investiert eine unbekannte Millionensumme in Taxdoo. Das Hamburger Startup wurde 2016 von Matthias Allmendinger, Roger Gothmann und Christian Königsheim gegründet. Das junge Unternehmen ermöglicht Onlinehändlern es, ihre internationalen Umsatzsteuer-Verpflichtungen zu automatisieren. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investierte bereits in das Steuer-Startup. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Loopline Systems
+++ Business Angel Andreas Burike (unter anderem Job Ad Partner), Fawkes Ventures, STS Ventures, also OnVista-Gründer Stephan Schubert, und weitere Business Angels retten das insolvente Berliner Startup Loopline Systems. Seit 2014 unterstützen Nora Heer und Christian Kaller mit Loopline Systems Unternehmen dabei ihre Führungsprozesse zu verschlanken und zu digitalisieren. STS Ventures und Fawkes Ventures, ein Zusammenschluss aus Unternehmern und Kunden von Loopline Systems, investierten noch 2018 eine siebenstellige Summe in das Startup, das einst von Project A angeschoben wurde. Mitgründer Kaller ist weiter bei Loopline an – er hält bei der Neugründung 15 % am Unternehmen. Auf den Business Angel Burike entfallen knapp 60 %. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

Saleor
+++ Der Berliner Kapitalgeber Cherry Ventures, der gerade mit Flaschenpost einen gigantischen Exit hinlegen konnt, investiert in das polnische Startup Saleor. Das junge Unternehmen aus Warschau positioniert sich als “The next-generation, open-source, headless e-commerce platform”. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Zeotap
+++ Der amerikanische Geldgeber SignalFire investiert rund 16 Millionen Euro in zeotap. Das Berliner Unternehmen, das 2014 von Daniel Heer und Co. gegründet wurde, betreibt eine sogenannte Customer Intelligence Platform (CIP). Damit ist es möglich Vorhersagen im Hinblick auf das Verhalten von Kunden zu treffen. Neue Capital, coparion, MathCapital und TTCER Partners investierten zuletzt gemeinsam mit den Altinvestoren 37 Millionen Euro in das Berliner Big Data Startup.

KoRo
+++ Das Berliner Unternehmen Social Chain erhöht ihre Beteiligung am Berliner Startup KoRo von 52 auf 57 %. “Die Aufstockung erfolgt im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit zusätzlichen Finanzierungszusagen durch die der KoRo Handels GmbH insgesamt 6 Millionen Euro für die weitere Expansion zufließen werden”, teilt der Investor, hinter dem TV-Löwe Georg Kofler steckt, mit. Koro, früher als Koro Drogerie bekannt, wandelte sich in den vergangenen Jahren vom Direktvertrieb für klassische Drogerieartikel zum Online-Shop für naturbelassene Lebensmittel wie Trockenfrüchte, die das Startup als Eigenmarken vertreibt. In Sachen Marketing setzt das Startup, das von Constantinos Calios und Robert Schyska gegründet wurde, auf Influencer. Seit Dezember 2016 ist die Social Chain Group an Koro beteiligt.

EXITS

Coyo
Der amerikanische Investor Marlin Equity Partners meldete beim Bundeskartellamt den “mit­tel­ba­ren An­teils- und Kon­trol­l­er­werb” beim Hamburger Unternehmen Coyo an. Bei Gründerszene taxiert den Exit auf einen hohen Millionenbetrag. “Das Geld für den Coyo-Deal soll nach Gründerszene-Informationen aus dem Europa-Fonds des Investors fließen, der ein Volumen von rund 600 Millionen Euro hat”, heißt es über den Exit. Coyo wurde 2010 von Jan Marius Marquardt gegründet – zunächst als IT-Beratungsagentur (Mindmash). Seit 2012 bietet Coyo eine Social-Intranet-Software an. Zuletzt war zu hören, dass Coyo eine Investmentrunde plant.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#accel-partners, #aktuell, #berlin, #cherry-ventures, #coatue, #coyo, #gorillas, #hamburg, #koro, #saleor, #signalfire, #social-chain-group, #taxdoo, #venture-capital, #zeotap

0

#Podcast – Insider #90 – Gorillas – Saleor – Taxdoo – AnyDesk – Komoot – Loopline Systems – Simplesurance – Urban Sports Club – Orange Brands – KW Commerce


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland.

Insider #90 – Unsere Themen

+++ Choco-Investor Coatue investiert 40 Millionen in Gorillas #EXKLUSIV
+++ Cherry Ventures investiert in Saleor aus Polen #EXKLUSIV
+++ Accel investiert in Taxdoo #EXKLUSIV
+++ Insight nutzt Vorkaufsrechte bei AnyDesk #EXKLUSIV
+++ June nutzt Vorkaufsrechte bei Komoot #EXKLUSIV
+++ Neustart für Loopline Systems #EXKLUSIV
+++ Altinvestoren investierten erneut in Simplesurance #EXKLUSIV
+++ Altinvestoren investierten erneut in Urban Sports Club #EXKLUSIV
+++ Glossybox-Gründer Charles von Abercron startet Thrasio-Klon Orange Brands #EXKLUSIV
+++ JKC Holding hält knapp 25 % an KW Commerce #EXKLUSIV

Insider #90 – Unser Sponsor

Die heutige Ausgabe wird gesponsert von start2grow. Habt ihr eine technologische oder digitale Geschäftsidee? Braucht ihr noch Unterstützung bei der Umsetzung? Fehlt eurem Businessplan noch der letzte Schliff? In jedem Fall seid ihr bei start2grow richtig! start2grow begleitet euren Weg zum erfolgreichen Unternehmen – und bietet optimales Coaching, interessante Events, beste Kontakte zu Wirtschaft, Wissenschaft und Kapital sowie die Chance auf hohe Geldpreise. Also einen optimalen Start in die Selbstständigkeit. Der nächste Gründungswettbewerb startet am 22. Januar 2021. Meldet euch direkt an unter www.start2grow.de. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Insider #90 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #anydesk, #cherry-ventures, #coatue, #dspodcast, #gorillas, #komoot, #kw-commerce, #loopline-systems, #orange-brands, #podcast, #saleor, #simplesurance, #taxdoo, #urban-sports-club

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Softbank vor Investment in Tier – Gorillas vor Millionenrunde – Insight investiert in CarOnSale – Cherry investiert in SellerX


Im aktuellen #DealMonitor für den 2. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Tier 
+++ Der japanische Kapitalgeber Softbank steht vor einem Investment in den Berliner E-Scooter-Anbieter Tier. Die Bewertung soll bei 700 Millionen Euro liegen. Mubadala Capital, der Staatsfonds von Abu Dhabi, der US-Investor Goodwater Capital, Northzone, White Start Capital und RTP Global investierten zuletzt weitere 20 Millionen Euro in das Unternehmen, das von Lawrence Leuschner, Matthias Laug und Julian Blessin gegründet wurde. Insgesamt flossen bereits über 100 Millionen in Tier. Mitbewerber Voi sucht unterdessen weitere 100 Millionen Euro frisches Kapital. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Gorillas
+++ Der amerikanische Geldgeber Insight Partners steht vor einem Investment in Gorillas. Das junge Berliner Hype-Startup, das man als rollenden Supermarkt beschreiben kann, verspricht teilweise eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von 10 Minuten. Und das alles angeblich zu “Supermarktpreisen”. Damit setzt das Startup auf das Konzept von goPuff, das in den USA schon länger unterwegs ist. Aber auch weitere Investoren wie Accel und Index interessieren sich für die Jungfirma. Der Berliner Leckerschmecker-Geldgeber Atlantic Food Labs investierte bereits in Gorillas. Das Startup wurde von Kagan Sümer und Jörg Kattner gegründet. Alle weiteren Details gibt es nur im OMR-DS-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

CarOnSale
+++ Der amerikanische Geldgeber Insight Partners investiert 15 Millionen in CarOnSale. Über das 2018 gegründete Unternehmen können Autohäuser ihre Fahrzeuge vermarkten und an Autohändler verkaufen. Das B2B-Startup wurde von Tekin Has, Tom Krüger, Fabian Roth und Oguz Özgüler gegründet. Der schwedische Kapitalgeber Creandum investierte bereits eine ungenannte Summe in das Berliner Startup, dessen Wurzeln in Nürnberg liegen. Die Bewertung der aktuellen Investmentrunde soll bei rund 50 Millionen Euro liegen. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

SellerX
+++ Der Berliner Geldgeber Cherry Ventures investiert gemeisam mit Felix Capital, Village Global und Business Angels wie David Schneider, Johannes Schaback, Philipp Kreibohm und Malte Huffmann 6 Millionen Euro in SellerX, einen weiteren Thrasio-Klon. Das Startup, das von Malte Horeyseck (Dafiti-Gründer) und Philipp Triebel gegründet wurde, kauft amazon-Shop an und versucht diese zu noch größerem Erfolg zu bringen. Die Bewertung der aktuellen Investmentrunde soll bei rund 10 Millionen Euro liegen. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Erblotse.de
+++ wooga-Gründer Jens Begemann investiert gemeinsam mit Mutschler eine unbekannte Summe in Erblotse.de. Das junge Unternehmen, das von Birte Gall, Jochen Leidig und Jesper Richter-Reichhelm gegründet wurde, hilft “Hinterbliebenen das Erben durch einen effizienten und gerechten Prozess zu erleichtern”. Begemann investierte zuletzt bereits in das junge ClimeaTech Klima. Alle weiteren Details gibt es nur im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Enpal
+++ Die drei zalando-Macher Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter investieren jeder rund 3 Millionen in Enpal. Das Berliner Solarunternehmen, das 2017 von Mario Kohle (Käuferportal-Gründer), Viktor Wingert und Jochen Ziervogel gegründet wurde, vermietet Solaranlagen an Privatkunden. Die Bewertung soll bei 300 Millionen Euro gelegen haben. Vor den zalando-Macherin investierten bereits Picus Capital sowie Spreadshirt-, Circ- und Delivery Hero-Gründer Lukasz Gadowski in das Berliner GreenTech. Zur Erinnerung: Gadowski war auch einer der Investoren von Käuferportal (inzwischen als Aroundhome unterwegs), Kohle und der Seriengründer kennen sich somit. Alle weiteren Details gibt es nur im OMR-DS-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

EXITS

Flaschenpost
+++ Der Bielefelder Oetker-Konzern übernimmt – wie bereits berichtet – das Münsteraner Startup Flaschenpost. Der Kaufpreis liegt unseren Informationen zufolge bei 1 Milliarde Euro. Das Unternehmen, das 2016 von Dieter Büchl gegründet wurde, liefert derzeit in rund 30 Städten Getränken innerhalb von 120 Minuten aus. Investoren wie Cherry Ventures, Discovery Ventures, also die SumUp-Gründer Deepen und Jeschonnek, Vorwerk Ventures, einige Mitglieder der Business-Angel-Gruppe Saarbruecker21 (Philipp Kreibohm, David Khalil, Lukas Brosseder, Robert Maier, Johannes Schaback, Just Beyer), HR Capital Partners, LeoInvest Holdings, die portugiesischen Unternehmerfamilie Dos Santos, Tiger Global, Movendo Capital, Brightfolk, also Anders Holch Povlsen (Bestseller Group) und Hedosophia statteten das Unternehmen in den vergangenen Jahren mit Risikokapital aus. Alleine im Oktober soll Flaschenpost 27 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet haben. Alle weiteren Details gibt es nur im OMR-DS-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #auto, #berlin, #bielefeld, #caronsale, #cherry-ventures, #dr-oetker, #e-scooter, #enpal, #erblotse-de, #felix-capital, #flaschenpost-de, #gorillas, #munster, #nurnberg, #sellerx, #thrasio, #tier, #venture-capital, #village-global

0

#Podcast – Insider #89 – Flaschenpost – Flaconi – Tier – Voi – CarOnSale – SellerX – Erblotse – Taxdoo – Celus – Gorillas – Enpal – GetYourGuide – Exporo


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland.

Insider #89 – Unsere Themen

+++ Dr.Oetker kauft Flaschenpost #EXKLUSIV
+++ NuCom denkt über Flaconi-Verkauf nach #EXKLUSIV
+++ Softbank vor Investment in Tier #EXKLUSIV
+++ Voi sucht 100 Millionen #EXKLUSIV
+++ Insight investiert 15 Millionen in CarOnSale #EXKLUSIV
+++ Cherry Ventures investiert in SellerX #EXKLUSIV
+++ Jens Begemann investiert in Erblotse.de #EXKLUSIV
+++ Accel vor Investment in Taxdoo #EXKLUSIV
+++ Celus plant weitere Investmentrunde #EXKLUSIV
+++ TOP-VCs vor Investment in Gorillas #EXKLUSIV
+++ Zalando-Macher investieren in Enpal #EXKLUSIV
+++ GetYourGuide bekommt wieder Geld #ANALYSE
+++ Neuer Co-CEO für Exporo #ANALYSE

Insider #89 – Unser Sponsor

CFgO, der CFO to go. CFgO bietet eine Fullservice Lösung für die Finanzen von Unternehmen – von 1 bis 50 Mitarbeiter. Mit dem CFO as a Service Modell helfen die Experten von CFgO Unternehmen beispielweise die Buchhaltungsprozesse zu automatisieren, ein individuelles Reporting und Controlling zu entwickeln oder Finanzierungsrunden zu meistern. Zudem launcht CFgO Ende des Jahres seine Liquiditätsmanagement Software, die dir basierend auf den Buchhaltungsdaten, Bankdaten und CRM Daten automatisiert Kontrolle und Überblick über die Liquidität gibt. Weitere Funktionen sind zum Beispiel die Businessplanerstellung, die Berechnung der wichtigsten KPI deines Unternehmens und ein Steuerrückstellungsrechner. Exklusiv für DS-Hörer bietet CFgO dir einen first mover Rabatt in Höhe von 25 % für das erste Jahr sowie eine 14-tägige Testphase. Mit seiner Projektfunktion ist die Software übrigens auch für das Controlling von Investmentportfolien oder die Mandantensteuerung durch Steuerberater-Kanzleien geeignet. Meldet euch an unter www.cfgo.de/ds und profitiert als first mover.

Insider #89 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #caronsale, #celus, #dspodcast, #enpal, #erblotse-de, #exporo, #flaconi, #flaschenpost-de, #getyourguide, #gorillas, #podcast, #sellerx, #taxdoo, #tier, #voi

0

#Podcast – #EXKLUSIV Dr. Oetker kauft Flaschenpost – Kaufpreis: 1 Milliarde


#EXKLUSIV von deutsche-startups.de & OMR +++ BREAKING NEWS +++ Oetker-Gruppe kauft Flaschenpost für eine Milliarde +++ Durstexpress bleibt erstmal bestehen +++ US Milliardär Michael Bloomberg macht Millionen mit Deal +++ Grösster Exit des Jahres +++  Plus: Zalando-Gründer investieren auf Pre-Money Bewertung von 300 Millionen Euro in EnPal, das Zalando für Solarstrom +++ Mega gehyptes Berliner Startup Gorillas kurz vor Investment von US-Top-Investor.

Von Alexander Hüsing, Sven Schmidt & Philipp Westermeyer

“Collabs” sind weiterhin angesagt. Heute gibt es aus besonderem Anlass die Collab zwischen deutsche-startups.de und OMR. Alle zwei Wochen berichten Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-dtartups.de, und Sven Schmidt, CMO von Maschinensucher.de und OMR Podcast Stammgast, im DS-Insider-Podcast über News aus der deutschen Risikokapitalszene.

Für Ihren Auftritt im OMR-Podcast – diesmal der OMR-DS-Insider-Podcast – bringen sie die MEGA-News mit. Ein deutsches Startup, in der Frühphase durch deutsche VCs finanziert, wird für eine Milliarde Euro an einen deutschen Käufer verkauft. Die Rede ist von Flaschenpost und der Oetker Gruppe. Die Oetker Gruppe, die Flaschenpost mit Durstexpress zuerst geklont hat und jetzt doch das Original kaufen muss.

Flaschenpost, von Insidern liebevoll Flapo genannt, ist ein sehr schnell wachsender Getränkelieferdienst in aktuell 23 deutschen Städten. Via App wird bestellt und man bekommt die Getränke ohne Gebühr innerhalb von zwei Stunden geliefert. „Das jährliche Wachstum von 200 % , die Deckungsbeitragsmarge von 50 % und der Erfolg der Eigenmarken erklären den Akquisitionspreis,“ kommentiert VC-Experte Sven Schmidt.

“Gegeben die Konsolidierung im Retail Markt – mit Lidl, Aldi, Edeka, Rewe & Metro als den Big Five – werden Berührungspunkte und direkter Kundenzugang für Marken immer wichtiger,” betont OMR-Gründer Philipp Westermeyer. Getränke sind neben Nahrungsmitteln der relevanteste Geschäftsbereich der Oetker-Gruppe, die 2017 3,7 Milliarden Euro durch den Verkauf ihrer Reederei Hamburg Süd eingenommen hatte.

Flaschenpost ist wie viele E-Commerce Firmen ein Corona-Profiteur. “Die zweite Corona-Welle wird dem weiteren Wachstum von Flaschenpost nicht schaden. Der neuerliche Lockdown Light hat die Unterschrift unter den Deal daher eher beschleunigt,“ verrät der Insider der deutschen Startup-Szene, Alexander Hüsing.

Flaschenpost soll alleine im Oktober 27 Millionen Euro Umsatz gemacht haben. Auf 12 Monate hochgerechnet sind das über 320 Millionen Euro. Die Oetker-Gruppe zahlt daher ca. dreimal Umsatz bzw. ca. sechsmal den hochgerechneten Innenumsatz von 160 Millionen Euro.

Im Podcast besprechen Philipp, Sven und Alexander, wie US-Milliardär Michael Bloomberg an dem Deal mitverdient, wie reich Gründer Dieter Büchl geworden ist und welche Investoren sowie Business Angels jetzt feiern können. Zudem enthüllt Sven, welcher Weltkonzern die Oetker-Gruppe beim Deal noch ausstechen wollte, wie die US-Investmentbank Morgan Stanley den Preis für Flaschenpost in die Höhe getrieben hat und welche deutsche Kanzlei die Oetkers bei dem Deal beraten hat.

Das reicht für einen Podcast? Eigentlich schon – doch Alexander und Sven überraschen Philipp mit zwei weiteren exklusiven News. Ein US-Top-Investor will 30 Millionen US Dollar in Gorillas investieren – einen hyper-lokalen Supermarkt Lieferdienst. Das neue Flaschenpost? “In jedem Fall ‘the hottest shit’ in Berlin – wie damals Flapo in Münster”, erklärt Alexander Philipp.

Und die Zalando-Gründer investieren auf einer Bewertung von 300 Millionen Euro in Enpal – einem vertikal integrierten Anbieter von Solaranlagen für Endverbraucher. „So einfach wie man bei Zalando Schuhe kaufen kann, kann man bei Enpal eine Solaranlage kaufen. Und das Dream-Team von Alexander Samwer, David Schneider und Robert Gentz ist wieder vereint,“ merkt Sven an.

OMR-DS-Insider-Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Flaschenpost

#aktuell, #bielefeld, #dr-oetker, #durstexpress, #enpal, #flaschenpost-de, #gorillas, #venture-capital

0

#StartupTicker – Was wirklich wichtig war: N26 – Google – Delivery Hero – Ankerkraut – DvH Ventures – La Famiglia – Watchmaster – aitme – Yotribe 


Was wirklich wichtig war (W4): Heute geben wie euch wieder einen Überblick darüber, was in den vergangenen Tagen in der Startup-Szene wichtig war! Alles kurz und knapp in einer knackigen und kompakten Liste zusammengefasst. Passend dazu findet ihr weiter unten auch unseren News-Podcast, der in gesprochener Form zusammenfasst, was in den vergangenen Tagen so wirklich wichtig war. Zudem haben wir wieder unser Startup der Woche für euch. Viel beim Lesen und Hören!

#StartupTicker – Was zuletzt wirklich wichtig war

+++ N26 und der leidige Betriebsrat

+++ Travel-Startups vs. Google

+++ Delivery Hero und der DAX

+++ EMZ investiert Millionen in Ankerkraut 

+++ DvH Ventures legt Health-Fonds auf

+++ La Famiglia legt zweiten Fonds auf

+++ Olma Luxury investiert in Watchmaster #EXKLUSIV

+++ La Famiglia steigt bei aitme ein #EXKLUSIV

+++ Atlantic Food Labs investiert in Gorillas #EXKLUSIV

+++ Nico Rosberg investiert in Planetly #EXKLUSIV

+++ btov Partners investiert in foodcircle #EXKLUSIV

+++ Cavalry Ventures investiert in upper #EXKLUSIV

+++ Picus Capital investiert in Flexcavo und Hive Logistics #EXKLUSIV

+++ Merkhoffer und Kirsch starten HappyGlam #EXKLUSIV

+++ Loopline Systems ist insolvent #EXKLUSIV

News-Podcast #24

Im News-Podcast von deutsche-startups.de spricht ds-Chefredakteur Alexander Hüsing einmal in der Woche über die wirklich wichtigen Neuigkeiten aus der deutschen Startup-Szene. Also über wichtige Deals, große Exits und spannende Startup-News, die jeder unbedingt mitbekommen haben sollte.

Startup der Woche: Yotribe

Das junge Berliner Startup Yotribe entwickelt eine Plattform, mit der sich Nutzer in virtuellen Räumen austauschen können. Anders als bei Zoom und Co. ist es dabei jederzeit möglich, sich in Kleingruppen aufzuteilen und miteinander zu reden. Yotribe ist damit quasi die Hipster-Variante von Zoom. Gründer sind Leonard Witteler, Stephane Roux und Pascal Steck.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify, SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aitme, #aktuell, #ankerkraut, #betriebsrat, #delivery-hero, #dspodcast, #dvh-ventures, #flexcavo, #foodcircle, #gorillas, #happyglam, #la-famiglia, #loopline-systems, #n26, #planetly, #podcast, #upper, #watchmaster, #wochenruckblick, #yotribe

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Atlantic Food Labs investiert in Gorillas – Nico Rosberg investiert in Planetly


Im aktuellen #DealMonitor für den 12. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Gorillas
+++ Der Berliner Leckerschmecker Geldgeber Atlantic Food Labs investiert einen unbekannte Summe in Gorillas. Das junge Berliner Hype-Startup, das man als rollenden Supermarkt beschreiben kann, verspricht teilweise eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von 10 Minuten. Und das alles angeblich zu “Supermarktpreisen”. Damit setzt das Startup auf das Konzept von goPuff, das in den USA schon länger unterwegs ist. Atlantic Food Labs hält nun 14,5 % an Gorillas. Das Startup wurde von Kagan Sümer und Jörg Kattner gegründet. Weitere Infos gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast #EXKLUSIV

Planetly
+++ Neu-Löwe und Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg investiert eine unbekannte Summe in Planetly. Das Klima-Startup Planetly, das von Anna Alex (Outfittery) und Benedikt Franke (Helpling) gegründet wurde, entwickelt eine Software, mit der Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck ermitteln können. Zuvor investierten bereits 469 Capital, Speedinvest, Cavalry Ventures und einige Business Angels in das Unternehmen. Rosberg hält nun 0,4 % an Planetly. #EXKLUSIV

foodcircle
+++ btov Partners, Discovery Ventures, coparion, Christian Gaiser, Gerald Schönbucher und weitere Angel-Investoren investieren eine unbekannte Summe in foodcircle, einen Online-Großhandel für Bio-Lebensmittel. “It has never been easier to buy organic ingredients in bulk online, directly from the suppliers”, teilt die Jungfirma in eigener Sache mit. Das Berliner B2B-Startup wurde 2018 von Alessandro Petrucciani, Flavio Bezzeccheri und Dario Maritano gegründet. #EXKLUSIV

Upper
+++ Der Berliner Geldgeber Cavalry Ventures investiert eine unbekannte Summe in Upper. Das Jungunternehmen, das von Victor Cazacu und Gregor Friedrich gegründet wurde, bietet eine Plattform für Freelancer, die auf Produktentwicklung und Technologien spezialisiert sind. Unternehmen sollen so schnell und transparent an einen passenden Freelancer kommen. Die Berliner Plattform wirbt mit Freelancern die unter anderem schon für Spotify, Uber oder eBay gearbeitet haben. #EXKLUSIV

Flexcavo
+++ Picus Capital investiert eine unbekannte Summe in Flexcavo. Beim Startup aus Rosenheim dreht sich alles um das Mieten von Baumaschinen. “Wir kombinieren unsere Mietflotte mit innovativer Technologie, um gemeinsam mit Ihnen den Einsatz von Baumaschinen zu optimieren”, teilen die Jungunternehmer mit. Gründer sind Leonhard Fricke, Benedict Aicher. Picus Capital hält 35 % an Flexcavo.  #EXKLUSIV

Hive Logistics
+++ Picus Capital investiert zudem eine unbekannte Summe in Hive Logistics. Hinter Hive Logistics verbirgt sich ein junges Logistik-Startup. Das Unternehmen sieht sich als “Drittanbieter für Logistikdienstleistungen”. Die Berliner wollen Händlern helfen, “ihren Kunden einen schnellen Versand zu ermöglichen”. So soll der Versand schneller gehen. Auch um Retouren kümmert sich Hive. Gründer: Oskar Ziegler, Franz Purucker. Picus Capital hält 30 % am Unternehmen. #EXKLUSIV

1inch
+++ Greenfield One, Galaxy Digital, Libertus Capital, Dragonfly Capital, FTX, IOSG und Launchub Ventures investieren 2,8 Millionen US-Dollar in das Stuttgarter Krypto-Startup 1inch – siehe FinanceFWD. Mit 1inch können Nutzer Kryptowährungen zum bestmöglichen Kurs tauschen. Die Jungfirma wurde von Anton Bukov und Sergej Kunz gegründet. Das frische Kapital soll in “das weitere Wachstum des Teams, die Weiterentwicklung des Algorithmus und Marketing” fließen.

wirbauen.digital
+++ BPC, ein Ableger der Büdenbender Dachtechnik Unternehmensgruppe, und Ambient Innovation  investieren eine mittlere sechsstellige Summe in das Kölner PropTech wirbauen.digital. Die Jungfirma, die 2020 gegründet wurde, positioniert sich als “praxisnahe Online-Plattform, um Architekten, Handwerkern und Bauherren lästige Verwaltungsarbeit abzunehmen”. Ins Leben gerufen wurde wirbauen.digital von Daniel Grube.

Venture Capital

La Famiglia
+++ Der Berliner Kapitalgeber La Famiglia legt seinen zweiten Fonds auf. Im Topf sind diesmal 50 Millionen Euro. Der junge Geldgeber investiert jeweils bis zu 1,5 Millionen Euro in junge Gründungen. Fokus: B2B. Im ersten Fonds von La Famiglia, das von Jeannette zu Fürstenberg geführt wird, waren 35 Millionen Euro. Über 30 Investments tätigte der Geldgeber damit – unter anderem in Spread, Luminovo und Back.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#1inch, #aktuell, #atlantic-food-labs, #berlin, #btov-partners, #cavalry-ventures, #contech, #coparion, #discovery-ventures, #e-commerce, #fintech, #flexcavo, #food, #foodcircle, #gorillas, #hive-logistics, #kapital, #koln, #la-famiglia, #nico-rosberg, #picus-capital, #planetly, #proptech, #rosenheim, #siegen, #stuttgart, #upper, #venture-capital, #wirbauen-digital

0

#Podcast – Insider #83 – Gorillas – HappyGlam – Flexcavo – Hive Logistics – Loopline – Upper – foodcircle – Nico Rosberg – Planetly


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland.

Insider #83 – Unsere Themen

* Atlantic Food Labs investiert in Gorillas #EXKLUSIV

  • Merkhoffer und Kirsch starten HappyGlam #EXKLUSIV
  • Invincible Brands-Exit: Jenseits von 200 Millionen #EXKLUSIV
  • Hornetsecurity-Exit: 80 Millionen #EXKLUSIV
  • Picus Capital investiert in Flexcavo und Hive Logistics #EXKLUSIV
  • Loopline Systems ist insolvent #EXKLUSIV
  • Cavalry Ventures investiert in Upper #EXKLUSIV
  • btov Partners investiert in foodcircle #EXKLUSIV
  • Nico Rosberg investiert in Planetly #EXKLUSIV
  • Rätsel: Welches Krisen-Startup versuchte den Wirecard-Exit?

Insider #83 – Unser Sponsor

Die heute Ausgabe wird gesponsert von Vanta. Für alle Gründer: Mit Vanta bekommt Ihr die erste Firmenkreditkarte mit echtem verlängertem Zahlungsziel von bis zu 30 Tagen – nach dem Motto: buy now pay later – es ist kein PrePaid bzw. Aufladen notwendig. Mit Vanta können Mitarbeiter Zahlungsanfragen stellen und Admins Kreditkarten in nur zwei Klicks erstellen, z.B. für eine Einmalzahlung wie ein Reiseticket oder für eine wiederkehrende Zahlung, wie eine Software Subscription oder eure Marketingausgaben – das alles von einer Plattform. Als ds-Podcast-Hörer bekommt ihr ein exklusives Willkommensangebot. Bucht hierzu einfach noch heute eine Demo unter getvanta.com – anschließend erhaltet Ihr eine persönliche Einführung zu Vanta und euren ds-Podcast-Vorteil. Hier entlang: www.getvanta.com

Insider #83 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify und  SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #dspodcast, #flexcavo, #foodcircle, #gorillas, #happyglam, #hive-logistics, #hornetsecurity, #invincible-brands, #loopline-systems, #nico-rosberg, #planetly, #podcast, #upper

0

Die Zeit ist reif für (neue) Online-Supermärkte!


Online-Supermärkte wie Amazon FreshBringmeister, Food.degetnowmyTimePicnic und Rewe verzeichneten während der Corona-Krise teilweise einen sprunghaften Anstieg an Bestellungen. Und auch Kochboxenanbieter wie HelloFresh, Lieferdienstevermittler wie Delivery Hero und die leicht angestaubten Altunternehmen Bofrost und Eismann profitierten zuletzt davon, dass viele Menschen in Deutschland den stationären Einzelhandel teilweise komplett gemieden haben.

Nicht immer konnten die unterschiedlichen Food-Lieferdienste dabei zwar die vielen Kunden-Anfragen bewältigen. So war es bei Amazon Fresh in den Hochzeiten mitunter schwer, überhaupt ein Lieferfenster zu ergattern. Zudem waren viele Produkte – auch abseits von Toilettenpapier – längere Zeit einfach nicht lieferbar. Die Hoffnung in der Branche aber ist groß, dass nun noch mehr Menschen dauerhaft Kunden der Online-Supermärkte und Lieferdienste bleiben.

Gute Zeiten somit für Startups sich im potenziellen Boommarkt breit zu machen! Und es drängen auch schon neue Startups ins Segment: Mit Gorillas rollt gerade eine Art fahrender Supermarkt auf die Straße. Das Startup verspricht eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von 10 Minuten. schnellesachen versucht dagegen das gescheiterte ShopWings-Modell zu etablieren. Mal sehen, ob es jetzt Platz für ein Startup gibt, dass bei Lidl und Co. einkaufen geht.

Und auch Foodly, Juit Now, smark und Co. wollen ein Stück vom hoffentlich weiter wachsenden Lebensmittelsegment abhaben. Nicht alle Konzepte werden aufgehen. Gerade im Lebensmittelsegment gibt es viele gescheiterte Konzepte – zuletzt etwa Lebensmittel.de, Gourmondo und Allyouneed Fresh (gehört inzwischen zu myTime. Und auch Amazon stellte sein Paket-System Amazon Pantry gerade erst ein. Dies spricht aber nicht gegen Online-Supermärkte und andere Lebensmittellieferdienste.

Frische Liefer-Startups, die man kennen sollte

Bring
Das Schweizer Startup Bring positioniert sich seit etlichen Jahren als digitaler Einkaufshelfer für Alltagsartikel wie Lebensmittel und Drogeriewaren. G+J Digital Ventures, die Schweizerische Post (via Swiss Post Ventures), Wingman Ventures und Dominique Locher investierten zuletzt 4 Millionen Euro in die Jungfirma. Insgesamt sammelte Bring mit der aktuellen Runde mehr als 7 Millionen Euro ein.

Foodly
Das junge Startup Foodly positioniert sich als “deutlich günstigere und flexiblere Alternative zu klassischen Kochboxen wie HelloFresh oder Marley Spoon”. Wobei Marley Spoon anfangs bekanntlich auch eine Art “flexiblere Alternative” zu HelloFresh sein sollte. Aber vielleicht ist die Zeit nun reif für so ein Konzept. Die Berliner Foodfirma wurde 2019 von Hannes Kübel, Johannes Linowski und Peter Schrott gegründet. 

Gorillas
Mit Gorillas drängt eine Art rollender Supermarkt auf die Straße. Das junge Berliner Startup, das von Kagan Sümer und Jörg Kattner geführt wird, verspricht tatsächlich eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von sage und schreibe 10 Minuten. Und das alles angeblich zu “Supermarktpreisen”. Damit setzt das Startup auf das Konzept von goPuff, das in den USA schon länger erfolgreich unterwegs ist.

liefertuete
Das Kölner Startup liefertuete, das längst an den Start gehen wollte, positioniert sich als eine Art schneller Kiosk-Lieferdienst. Zum Start verspricht die Jungfirma ihren Kunden den Zugriff auf über 1.000 Artikel. Diese will das Startup in 50 Minuten an seine Kunden ausliefern. Was ein wenig an Flaschenpost und Co. erinnert. Zum Team von liefertuete gehört auch der bekannte Kölner Rapper Eko Fresh.

Juit Now
Juit Now aus Bielefeld bietet eine Lösung für eine gesunde Mittagspause mit frisch gekochten Gerichten, die via App ausgewählt und bezahlt werden können. Die saisonalen Gerichte werden aus natürlichen Zutaten von Hand gekocht und im Anschluss schockgefrostet. Juit Now ist Teil der Oetker Gruppe, agiert jedoch als eigenständiges Unternehmen. Geführt wird das Startup von Serdar Mansour Azar und Ingmar Knudsen.

schnellesachen
Das Leipziger Startup schnellesachen, das von Gennadi Schechtmann und Oleksandr Kit geführt wird, versucht das gescheiterte ShopWings-Modell zu etablieren. “Wir bringen Lebensmittel aus deinem Lieblings-Supermarkt innerhalb von 120 Minuten direkt zu dir nach Hause”, heißt es zum Konzept. Was wiederum nach dem Flaschenpost-Slogan klingt. Mal sehen, ob es jetzt Platz für ein Startup gibt, dass bei Lidl und Co. einkaufen geht.

smark
Das Stuttgarter Startup smark, das von Philipp Hoening und Max Ittermann gegründet wurde, bietet vollautomatisierte Einkaufsstationen, sogenannte smarkBoxen, an. Kunden können entweder vorher per App einkaufen oder vor Ort über einen Touchscreen bestellen. “Möglich macht das ein automatisiertes Lager- und Greifsystem, das alle Artikel innerhalb nur einer Minute zur Ausgabe befördert”, teilt das Startup mit.

smart meals
Das Mannheimer Startup smart meals, das von Jeffrey Jampoh geführt wird, liefert “leckere und gesunde Mahlzeiten bis vor die Haustür”. Die Jungunternehmer haben ihr Modell dabei zuletzt komplett auf die Corona-Krise abgestimmt. Sie schreiben: “Ideal für Menschen in Quarantäne. Die Mahlzeiten werden frisch zubereitet und am selben Tag verschickt”. smart meals funktioniert aber hoffentlich auch abseits von Krisenzeiten.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #allyouneed-fresh, #amazon-fresh, #bofrost, #bring, #bringmeister, #delivery-hero, #e-commerce, #eismann, #food, #food-de, #foodly, #getnow, #gorillas, #gourmondo, #hellofresh, #juit-now, #lebensmittel-de, #liefertuete, #mytime, #picnic, #rewe, #schnellesachen, #smark, #smart-meals

0