#DealMonitor – Dance bekommt 15 Millionen – About You plant IPO – UVC Partners legt 150 Millionen-Fonds auf


Im aktuellen #DealMonitor für den 22. Oktober werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Dance
+++ Holtzbrinck Ventures investiert 15 Millionen Euro in das junge Berliner Mobility-Startup Dance, das von den Soundcloud-Gründern Alexander Ljung und Eric Quidenus sowie Jimdo-Macher Christian Springub gegründet wurde. Hinter Dance verbirgt sich ein Subscription-Service für E-Bikes. Schon vor dem Start investierte der Berliner Kapitalgeber BlueYard in Dance.  Zudem investierten auch Szeneköpfe wie Ilkka Paananen (Supercell), Jeannette zu Fürstenberg (La Famiglia), Kevin Ryan (Alleycorp, Doubleclick und MongoDB), Neil Parikh (Casper) und Bjarke Ingels (BIG Architects) in das sehr junge Unternehmen. Das Unternehmen ging im Juli mit einem Invite-only-Programm in Berlin an den Start.

Limehome
+++ Holtzbrinck Ventures, Lakestar und Picus Capital investieren weitere 10 Millionen Euro in das Münchner Startup Limehome. Das junge Unternehmen, das 2018 von Lars Stäbe und Josef Vollmayr gegründet wurde, mietet Wohnungen an und richtet diese als Apartments zur kurz- und langfristigen Miete ein. Lakestar, Holtzbrinck Ventures, Picus Capital und Global Growth Capital investierten erst Anfang dieses Jahres 21 Millionen Euro in Limehome.

Schrott24
+++ Statkraft Ventures, der Wagniskapitalableger des norwegischen Energiekonzerns, investiert gemeinsam mit FJ Labs sowie Gisbert Rühl, Vorstandschef des Duisburger Stahlhändlers Klöckner, 2,8 Millionen Euro in Schrott24 – siehe WiWo Gründer.  Der Altmetall-Marktplatz wurde 2016 von Alexander Schlick und Jan Pannenbäcker gegründet. Das Grazer Unternehmen sicherte sich zuletzt auch eine EU-Förderung in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

breathe ilo
+++ Der aws Gründerfonds investiert 3 Millionen Euro in das österreichische Femtech Carbomed Medical Solutions, das den Fruchtbarkeitstracker breathe ilo anbietet. Entwickelt wurde das Gerät von dem Reproduktionsmediziner Ludwig Wildt und Medizintechniker Horst Rüther. “Nur ein Jahr nach dem Marktstart liegt der Exportanteil bei bereits 80 Prozent – mit 75 Prozent davon ist Deutschland der Hauptabsatzmarkt, wo breathe ilo seit Januar diesen Jahres verfügbar ist”, teilt das Startup mit.

Acapela
+++ Visionaries Club, Entrepreneur First und Business Angels wie Christian Reber (Pitch und Wunderlist) sowie Taavet Hinrikus (Transferwise) investieren 2,5 Millionen US-Dollar in das Berliner Startup Acapela. Das Berliner Unternehmen, das von Dubsmash-Gründer Roland Grenke und Heiki Riesenkampf, zuletzt Google, gegründet wurde entwickelt eine asynchrone Meeting-Plattform. Über die Plattform sollen Unternehmen flexibler als per Videobotschaft und persönlicher als per Slack kommunizieren können.

Peter Park
+++ Ein deutsches Family-Office investiert eine siebenstellige Summe in das Münchner IoT-Startup Peter Park. Das 2019 von Maximilian Schlereth, Florian Schaule, Patrick Bartler und Stefan Schenk gegründete Unternehmen entwickelt ein modulares Betriebssystem für Parkflächen. “Mit der neuen Finanzierung wird der Fokus auf das konsequente Wachstum des Teams gelegt, was als Fundament für die anstehende Internationalisierung dient”, teilt die Jungfirma mit.

Novum
Dr. Hettich Beteiligungen und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren eine siebenstellige Summe in Novum. Das 2014 in Dresden gegründete Startup entwickelt eine Technologie, die das Großspeichermonitoring von Batterien auch offline möglich macht. “Mit dem frischen Kapital soll das Produktportfolio im Bereich Großspeicher und 2nd life Schnelltests für die Automobilindustrie erweitert werden”, teilt das Unternehmen mit.

EXIT

OOTP Developments
+++ Der südkoreanische Spiele-Entwickler Com2Us, bekannt für Summoners War, übernimmt das deutsche Studio OOTP Developments. Seit 1999 setzt OOTP mit Sitz in Hollern-Twielenfleth auf PC-Sportsimulationen wie Out of the Park Baseball und Franchise Hockey Manager. OOTP stieg erst im Januar beim The Walking Dead-Studio Skybound Entertainment. Weitee Zukäufe sind geplant.

Grapevine
+++ Das Wiener Startup Orderlion, eine Bestell-App für Gastronomen und Lieferanten, übernimmt das Wein-Startup Grapevine. “Mit Grapevine kommt nun ein Startup dazu, dass bisher (der Name verrät es bereits) im Weinsegment unterwegs war und etwa 200 Winzer als Kunden aufgebaut hat” – berichtet Trending Topics. Orderlion wurde 2017 von Stefan Strohmer und Patrick Schubert gegründet. Die Jungfirma konkurriert mit Startups wie Choco, Rekki und Co.

IPO

About You
+++ Der Modeversender About You bereitet seinen Börsengang vor – siehe manager magazin. “About You, bei der letzten Finanzierungsrunde 2018 mit knapp einer Milliarde Euro bewertet, soll beim Börsengang einen Marktwert von mindestens drei Milliarden Euro anstreben. Wächst man weiter wie bisher, hoffen manche gar auf fünf Milliarden Euro”, heißt es im Bericht. Als Termin ist März 2021 anvisiert.

VENTURE CAPITAL

UVC Partners
+++ Der Münchner Kapitalgeber UVC Partners legt seinen dritten Fonds (150 Millionen Euro) auf. “Die Investorenbasis des neuen Fonds ist breit gestreut und reicht von erfolgreichen Startup-Unternehmern wie den FlixBus-Gründern über institutionelle Investoren und Family Offices bis zu Familienunternehmen und Corporates”, teilt der Geldgeber mit. UVC Partners investiert vorrangig in “herausragende europäische B2B-Startups”. Im zweiten UVC-Fonds waren 82 Millionen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#about-you, #acapela, #aktuell, #breathe-ilo, #carbomed-medical-solutions, #com2us, #dance, #dr-hettich-beteiligungen, #dresden, #entrepreneur-first, #femtech, #fj-labs, #grapevine, #graz, #hamburg, #high-tech-grunderfonds, #holtzbrinck-ventures, #ipo, #kapital, #lakestar, #limehome, #novum, #ootp-developments, #orderlion, #peter-park, #picus-capital, #schrott24, #statkraft-ventures, #uvc-partners, #venture-capital, #visionaries-club, #wein, #wien

0

#DealMonitor – Holtzbrinck investiert in Simpleclub – Manuel Neuer investiert in Vaha


Im aktuellen #DealMonitor für den 12. Oktober werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Simpleclub
+++ Holtzbrinck Ventures investiert 2 Millionen Euro in Simpleclub, eine Lern-App für Schüler – siehe Handelsblatt. “Unsere App ist für Schüler ab der 8. Klasse geeignet und begleitet dich sogar bis ins Studium oder die Ausbildung. Dabei ist es egal, auf welche Schulform du gehst: Gymnasium, Realschule, Gesamtschule oder andere”, teilt das Münchner Unternehmen mit. Das Startup wurde Anfang 2929 von Alexander Giesecke und Nicolai Schork gegründet. Die Gründer haben allerdings schon 2011, als Elftklässler mit ihrem Projekt angefangen – mit Mathematik-Erklärvideos auf YouTube.

Vaha
+++ Fußball-Weltmeister und FC-Bayern-Torhüter Manuel Neuer investiert in Vaha. Die Berliner Jungfirma, die von Mrs.Sporty-Gründerin Valerie Bures-Bönström ins Leben gerufen wurde, steht auf sportliche Übungen vor einem interaktiven Spiegel. Der Spiegel bringt mehr als 200 verschiedene Workouts in die eigenen vier Wände – von Yoga über Krafttraining bis hin zu Ausdauer. In den USA setzt Mirror genau auf dieses Konzept. Holtzbrinck Ventures, Global Founders Capital TQ Ventures und RTP Global investierten bereits in Vaha.

Ono
+++ EIT InnoEnergy investiert in den kommenden zwei Jahren 3 Millionen Euro in Ono. Dahinter verbergen sich E-Cargobikes, also überdachte elektrische Lastenfahrräder. “Ein Hybrid aus Elektrofahrrad und Auto. Es ermöglicht eine schnellere und effizientere Fortbewegung, spart dabei Platz und schont so die Umwelt sowie Ressourcen”, teilt das Startup mit. Das Unternehmen wurde von Murat Günak Beres Seelbach und Philipp Kahle ins Leben gerufen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #berlin, #e-learning, #eit-innoenergy, #fitness, #holtzbrinck-ventures, #manuel-neuer, #mobility, #munchen, #ono, #promi-investor, #simpleclub, #vaha, #venture-capital

0

#DealMonitor – Holtzbrinck Ventures plant neuen Fonds (500 Millionen)


Im aktuellen #DealMonitor für den 8. September werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Carvolution
+++ Die Schweizer Versicherungsgesellschaft Die Mobiliar investiert 50 Millionen Franken in Carvolution. Das Auto-Abo-Startup aus Bern wurde 2018 von Olivier Kofler, Luis Wittwer, Léa Miggiano, Bernhard Drüner und Adrian Boss gegründet. Redalpine, Armada Investment und Die Mobiliar investierten zuvor bereits 11,25 Millionen Franken in das junge Startup. “Mit dem Aufbau der eigenen Finanzierungslösung für die Fahrzeugflotte kann das Startup aus dem bernischen Bannwil den Ausbau des Angebots weiter vorantreiben und vielseitiger gestalten. Der Aufschwung der Auto-Abos in Folge der Corona-Pandemie hält an und die Nachfrage steigt täglich.Angebots weiter vorantreiben und vielseitiger gestalten”, teilt das Unternehmen mit.

DIE HÖHLE DER LÖWEN

Schreibpilot
+++ In der zweiten Folge der achten Staffel investierte Regal-Löwe Ralf Dümmel 50.000 Euro in Schreibpilot (25 %). Der Schreibpilot, ein Schreiblernheft, soll durch eingestanzte Buchstaben das schriftliche Erlernen des ABC vereinfachen. Das junge Unternehmen wurde von Kai Döringer und Hasan Saygili ins Leben gerufen.

not less but better
+++ In der zweiten Folge der achten Staffel investierten Sales-Löwe Carsten Maschmeyer und GreenTech-Löwe Nico Rosberg 150.000 Euro in not less but better (25 %). Das Berliner Startup, das von Selcuk Aciner, Christina Roitzheim und Marius Rackwitz gegründet wurde, möchte seinen Nutzern helfen, das eigene Nutzungsverhalten zu analysieren, und Strategien aufzeigen, wie man den Handykonsum reduziert. Der Deal platzte nach der Show.

bruXane
+++ In der zweiten Folge der achten Staffel investierten Sales-Löwe Carsten Maschmeyer, Regal-Löwe Ralf Dümmel und Familien-Löwin Dagmar Wöhrl 600.000 Euro in bruXane (36 %). das Unternehmen, das von Bianca Berk und Jörg Köhler gegründet wurde, bietet eine Zahnschiene an. Fängt der Betroffene in der Nacht an zu knirschen, löst bruXane eine Vibration im Mund aus und gibt einen leisen Summton von sich.

EXITS

fos4X
+++ Das dänische Unternehmen PolyTech, ein Lösungsanbieter für die Windkraftindustrie, übernimmt fos4X. Investoren wie Bayern Kapital, High-Tech-Gründerfonds (HTGF) und UVC Partners finanzierten den Aufbau des Münchners Unternehmens in den vergangenen Jahren. Das 2010 gegründete Münchener Unternehmen fördert durch den Einsatz innovativer Sensoren-Technologie die Optimierung und Effizienz in der Erzeugung von Windenergie. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten in Deutschland und China für das Unternehmen.

CryptoTax
+++ Blockpit aus Österreich übernimmt das Münchner Unternehmen 21 Consulting und damit CryptoTax. Blockpit wurde 2017 von Florian Wimmer, Mathias Maier, Gerd Karlhuber, Patric Stadlbauer und Gert Weidinger in Linz gegründet. Die Jungfirma beschreibt sich als “Entwickler von Online-Finanz-Lösungen für das Portfolio-Management und Steuerreporting von auf Blockchain Technologien basierenden digitalen Assets.

VENTURE CAPITAL

Holtzbrinck Ventures
+++ Der Münchner Kapitalgeber Holtzbrinck Ventures legt – wie bereits berichtet – einen neuen Fonds auf. Zielgröße sind aber anders als bisher berichtet nicht 300 Millionen, sondern 500 Millionen Euro. Das weitere Geld soll vor allem in Growth-Investments fließen. Holtzbrinck Ventures investierte kürzlich bereits gemeinsam mit yabeo, Vulcan Capital, Samsung Catalyst Fund und Storm Ventures 60 Millionen Euro in solarisBank. Der letzte Fonds von Holtzbrinck Ventures war 306 Millionen schwer. Hintergründe gibt es nur im aktuellen ds-Insider-Podcast. Update zum Podcast: Inzwischen konnten wir den neuen Partner, der Holtzbrinck Ventures unterstützen soll, identifizieren! Es ist Alexander Joel-Carbonell von Delivery Hero. #EXKLUSIV

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #auto, #bern, #bruxane, #carvolution, #die-hohle-der-lowen, #fos4x, #holtzbrinck-ventures, #munchen, #not-less-but-better, #polytech, #schreibpilot, #venture-capital

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Swiss Re investiert in Getsafe – bookingkit bekommt Millionen – Visionaries Club investiert in Tacto


Im aktuellen #DealMonitor für den 7. September werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

GetSafe
+++ Der Versicherungsriese Swiss Re investiert in Getsafe.  Seit 2015 digitalisiert das InsurTech die Versicherungswelt. Earlybird, CommerzVentures und weitere Bestandsinvestoren investierten zuletzt 15 Millionen Euro in die Heidelberger Jungfirma, die sich anfangs als “Versicherungsmanager für die Hosentasche” positionierte. Inzwischen ist Getsafe ein Vollversicherer, ein “digitaler Versicherungsanbieter”. Zielgruppe: Millennials. Der Einstieg von Swiss Re ist der erste Teil einer größeren Investmentrunde, die rund 50 Millionen US-Dollar umfassen soll. Hintergründe gibt es nur im aktuellen ds-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

bookingkit
+++ Das Medienunternehmen Müller Medien, der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Business Angel wie Robert Kabs investieren eine unbekannte Summe in bookingkit. Das Berliner Startup, das 2014 von Christoph Kruse und Lukas Hempel gegründet wurde, positioniert sich als Software-as-a-Service-Lösung für Touren-, Attraktionen- und Aktivitätenanbieter. Wie aus dem Umfeld der Geldgeber zu hören ist, liegt die Investitionssumme bei rund 5 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr investierten Intermedia, das Medienunternehmen Müller Medien und der High-Tech Gründerfonds bereits einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in das inzwischen profitable Unternehmen. Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Tacto
+++ Der junge Geldgeber Visionaries Club und UVC Partners investieren in Tacto. Beim Münchner Startup dreht sich alles um das ganz große Thema Beschaffungswesen. “We believe that modern procurement deserves a modern solution to focus on strategic efforts instead of transactional activities”, heißt es auf der Website des jungen Unternehmens, das von André Petry, Nico Bentenrieder und Johannes Groll gegründet wurde. Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Keller Sports
+++ Die Co-Investor Gruppe und Reimann Investors investieren 10 Millionen Euro in die KELLER Group bzw. Keller Sports. “Die Mittel fließen unter anderem in den Ausbau der Premium-Mitgliedschaft, in das weitere starke Wachstum der Keller sMiles App und ihrer Community sowie in die visionäre Weiterentwicklung der Consumer Experience in den international agierenden Onlineshops von Keller Sports und Keller x”, teilt das Unternehmen mit.

3YOURMIND
+++ EnBW New Ventures (ENV), der Risikokapital-Tochter von EnBW, UVC Partners, AM Ventures, TRUMPF Venture und coparion investieren 4,7 Millionen Euro in 3YOURMIND. Das Berliner Startup, das 2014 von Aleksander Ciszek und Stephan Kuehr gegründet wurde, positioniert sich als “Anbieter von Software-Lösungen für die Additive Fertigung (Industrieller 3D-Druck)”. 2017 konnte das Startup bereits 10 Millionen einsammeln.

Morpheus Space
+++ In-Q-Tel, der Investmentarm des US-Geheimdienstes CIA, investiert in das Dresdner Startup Morpheus Space – siehe WiWo. An der Investmentrunde beteiligen sich auch der US-Investor Pallas Ventures, Airbus Ventures und Vsquared Ventures. Das 2018 gegründete Unternehmen entwickelt einen Ionenantrieb für Satelliten.

Everdrop
+++ Holtzbrinck Ventures, Lesara-Gründer Roman Kirsch und Chris Wichert, Gründer von Koio, investieren eine siebenstellige Summe in das Münchner Startup everdrop. Das 2019 von Christian Becker, Daniel Schmitt-Haverkamp und David Löwe gegründete Unternehmen vertreibt nachhaltig produzierte und vegane Haushaltsprodukte.  Better Ventures, also Christoph Behn, Sven Bauer, Gerald Kullack, Björn Kolbmüller und Fitvia-Gründer Sebastian Merkhoffer investierten zuvor bereits eine sechsstellige Summe in das Startup.

gitti 
+++ Grazia Equity und btov Partners investieren 3 Millionen Euro in das Berliner Nagellack-Startup gitti – siehe Gründerszene. Zuvor investierten bereits Mirko Caspar, Christoph Honnefelder und Caren Genthner in die Jungfirma, die von Jennifer Baum-Minkus gegründet wurde. In der Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” interessierten sich Judith Williams und Dagmar Wöhrl für das Startup. Der Deal über 350.000 Euro platzte aber nach der Show.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#3yourmind, #airbus-ventures, #aktuell, #am-ventures, #berlin, #bookingkit, #btov-partners, #co-investor-gruppe, #coparion, #dresden, #enbw-new-ventures, #everdrop, #getsafe, #gitti, #grazia-equity, #heidelberg, #high-tech-grunderfonds, #holtzbrinck-ventures, #in-q-tel, #keller-sports, #morpheus-space, #munchen, #pallas-ventures, #reimann-investors, #roman-kirsch, #swiss-re, #tacto, #trumpf-venture, #uvc-partners, #venture-capital, #visionaries-club, #vsquared-ventures

0

#Podcast – Insider #85 – Rocket Internet – GetSafe – Tacto – Scoutbee – Nebenan.de – bookingkit – Holtzbrinck Ventures – Lakestar


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland.

Insider #85 – Unsere Themen

Rocket Internet und das Delisting #ANALYSE

  • Swiss Re investiert in GetSafe #EXKLUSIV
  • Visionaries Club investiert in Tacto #EXKLUSIV
  • Scoutbee: 3 von 4 Gründer sind weg #EXKLUSIV
  • nebenan.de: Nur einer kleiner Exit! #EXKLUSIV
  • bookingkit sammelt 5 Millionen ein #EXKLUSIV
  • Holtzbrinck Ventures plant 500 Millionen Fonds #EXKLUSIV
  • Manu Gupta verlässt Lakestar #ANALYSE

Insider #85 – Unser Sponsor

Der Sponsor der heutigen Ausgabe ist der ruhrHUB, der digitale Knotenpunkt für Unternehmen und Startups im Ruhrgebiet. Vom 21. bis 25. September veranstaltet der ruhrHUB gemeinsam mit Partnern die ruhrSTARTUPWEEK. Insgesamt sind über 70 Events on- und offline geplant. Das Angebot reicht von Workshops, Impulsvorträgen und Meetups bis hin zu Start-up Pitches, Messen und Networking-Veranstaltungen. Infos zu Events findet ihr unter: www.ruhrhub.de/ruhrstartupweek. Zudem findet am 27./28. Oktober wieder der ruhrSUMMIT statt. Beim ruhrSUMMIT 2020 versammeln sich wieder Start-ups, Unternehmen und Investoren auf einer interaktiven, digitalen Plattform, um Wissen in breiter Form zu transferieren und um das eigene Netzwerk auszubauen, ohne räumliche Barrieren überwinden zu müssen. Zahlreiche Match Making Formate sorgen für einen regen Austausch untereinander und begünstigen diesen durch einen aktiven Zugriff auf die Online-Plattform (Zugang für weitere 365 Tage)! Infos unter: www.ruhrsummit.de

Insider #85 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify und  SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #bookingkit, #dspodcast, #getsafe, #holtzbrinck-ventures, #lakestar, #nebenan-de, #podcast, #rocket-internet, #scoutbee, #swiss-re, #tacto, #visionaries-club

0

#DealMonitor – Google investiert 15 Millionen in Klara – Impact Plus Ventures geht an den Start


Im aktuellen #DealMonitor für den 21. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Klara
+++ Gradient Ventures, der Investmentableger von Google, investiert gemeinsam mit Frist Cressey, FirstMark Capital, Lerer Hippeau und Stage 2 Capital 15 Millionen US-Dollar in Klara. Das 2013 von Simon Bolz und Simon Lorenz In Berlin gegründete Startup entwickelt einen Kommunikationsdienst für das Gesundheitswesen, das Arztpraxen mit Patienten und anderen medizinischen Anbietern verknüpft. Seit einigen Jahren bearbeitet die Jungfirma von Newy York aus den amerikanischen Markt. FirstMark Capital Lerer Hippeau, Project A Ventures, Atlantic Labs und Creathor Ventures investierten zuletzt 11,5 Millionen US-Dollar in das E-Health-Startup. Insgesamt flossen nun schon mindestens 32 Millionen Dollar in Klara.

Greator
+++ Der ehemalige ProsiebenSAT.1-Chef Thomas Ebeling investiert in das Kölner Unternehmen Greator, früher als Gedankentanken bekannt. “Der Top-Manager investiert gemeinsam mit Holtzbrinck Ventures einen Millionenbetrag in Greator. In der Branche ist von 3 Millionen Euro die Rede” – berichtet RP Online. Die Bewertung soll bei rund 68 Millionen Euro liegen. Greator wandelte sich in den vergangenen Jahren von einer Event-Company zum digitalen Coaching-Anbieter.  Holtzbrinck Ventures investierte 2019 erstmals in die Jungfirma.

VENTURE CAPITAL

Impact Plus Ventures
+++ Der neue Inkubator und Frühphasen-Investor Impact Plus Ventures tritt an, um “nachhaltige Businessmodelle zum Fliegen zu bringen, die gesellschaftlichen Mehrwert in ihrer DNA tragen”. Hinter dem neuen Geldgeber stecken die erfahrenen Szenekenner Sven Lubeck, Serge Licht und Markus Malti. “Nach eingehender Marktanalyse fördert der Inkubator eigene Projekte sowie externe Start-ups mit einer ersten Ticketgröße von bis zu 500.000 €. Auch für weitere Finanzierungsrunden zur Unternehmensentwicklung steht Impact Plus Ventures als operativer Partner bereit und kann dabei auf ein dichtes Partnernetz an Investoren und Family Offices zugreifen”, teilen die Berliner mit. Sentryc wird bereits von Impact Plus Ventures unterstützt.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#aktuell, #berlin, #gradient-ventures, #greator, #holtzbrinck-ventures, #impact-plus-ventures, #klara, #koln, #new-york, #sentryc, #venture-capital

0

#DealMonitor – Insta Immo sammelt 14 Millionen ein – EMZ Partners steigt bei HRworks ein


Im aktuellen #DealMonitor für den 20. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Insta Immo
+++ Talis Capital, Holtzbrinck Ventures, Tom Stafford und Rahul Mehta von DST Global sowie Mato Peric investieren 14 Millionen Euro in Insta Immo. Das Göttinger Proptech und FinTEch, das von Hans-Christian Zappel, Samantha Kempe und Avinav Nigam gegründet wurde, kauft im Auftrag institutioneller Investoren “zentral gelegene Wohnobjekte im Auftrag institutioneller Investoren” auf und wandelte diese in “voll möblierte ‘Living as a Service’-Wohnungen um.

Apheris
+++ LocalGlobe, MuleSoft-Gründer Ross Mason und Twitter-Chairman Patrick Pichette investieren 2,5 Millionen Euro in Apheris. Das 2019 von Robin Röhm und Michael Höh gegründete DeepTech-Startup aus Berlin ermöglicht eine “konzernübergreifende Zusammenarbeit und sichere Datenanalyse ohne Gefährdung der Privatsphäre”. Insgesamt flossen nun schon 3,7 Millionen in das junge Unternehmen. Zu den weiteren Investoren gehören another.vc, System.One sowie Charles Songhurst, NaturalMotion-Gründer Torsten Weil und Songkick-Gründer Ian Hogarth.

EXITS

HRworks
+++  Die Beteiligungsgesellschaft EMZ Partners, die gerade erst bei Ankerkraut eingestiegen ist, steht nun auch vor dem Einstieg bei HRworks, einer webbasierten Software zur Abwicklung von Personalprozessen. Beim Kartellamt wurde bereits der “mit­tel­ba­re Er­werb von bis zu 100 % der An­tei­le” angemeldet. Die Formulierung deutet darauf, dass die Komplettübernahme in mehreren Teilen erfolgen wird. Zum Hintergrund: EMZ Partners tätig in der Regel Investments ab 10 Millionen Euro. Das Freiburger Unternehmen HRworks ging 1997 als Classware an den Start. Derzeit wirken rund 70 Mitarbeiter für die HR-Firma. “Aktuell nutzen rund 1.600 Kunden und mehr als 200.000 User die SaaS-Anwendung von HRworks für die Reisekostenabrechnung und das komplette Personalmanagement”, teilt das Unternehmen in eigener Sache mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #another-vc, #apheris, #berlin, #emz-partners, #freiburg, #gottingen, #holtzbrinck-ventures, #hr, #hrworks, #insta-immo, #localglobe, #system-one, #talis-capital, #venture-capital

0

#DealMonitor – Schüttflix bekommt weitere Millionen


Im aktuellen #DealMonitor für den 11. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Schüttflix
+++ Holtzbrinck Ventures und Speedinvest investieren weitere Millionen Euro in Schüttflix. Über das Unternehmen können Kunden via App das Baumaterial, das sie wirklich brauchen aussuchen. Anschließend bekommen sie eine Liste inklusive Preisen aller Lieferanten aufgelistet. Speedinvest investierte erst im Frühjahr 8 Millionen in die Jungfirma, die 2018 von Christian Hülsewig und Thomas Hagedorn in Gütersloh gegründet wurde. Insgesamt flossen nun schon 14 Millionen in Schüttflix. Für Schlagzeilen sorgte das Startup zuletzt als Schauspielerin und Moderatorin Sophia Thomalla in das Unternehmen investierte.

Inreal Technologies
+++ Die private Beteiligungsgesellschaft Hettich Beteiligungen, Michael Spies, der ehemalige Europachef von TishmanSpeyer sowie die Altinvestoren BitStone Capital und SIGNA Innovations investieren 3 Millionen US-Dollar in Inreal Technologies, ein PropTechs mit Sitz in Karlsruhe und New York. Das Startup unterstützt Projektentwickler, Bauträger und Asset Manager bei der Digitalisierung von Präsentations- und Vermarktungsprozessen für Büro- und Wohnimmobilien sowie ganzen Arealen.

Rocket Solution
Die Schweizer Lagerlogistikfirma Kardex steigt bei Rocket Solution ein. Das Münchner Unternehmen entwickelt automatische Lager- und Bereitstellsysteme, die über offene Internet-Schnittstellen verfügen. Durch die Beteiligung erwartet Kardex “neue Impulse” für die Umsetzung seiner IoT-Strategie.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #bitstone-capital, #gutersloh, #hettich-beteiligungen, #holtzbrinck-ventures, #inreal-technologies, #karlsruhe, #munchen, #rocket-solution, #schuttflix, #signa-innovations, #speedinvest, #venture-capital

0

#Podcast – News #22 – BakeNight – everphone – cargo.one – quantilope – rent-a-guide – Earlybird – Holtzbrinck Ventures


Im News-Podcast von deutsche-startups.de spricht ds-Chefredakteur Alexander Hüsing einmal in der Woche – in der Regel am Mittwoch – über die wirklich wichtigen Neuigkeiten aus der deutschen Startup-Szene. Also über wichtige Deals, große Exits und spannende Startup-News, die jeder unbedingt mitbekommen haben sollte. Viel Spaß beim Zuhören.

News #22 – Die Themen

* Dr. Oetker investiert in BakeNight #EXKLUISV

  • everphone bekommt 34 Millionen
  • Index investiert in cargo.one
  • quantilope sammelt 28 Millionen ein
  • Insolvenzen: navabi und rent-a-guide.de
  • VC-Personalien: Earlybird und Holtzbrinck Ventures

Sponsoren gesucht

Hier ist Platz für eure Werbebotschaft! Wenn ihr einmal im ds-Podcast werben möchtet, schreibt bitte an podcast@deutsche-startups.de. Ihr möchtet das Team von deutsche-startups.de einfach so unterstützen? Gerne! Via Paypal könnt ihr uns ganz einfach den Betrag eurer Wahl zukommen lassen: www.paypal.me/deutschestartups.

News #22 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify, SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #bakenight, #cargo-one, #dspodcast, #earlybird-venture-capital, #everphone, #holtzbrinck-ventures, #navabi, #podcast, #quantilope, #rent-a-guide-de

0

#DealMonitor – quantilope bekommt 28 Millionen – Holtzbrinck Ventures investiert in Cyber-Tierarzt


Im aktuellen #DealMonitor für den 24. Juli werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

quantilope
+++ Digital+ Partners investiert gemeinsam mit Dawn Capital, Senovo und Surplus sowie der Silicon Valley Bank (Debt-Finanzierung) 28 Millionen US-Dollar in den Marktfoscher quantilope. Dawn Capital, Senovo und Surplus investierten zuletzt 8 Millionen US-Dollar in das Hamburger Startup. Das 2014 von  Lucas Bremer, Thomas Fandrich und Mark Heitmann gegründete Unternehmen bietet eine Software an, mit der Unternehmen Kundenumfragen erstellen, durchführen und analysieren können.

felmo
+++ Holtzbrinck Ventures investiert – wie erwartet mehrere Millionen Euro – in felmo. Das 2019 von Lars Giere und Philip Trockels gegründete Unternehmen positioniert sich als mobile Tierarztpraxis. Nutzer können über die Website den Hausbesuchen von einem Tierarzt buchen. Zuvor investierten bereits 468Capital, der neue Geldgeber von Alexander Kudlich und Florian Leibert, Mato Peric, sowie Makers-Macher Friedrich A. Neuman in das Berliner Startup.

EXITS

smoope
+++ Das börsennotierte IT-Unternehmen Serviceware, das sich um die Digitalisierung von Automatisierung von Service-Prozessen spezialisiert, übernimmt smoope. “Die Technologie um die Messaging- und Chatfunktionen von smoope sowie das Know-how des Unternehmens werden zukünftig in den Serviceware-Konzern integriert”, teilt das Unternehmen mit.  Smoope ging im Oktober 2013 an den Start. 2014 investierte der High-Tech Gründerfonds (HTGF) in das Stuttgarter Startup.

ReachHero
+++ Media and Games Invest (MGI) übernimmt die restlichen Anteile an ReachHero, einer Influencer-Plattform. Bereits Anfang 2019 übernahm MGI – damals noch unter dem Namen Blockescence aktiv –  die Mehrheit – 67,4 % – an ReachHero. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. ReachHero wurde 2014 von Christian Chyzyk, Philipp John und Aaron Troschke in Berlin gegründet.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#468capital, #aktuell, #berlin, #e-health, #felmo, #holtzbrinck-ventures, #media-and-games-invest, #reachhero, #serviceware, #smoope, #stuttgart, #venture-capital

0

#DealMonitor – 50 Millionen für Scalable Capital – Fondsgesellschaft kauft CAPinside


Im aktuellen #DealMonitor für den 22. Juli werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Scalable Capital
+++ Alle Alt-Investoren – darunter BlackRock, Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures – und ein nicht genannter neuer Geldgeber – vielleicht wieder einmal der scheue Investor Hedosophia – investieren 50 Millionen Euro in Scalable Capital. Insgesamt flossen nun schon 116 Millionen in das Münchner FinTech. Der digitale Vermögensverwalter wurde im Dezember 2014 von Florian Prucker, Erik Podzuweit, Patrick Pöschl, Adam French und Stefan Mittnik gegründet. Scalable Capital beschäftigt an seinen Standorten München und London mehr als 130 Mitarbeiter.

VoltStorage
+++ Korys aus Belgien, Bayern Kapital und EIT InnoEnergy investieren 6 Millionen Euro in VoltStorage. Das Münchner Startup entwickelt und produziert Solarstromspeicher auf Basis der “umwelt- und ressourcenschonenden Vanadium-Redox-Flow (VRF) Technologie”. Das frische Das Kapital soll in den “Ausbau der Serienproduktion, die Entwicklung neuer Speicherlösungen sowie die technologische Weiterentwicklung” fließen. VoltStorage wurde 2016 von Jakob Bitner, Michael Peither und Felix Kiefl gegründet.

EXITS

CAPinside
+++ Die Fondsgesellschaft Universal Investment übernimmt die Mehrheit am Hamburger Fintech CAPinside. Das Unternehmen, ein B2B-Online-Investment-Plattform für den Investmentmarkt mit Fokus auf Fondsvermarktung und Vertriebsanbahnung, wurde 2017 von Achim Denkel und Philipp Schröder gegründet. Thomas Pütter, Andreas Kupke, Christoph Ostermann und Alexander Holtappels investierten Anfang 2019 rund 3,3 Millionen Euro in das Fintech. Das Startup beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter.

FUSION

GoLiving
+++ Der Berliner Co-Living-Anbieter Habyt fusioniert mit seinem Wettbewerber GoLiving. Das 2017 von Luca Bovone gegründete Habyt, verfügt aktuell über mehr als 500 komplett
eingerichtete Zimmer in Berlin, Madrid, Mailand und Lissabon. Die GoLiving-Gründer Tobias Brühne und Hasib Samad, die das Startup 2019 gegründet haben, bleiben auch nach dem Zusammenschluss an Bord. Im Zuge der Fusion investieren Picus Capital, P101 und der neue Investor Italia500 weiteres Geld in die Jungfirma. Insgesamt flossen nun schon rund 6 Millionen in das Unternehmen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #berlin, #blackrock, #capinside, #co-living, #engergie, #fintech, #goliving, #habyt, #hamburg, #holtzbrinck-ventures, #italia500, #munchen, #p101, #picus-capital, #scalable-capital, #tengelmann-ventures, #universal-investment, #venture-capital, #voltstorage

0

#DealMonitor – solarisbank bekommt 60 Millionen – Certifaction sammelt 1,1 Millionen ein


Im aktuellen #DealMonitor für den 8. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

solarisbank
+++ Holtzbrinck Ventures, yabeo, Vulcan Capital, Samsung Catalyst Fund und Storm Ventures investieren 60 Millionen euro in solarisBank. Insgesamt flossen nun schon mehr als 160 Millionen in das Berliner FinTech, das sich als Banking-Plattform positioniert. Die solarisBank, die von Marko Wenthin, Andreas Bittner und Peter Grosskopf gegründet wurde, verfügt über eine Vollbanklizenz und ist deswegen ein wichtiger Partner zahlreicher Unternehmen. “Die Post-Money-Bewertung steigt durch die Kapitalerhöhung auf 320 Millionen Euro” – berichtet Finanz-Szene.de.

Certifaction
+++ Wingman Ventures, Seedcamp und Angel Invest Ventures investieren 1,1 Millionen Schweizer Franken in Certifaction aus Zürich. Die Jungfiram kämpf mittels Blockchain gegen die Fälschung von Dokumenten und Unterschriften. “Das neue Kapital soll vor allem für den Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens verwendet werden”, teilt die Jungfirma mit.

AskBrian
+++ Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz, die Gründer von Zenloop und Flaconi, investieren gemeinsam mit anderen Business Angels in AskBrian. Das Münchner Startup, das 2018 von Pavol Sikula gegründet wurde, “nutzt KI-Technologien zur Gestaltung von Lösungen, die den Menschen mit modernsten Dienstleistungen und Informationen über natürliche Sprache verbinden”. Kernprodukt des jungen Unternehmens ist Brian, ein KI-gestützter digitaler Assistent für Business-Angelegenheiten.

FlexHero
+++ Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) investiert in FlexHero aus Worms. Das junge Unternehmen bietet “gemeinnützigen Organisationen eine benutzerfreundliche digitale Plattform für die Rekrutierung und Koordinierung ehrenamtlicher Mitarbeitender. Diese erhalten via App Angebote für kurz- oder langfristige Engagements, die zu ihren mit wenigen Klicks eingestellten Interessensprofil passen, und können sich direkt über die App bewerben”.

EXITS

Commerce Connector
+++ Das amerikanische Unternehmen PriceSpider, das sich um Data- und Consumer-Analytics kümmert, übernimmt Commerce Connector, eine Software-as-a-Service-Firma aus Stuttgart. “Commerce Connector hilft Marken dabei, ihre Umsätze zu steigern, indem Konsumenten weltweit einfach und bequem zu Händlern geführt werden. Hierfür arbeitet Commerce Connector mit Tausenden von Online-Shops und Händlern zusammen”, teilt das Unternehmen mit.

Hochzeitslocations-Berlin.com
+++ Das Berliner Unternehmen eventano, ein Location-Plattform, übernimmt das Eventlocation-Suchportal Hochzeitslocations-Berlin.com., das 2014 an den Start ging. “Mit der Übernahme des auf Hochzeiten in Berlin und Brandenburg spezialisierten Portals erweitert eventano sein bundesweites Angebot um eine regionale Sparte, die als eigenständige Marke weitergeführt wird”. teilt die Jungfirma mit. Hinter eventano steckt unter anderem Felix Kosel.

VENTURE CAPITAL

+++ Bayern Kapital kann mit dem Wachstumsfonds Bayern 2, der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiert wurde, weitere 115 Millionen Euro in “innovative und technologieorientierte Startups” investieren. “Die mit 115 Millionen Euro noch einmal um 15 Millionen Euro kapitalstärkere zweite Auflage des Wachstumsfonds Bayern kann situationsgerecht Investmentvolumina zwischen 2 und im Einzelfall auch bis zu 10 Millionen Euro je Beteiligungsnehmer bereitstellen”, teilt der Geldgeber mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#aktuell, #angel-invest-ventures, #askbrian, #bayern-kapital, #berlin, #certifaction, #commerce-connector, #eventano, #fintech, #flexhero, #hochzeitslocations-berlin-com, #holtzbrinck-ventures, #munchen, #pricespider, #samsung-catalyst-fund, #seedcamp, #solarisbank, #storm-ventures, #stuttgart, #venture-capital, #vulcan-capital, #wingman-ventures, #worms, #yabeo, #zurich

0

#DealMonitor – Mia & Ben bekommt 2,8 Millionen – Schwarz-Gruppe kauft real.de


Im aktuellen #DealMonitor für den 22. Juni werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Mia & Ben
+++ Der Schweizer Food-Investor Blue Horizon Ventures investiert 2,8 Millionen Euro in Mia & Ben. Das Berliner Startup, das 2016 von Daniel Auner und Karina Gentgen gegründet wurde, bietet sogenannte “Super Snacks für Babys und Kleinkinder” an. Die Jungfirma verkauft ihre Quetschbeutel bisher in Großbritannien. Der Start in Deutschland ist Ende 2020 geplant. Mia & Ben nimmt aktuell am “German Accelerator Programme – South East Asia” teil.

Laterpay
+++ Flaregames-Gründer Klaas Kersting, Swisscom-Mobile-Chef Adrian Bult, die Unternehmerfamilie Schoeller und weitere nicht genannte Geldgeber investieren weitere 10 Millionen US-Dollar in das Münchner Bezahlsystem-Startup Laterpay. Das Unternehmen, das die Bezahlung digitaler Inhalte für Kunden unter Vorleistung anbietet, wurde 2010 von Cosmin Ene und Jonas Maurus gegründet. Die Jungfirma, die Büros in München und New York unterhält, beschäftigt rund 50 Mitarbeiter.

Homefully
+++ Die bekannten Geldgeber Holtzbrinck Ventures und RTP Global investieren erneut in den Frankfurter Co-Living-Anbieter Homefully siehe Gründerszene. Die Höhe des Investments ist nicht bekannt. Das 2015 gegründete Unternehmen wird von Bastian Schätzle und Sebastian Würz geführt. Die Jungfirma vermietet möblierte Zimmer in WGs.

Friendsurance
+++ creditshelf gewährt dem Berliner InsurTech Friendsurance einen Unternehmenskredit in Höhe von 1,5 Millionen. “Diese Finanzierung ist eine der ersten, die creditshelf erfolgreich für den kürzlich gestarteten Kreditfonds arrangieren konnte, in dem der Europäische Investitionsfonds als Ankerinvestor fungiert”, teilt das Unternehmen mit.

EXITS

real.de
+++ Die Schwarz-Gruppe, zu der die beiden Einzelhandelsketten Lidl und Kaufland, übernimmt den Online-Marktplatz real.de, der einst aus dem Kölner Startup Hitmeister hervorging. “Perspektivisch ist die Weiterführung des Online-Marktplatzes unter dem Namen Kaufland als Teil des Digitalgeschäfts der Schwarz Gruppe geplant. Die Online-Plattform soll das stationäre Geschäft ergänzen und das Angebot für Kunden und Handelspartner ausweiten”, teilt das Unternehmen mit. Bereits im Frühjahr hatte die real-Mutter Metro den Verkauf der Tochter samt des Digitalgeschäfts an den russischen Finanzinvestor SCP angekündigt. Seitdem war klar, das real.de einen neuen Besitzer bekommt. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#aktuell, #berlin, #blue-horizon-ventures, #creditshelf, #food, #frankfurt-am-main, #hitmeister, #holtzbrinck-ventures, #homefully, #insurtech, #laterpay, #mia-ben, #munchen, #real-de, #rtp-global, #venture-capital

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Firesale bei Caroobi – Millionen für Clue – Hexal-Gründer halten Mehrheit an Movinga


Im aktuellen #DealMonitor für den 15. Juni werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Clue
+++ Union Square Ventures setzt weiter auf das Berliner Startup Clue, eine Zyklus- und Fruchtbarkeits-App. Bereits im vergangenen Jahr gewährte der US-Geldgeber Clue zwei Wandeldarlehen in Höhe von 2,5 Millionen. Im Jahresabschluss für 2018 teilt das Unternehmen nun mit: “Im Rahmen der Series C wurden weitere Kapitaleinlagen von mehreren Bestandsinvestoren geleistet und des Weiteren die Wandeldarlehen gewandelt. Einschließlich neuer Investoren ermöglicht die Series C Finanzierungsrunde eine Erhöhung der Kapitaleinlagen um insgesamt 13,5 Millionen Euro. Bis einschließlich 31. März 2020 sind bereits 9,6 Millionen Euro investiert und eingegangen”. Bis Ende 2018 flossen bereits 28,7 Millionen Euro in die Jungfirma, die 2013 von Ida Tin und Hans Raffauf, der nun aus dem operativen Geschäft raus ist, gegründet wurde. Zu den Investoren von Clue gehören neben Union Square Ventures große Namen wie NGP Capital und Mosaic Ventures. Details und Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Movinga
+++ Santo Venture Capital, das Family Office der Gebrüder Strüngmann, und weitere Altinvestoren investieren erneut in das Berliner Umzugs-Startups Movinga, das 2015 an den Start ging. Im Zuge der Investmentrunde übernimmt Santo die Mehrheit am Unternehmen. Weswegen das Unternehmen auch den “Er­werb der al­lei­ni­gen Kon­trol­le über die Mo­vin­ga GmbH” beim Kartellamt anmelden musste. Santo Venture Capital hielt zuvor bereits 33,2 % an Movinga. Das Berliner Startup hat in den vergangenen Jahren eine rasante Berg- und Talfahrt aufs Startup-Parkett gelegt. Unter dem Strich stand bei Movinga für 2018 aber nur noch ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 8,5 Millionen. Im Vorjahr waren es noch 12,9 Millionen und davor beachtliche 30,6 Millionen. Insgesamt kostete der Aufbau von Movinga bereits imposante 58,3 Millionen. Bis Ende 2018 flossen aber auch bereits 69,2 Millionen in das junge Unternehmen. Details und Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Homeday
+++  Das Medienhaus Axel Springer und der britische Immobilienmakler Purplebricks, an den Springer beteiligt ist, investierten laut Presseaussendung 40 Millionen Euro in Homeday, einen modernen Immobilienmakler. Laut Handelsblatt halten Springer und Purplebricks nun 54 % an Homeday. Womit Teile des Investments wohl auch für den Rauskauf von Altinvestoren genutzt wurde. Der Berliner Investor Project A hielt zuletzt 39,2 % an Homeday. Die Einhundertsiebte Media Vermögensverwaltungsgesellschaft, ein gemeinsames Unternehmen von Axel Springer und Purplebricks, wiederum hielt 25,9 % an Homeday. Die Homeday-Gründer Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski und Philipp Reichle waren zuletzt mit 21,7 %, 5,3 % bzw. 4,5 an ihrem Unternehmen beteiligt.

Tier Mobility
+++ Mubadala Capital, der Staatsfonds von Abu Dhabi, der US-Investor Goodwater Capital, Northzone, White Start Capital und RTP Global investieren weitere 20 Millionen Euro in den Berliner E-Scooter-Anbieter Tier Mobility – siehe Business Insider. “Tier’s latest round is the second extension to its Series B. The firm initially raised $60 million in October, then raised a further $40 million in February”, heißt es im Bericht zur erneuten Investmentrunde.

EXITS

Caroobi
+++ Der in der Startup-Szene kaum bekannte Berliner Amazon-Händler Dimitrij Ozeransky übernimmt das junge Startup Caroobi, einen digitalen KfZ-Meisterbetrieb. Die Deutsches Werkstattnetz GmbH, die zu 100 % Ozeransky gehört. hält nun alle Caroobi-Anteile.  Bekannte Investoren wie BMW i Ventures, DN Capital, Cherry Ventures, NGP und Target Global investierten in den vergangenen Jahren bereits mehr als 27,3 Millionen in Caroobi, das 2015 von Nico Weiler und Mark Michl gegründet wurde. 2018 erwirtschaftete das Unternehmen ein Rohergebnis von gerade einmal 1,9 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag lag bei  8,5 Millionen. Der Aufbau der Online-Werkstatt Caroobi kostete bis Ende 2018 bereits 14,7 Millionen Euro. Fazit: Mehr Firesale geht nicht. Details und Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast#EXKLUSIV

Airgreets
+++ Das Wiener Startup Guestia übernimmt zusammen mit Falkensteiner Ventures das Home-Sharing-Startup Airgreets, welches gerade erst von der Morton-Group übernommen wurde. Guestia wurde von Michael Hufnagl und Martin Thor gegründet. Das Unternehmen kümmert sich um die weltweite Vermarktung von Ferienwohnungen. Das Münchner Startup Airgreets , das von Julian Ritter, Florian Bogenschütz und Sebastian Drescher gegründete wurde, kümmerte sich seit 2016 um die Zwischenvermietung von Wohnungen. Das Unternehmen selbst bezeichnete sich immer gerne als “Airbnb Concierge Service”. Ende 2019 schlitterte Airgreets in die Insolvenz und wurde dann von der Morton-Group übernommen.

VENTURE CAPITAL

Holtzbrinck Ventures / UVC Partners
+++ Die beiden Münchner Kapitalgeber Holtzbrinck Ventures und UVC Partners legen neue Fonds auf. Der achte Fonds von Holtzbrinck Ventures soll 300 Millionen Euro schwer werden. Der letzte Fonds der Bajuwaren, die auch massiv in Berlin unterwegs sind, lag bei 306 Millionen. Der letzte Fonds von UVC Partners war 82 Millionen schwer. Der neue Fonds hat eine Zielgröße von rund 120 Millionen. Details und Hintergründe gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast#EXKLUSIV

Yabeo
+++ Die Versicherungsgruppe die Bayerische übernimmt Anteile an Fonds Yabeo Venture Tech und hält nun 15 % am Unternehmen. “Yabeo investiert bereits im Frühstadium in junge Unternehmen aus den Bereichen Fintech, InsurTech, HealthTech und DeepTech, die in ihrem Segment mithilfe neuer Technologien und innovativer Geschäftsmodelle federführend sind. Der regionale Fokus liegt dabei zu 50 % auf der DACH-Region mit Deutschland, Österreich und der Schweiz, zu 30 % auf Europa sowie zu weiteren 20 Prozent auf den USA und Asien”, teilt das Unternehmen mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#airgreets, #aktuell, #berlin, #caroobi, #clue, #holtzbrinck-ventures, #homeday, #movinga, #munchen, #startupticker, #tier-mobility, #union-square-ventures, #uvc-partners, #venture-capital, #wien, #yabeo

0

#Podcast – Insider #79 – Rasa – Caroobi – Lana Labs – Felmo – Cluno – Clue – 468 Capital – HV – UVC – Homeday


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland. Pro Ausgabe erreicht der unser Insider-Podcast derzeit über alle Plattformen hinweg mehr als 8.000 Hörer. Hier die die neueste Ausgabe.

Insider #79 – Unsere Themen

* Andreessen Horowitz vor Investment in Rasa #EXKLUSIV

Insider #79 – Unser Sponsor

Der Sponsor der heutigen Ausgabe ist seed+speed Ventures aus Berlin. seed+speed Ventures ist ein Frühphasen VC, der in Softwareunternehmen aus dem Dach-Raum, also aus Deutschland, Österreich und der Schweiz investiert. Seed+Speed tätigte seine letzten Investments in B2B-Softwareunternehmen aus den Segmenten Cybersecurity, eHealth und Supplychain-Software, investiert aber typisch für einen Seed-VC in verschiedene Verticals, aber vor allem in starke Gründerinnen und Gründer. Wenn Ihr mehr über seed+speed erfahren wollt, googelt seed plus speed und sendet dem Team Eure Pitchdecks! Mehr unter www.seedandspeed.com.

Insider #79 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify und  SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#468-capital, #aktuell, #caroobi, #clue, #cluno, #dspodcast, #felmo, #holtzbrinck-ventures, #homeday, #lana-labs, #movinga, #podcast, #rasa, #uvc-partners

0

#DealMonitor – PlusDental bekommt 32 Millionen – Kumovis sammelt 3,6 Millionen ein


Im aktuellen #DealMonitor für den 28. Mai werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

PlusDental
+++ Der Health-Investor Ping An Global Voyager Fund investiert gemeinsam mit den Holtzbrinck Ventures und Lakestar 32 Millionen Euro in das junge Berliner Startup PlusDental, früher als SunshineSmile bekannt. Das Startup, das von Constantin Bisanz, David Khalil, Peter Baumgart und Lukas Brosseder ins Leben gerufen wurde, positioniert sich im Bereich “digitale Zahnmedizin und ästhetische kieferorthopädische Korrekturen mit transparenten Zahnschienen”. PlusDental vertrieb seine Zahnkorrekturschienen – Aligner genannt – anfangs direkt an seine Kunden. Inzwischen setzt das Unternehmen auf Kooperation mit Zahnärzten. Nach eigenen Angaben lag die Bewertung von PlusDental, seit 2017 am Start, bei über 100 Millionen Euro.

Kumovis
+++ Renolit, ein Unternehmen für Folien, Platten sowie weitere Produkte aus Kunststoff, und Solvay Ventures investieren gemeinsam mit den Altinvestoren High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Ffilipa Venture Capital 3,6 Millionen Euro in Kumovis. Das 2017 als Spin-Off der TU München von Miriam Haerst, Stefan Fischer Maschinenbau, Alexander Henhammer, Stefan Leonhardt und Sebastian Pammer gegründete Unternehmen kümmert sich um die Entwicklung von 3D-Druckern in der Medizintechnik.

Sympatient
+++ Der Schweizer Geldgeber Investiere (Zürich), IFB Innovationsstarter und einige Business Angels investieren 1,6 Millionen Euro in Sympatient. Das Hamburger E-Health-Startup, das aus einer wissenschaftlichen Studie am UKSH entstande, wurde 2017 von Christian Angern, Julian Angern und Benedikt Reinke gegründet. Mit Invirto bietet die Jungfirma eine “digitale Psychotherapie gegen Angststörungen für zu Hause, die nach Goldstandard behandelt” an. 11 Mitarbeiter wirken derzeit für Sympatient.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #berlin, #e-health, #hamburg, #holtzbrinck-ventures, #invirto, #kumovis, #lakestar, #munchen, #ping-an-global-voyager-fund, #plusdental, #renolit, #solvay-ventures, #sympatient, #venture-capital

0

#DealMonitor – Sequoia investiert in n8n – Rocket startet Flash Ventures – Haniel übernimmt Emma


Im aktuellen #DealMonitor für den 6. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

n8n
+++ Der amerikanische Geldgeber Sequoia Capital investiert gemeinsam mit firstminute, Philipp Moehring und System.One, also Maximilian Claussen, in n8n. Das 2019 gegründete Berliner Startup, das von Jan Oberhauser geführt wird, bezeichnet sich selbst als “Free and Open Workflow Automation Tool”. Mit der Software des Startups können Nutzer verschiedenste Webanwendungrn ohne Programmierkenntnisse miteinander verbinden bzw. synchronisieren. Details gibt es nur im aktullen ds-Podcast. #EXKLUSIV

Urban Sports Club
+++ Partech, Holtzbrinck Ventures, Rocket Internet, ru-Net und Co. investieren erneut in den Berliner Sportflatrate-Anbieter Urban Sports Club. DIe Investmentrunde wurde dabei noch vor der Corona-Krise durchgezogen. Urban Sports Club wurde Ende 2012 von Benjamin Roth und Moritz Kreppel gegründet. Das Startup expandierte in den vergangenen Jahren vor allem durch Übernahmen (99Gyms, Fitengo, Somuchmore, FITrate). Zuletzt flossen rund 20 Millionen in die Jungfirma. Details gibt es nur im aktullen ds-Podcast. #EXKLUSIV

Xpension
+++ HPE Growth, Cinco Capital und Armada Investment investieren 25 Millionen Euro in Xpension, Online-Plattform für Renten- und Lebensversicherungen – siehe TechCrunch. Insgesamt konnte das InsurTech somit bereits 50 Millionen einsammeln.

Agile Robots
+++ C-Ventures, GL Ventures, Sequoia Capital China und Linear Venture Capital investieren eine achtstellige Summe in das Münchner Robotik-Startup Agile Robots. Die Ausgründung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) plant, das frische Kapital “für die künftige Entwicklung von Roboterprodukten, den weiteren Ausbau des schnell wachsenden Teams und das Wachstum des Unternehmens auf dem Weltmarkt einzusetzen”.

Robotise
+++ Bayern Kapital investiert gemeisam mit “mehreren Privatpersonen sowie dem Family Office eines mittelständischen Unternehmens” in Robotise. Das Münchener Unternehmen entwickelt einen Serviceroboter, der “autonom und mobil verschiedene repetitive Tätigkeiten im Bereich der Intralogistik innerhalb von Gebäuden übernimmt”. “Mit den Mitteln aus der Finanzierungsrunde soll die Robotise-Flotte im Rahmen einer Plattformstrategie kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut werden”, teilt das Unternehmen mit.

Starberry Games
Play Ventures und Gameanalytics-Gründer Morten Wulff investieren 1,1 Millionen Euro in das Berliner Spiele-Startup Starberry Games. Das Startup, das bisher mit dem Spiel Idle Coffee Corp unterwegs ist, wurde 2017 unter anderem vom ehemaligen Wooga-Entwickler Antti Hattara gegründet. Idle Coffee Corp wurde nach Firmenagbane bereits mehr als sieben Millionen Mal heruntergeladen.

Yapily
+++ Lakestar, Holtzbrinck Ventures und LocalGlobe investieren 13 Millionen US-Dollar in das Londoner FinTech Yapily, eine Open-Banking-Lösung. “The new funding comes during a highly successful period for the London-based fintech, in the last six months its monthly recurring revenue has grown by over 500%; quadrupled its headcount in London to 45; and expanded into Italy, Ireland and France, as it works towards total market coverage in Europe, with new territories added regularly”, teilt das Startup mit.

EXITS

Emma
+++ Die Duisburger Investmentholding Haniel übernimmt 50,1 % an Bettzeit, dem Unternehmen hinter dem Matratzen-Startup Emma und der Traditionsmarke Dunlopillo. Die beiden Gründer, Manuel Müller und Dennis Schmoltzi, bleiben mit jeweils 24,95 % am Unternehmen beteiligt. “Mit dem Erwerb von Emma setzt Haniel seine Transformation entschlossen fort und ergänzt sein Portfolio um einen neuen Baustein”, teilt das Unternehmen mit. Im vergangenen Jahr erzielten Emma und Co. einen Umsatz von 150 Millionen Euro. Die Bewertung der Bettzeit-Gruppe soll nach unseren Informationen bei rund 200 Million Euro gelegen haben. Das Unternehmen dementiert diese Bewertung.

bearch
+++ Die Schober Information Group Deutschland übernimmt die Business-Suchmaschine bearch. Die vom Mainzer Startup Datalovers und Peter Gentsch entwickelte Suchmaschine erfasst und analysiert mittels Künstlicher Intelligenz (KI) Online-Datenmengen für die Gewinnung von B2B-Neukunden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. “Im Rahmen der Roadmap wird die bearch-Technologie weiterentwickelt und in das Schober-Portfolio integriert”, teilt das Unternehmen mit.

VENTURE CAPITAL

Flash Ventures
+++ Der Berliner Internet-Investor Rocket Internet legt mit Flash Ventures einen Pre-Seed Ableger zu. Seit einigen Monaten brütet Rocket Internet wieder verstärkt neue Startups aus. Seit 2018 waren es nach Unternehmensangaben 20 Jungfirmen. Flash Ventures soll laut Firmen-Insidern nun ein weiterer Baustein in dieser Strategie werden. Details gibt es nur im aktullen ds-Podcast. #EXKLUSIV

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#agile-robots, #aktuell, #bayern-kapital, #bearch, #berlin, #bettzeit, #dunlopillo, #emma, #flash-ventures, #games, #hamburg, #haniel, #holtzbrinck-ventures, #insurtech, #lakestar, #localglobe, #munchen, #n8n, #play-ventures, #robotise, #rocket-internet, #schober, #sequoia-capital, #starberry-games, #system-one, #urban-sports-club, #venture-capital, #xpension

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Holtzbrinck setzt weiter auf Spring – btov Partners investiert in Headmade Materials


Im aktuellen #DealMonitor für den 30. März werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Spring
+++ Erst-Investor Holtzbrinck Ventures investiert weiter in Spring, eine Gesundheitsplattform für Männer, das Medizinprodukte über Online-Apotheken vertreibt.Die Höhe des erneuten Investments ist leider nicht bekannt. Das Startup des Berliner Unternehmen Direct Health Service wurde von Manuel Nothelfer und Nico Hribernik gegründet. Zuvor investierten bereits SEK Ventures, die Investmentfirma der Flixbus-Gründer, und Mato Peric, ehemals Epic Companies und Rocket Internet, in die Jungfirma. #EXKLUSIV

Headmade Materials
+++ btov Partners investiert über seinen btov Industrial Technologies Fund in Headmade Materials. Das Unternehmen aus Würzburg ist im Segment Cold Metal Fusion unterwegs. “Durch die Vorteile unseres Cold Metal Fusion-Herstellungsverfahrens ist es nun erstmals möglich, auch komplexe mittlere und große Bauteilserien wirtschaftlich in der Additiven Fertigung herstellen zu können, wofür andere additive Herstellverfahren derzeit nicht in Betracht kommen. Dadurch erschließen sich Anwendern völlig neue Anwendungsgebiete und Möglichkeiten für konstruktive Lösungen”, teilt das Unternehmen mit. #EXKLUSIV

Flow Lab
+++ APX, der Frühphaseninvestor von Axel Springer und Porsche, die Unternehmensberatung IIC Solutions und drei Business Angel investieren 285.000 Euro in das Berliner Startup Flow Lab. Die Jungfirma, die 2018 von Jonas Vossler, David Jacob und Peter Schwarz gegründet wurde, entwickelt eine individuelle Mental-Trainings-App. “Das frische Kapital soll in die weitere Produktentwicklung, den internationalen Markteintritt und den Ausbau des Flow Lab-Teams fließen”, teilt das Startup mit.

talent::digital
+++ Der TechVision Fonds, die S-UBG Gruppe und drei Business Angel investieren in das Düsseldorfer Startup talent::digital. Das 2018 gegründete Unternehmen entwickelt “eine Plattform für Messung, Analyse und Upskilling von digitalen Kompetenzen, die sie sowohl in Pilotprojekten als auch über laufende Verträge bereits im Markt eingeführt hat”. Mit dem frischen Kapital soll “primär die Weiterentwicklung des Produktes sowie der Vertrieb ausgebaut und professionalisiert werden”.

EXITS

Keaz
+++ Wunder Mobility übernimmt Keaz, einen Technologieanbieter für Carsharing und Mietwagenvermietung. “Die Akquisition von Keaz ist eine direkte Reaktion auf die Bedürfnisse der Kunden nach mehr Optionen im Bereich der Vermietung, um die Fahrzeugauslastung zu erhöhen und die Kosten zu senken. Durch die Technologie von Keaz können Mietwagenfirmen, Autohäuser und andere Unternehmen, wie Bus- oder Taxiunternehmen, ihren Kunden über eine maßgeschneiderte App Zugang zu Fahrzeugen gewähren”, teilt das Unternehmen mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #apx, #btov-partners, #dusseldorf, #flow-lab, #headmade-materials, #holtzbrinck-ventures, #industrialtech, #keaz, #mobility, #spring, #talentdigital, #wunder-mobility, #wurzburg

0

#DealMonitor – Lilium sammelt 240 Millionen ein – Global Savings Group kauft iGraal


Im aktuellen #DealMonitor für den 24. März werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Lilium
+++ Der chinesische Internet-Konzern Tencent, Atomico, Freigeist und LGT investieren – wie berichtet – 240 Millionen US-Dollar in den Münchner Flugtaxi-Entwickler Lilium. Der junge Lufttaxi-Hersteller wurde 2015 von den vier Ingenieuren Daniel Wiegand, Sebastian Born, Patrick Nathen und Matthias Meiner gegründet. “Die Investoren dieser Runde hatten alle bereits in Lilium investiert, sie kennen unsere Pläne, unsere internen Berechnungen. Sie wissen um die Leistung des Lilium-Jets”, sagt Mitgründer im Interview mit dem Handelsblatt.

Warehousing1
+++ Holtzbrinck Ventures und Base10 Partners investieren erneut in das Berliner Logistik-Startup Warehousing1. “Mit Discovery Ventures, dem Vehikel der Zeitgold-Gründer Jan Deepen und Stefan Jeschonnek, und dem Gründer-Trio der digitalen Spedition sennder David Nothacker, Nicolaus Schefenacker und Julius Köhler legen auch alle weiteren Investoren der Seed-Runde nach”, teilt die Jungfirma mit. Eine siebenstellige Summe fließt dabei in das Startup. Warehousing1 baut derzeit ein Lager- und Distributionsnetzwerk auf. Unternehmen können die Plattform nutzen, “um an jedem Ort passende Lagerlogistik-Lösungen zu finden, diese digital zu verwalten und Prozesse effizient zu optimieren”.

BenFit
+++ Angelika Schöchlin, Partner, Antin Infrastructure Partners, investiert eine sechsstellige Summe in BenFitDas Düsseldorfer Food-Startup setzt auf proteinreiche Backwaren. Einige Restaurants aber auch Fitnessstudios gehören bereits zu den Kunden von Benfit. Was aber wirtschaftlich viel spannender ist: Auch Unternehmen wie Weightwatchers, Kaufland und Famila kaufen bereits beim Startup ein. Momentan backt Bengit etwa Laugenstangen, Brötchen, Toastbrot, Bagels und Paninis. Erst im Dezember investierte Michael Kern,  ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Kamps, in das junge Unternehmen.

EXIT

iGraal
+++ Die Münchner Global Savings Group (GSG), die zuletzt 12 Millionen eingesammelt hat, übernimmt übernimmt das französische Cashback-Unternehmen iGraal. GSG lässt sich die Übernahme 35 Millionen Euro in bar kosten. Hinzu kommen noch Anteile. Insgesamt liegt sich die Übernahme bei rund 120 Millionen. In den vergangenen Jahren flossen über 50 Millionen Euro in den Schäppchendienstleister. Weltweit arbeiten rund 400 Mitarbeiter für die Global Savings Group, die Niederlassungen in meheren Ländern unterhält und Plattformen in über 20 Märkten betreibt. Die Übernahmne von iGraal ist als Angriff auf Payback zu verstehen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #base10-partners, #benfit, #dusseldorf, #food, #global-savings-group, #holtzbrinck-ventures, #igraal, #lilium, #munchen, #tencent, #venture-capital, #warehousing1

0

#DealMonitor – Penta bekommt 18,5 Millionen – refurbed 15,6 Millionen


Im aktuellen #DealMonitor für den 17. März werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Penta
+++ RTP Global, Holtzbrinck Ventures, ABN AMRO Ventures, VR-Ventures und finleap investieren 18,5 Millionen Euro in Penta. Das frische Kapital soll in”Technologie, Produkt, Kundenservice und Marketing” fließen. Außerdem plant das FinTech “die Expansion in andere europäische Märkte”. Penta positioniert sich als “digitale Plattform für das Business Banking”. Unternehmen können über Penta ein Geschäftskonto beantragen. Das Startup wurde 2014 von Luka Ivicevic und Lav Odorovic gegründet.

refurbed
+++ Evli Growth Partners, Almaz, Bonsai Partners, All Iron Ventures und FJ Labs investieren 15,6 Millionen Euro in refurbed. “Das ist bislang das zweithöchste Series-A-Funding in Österreich und damit eines der höchsten Investments in ein Wiener Startup überhaupt”, teilt das Startup mit. Das 2017 von Peter Windischhofer, Kilian Kaminski und Jürgen Riedl gegründete Unternehmen kümmert sich um “refurbished Electronics”. Derzeit ist refurbed in Österreich, Deutschland, Italien und Polen tätig.

Your Super
+++ Powerplant Ventures, Clif White Road und Marstar Investments investieren 10 Millionen US-Dollar in Your Super – siehe Forbes. Das 2015 von Michael Küch und Kristel de Groot gegründete Unternehmen, vertreibt Nahrungsergänzungsmittel. Investoren wie Powerplant und Döhler Ventures sowie diverse Business Angels investierten zuvor bereits 4,4 Millionen Euro in das Unternehmen. Das Startup startete ursprünglich in Amsterdam, war dann in Berlin zu Hause und residiert nun in den USA.

Enpal
+++ Die ING stellt dem Berliner Solarunternehmen Enpal ein Darlehen in Höhe von 39 Millionen zur Verfügung. Zuvor waren stellten die DKB, Berliner Volksbank und Sparkasse dem Startup, das 2017 von Mario Kohle (Käuferportal) gegründet wurde, Geld zur Verfügung. “Mit dem Darlehen der ING verdoppelt sich das durch Banken und Investoren finanzierte Anlagenvolumen der Enpal Gruppe auf insgesamt rund 80 Millionen Euro”, teilt das Unternehmen mit. Anfangs setzte die Jungfirma auf den Verkauf von Solaranlagen an Eigenheimbesitzer. Inzwischen setzt Enpal auf die Vermietung von Solaranlagen.

EarlyGame
+++ Der Olympia-Verlag, das Medienhaus hinter dem Sportmagazin kicker, investiert in die E-Sport-Plattform EarlyGame. Die Nürnberger sichern sich 15 % am Unternehmen und eine Option auf eine Erhöhung der Anteile. EarlyGame positioniert sich als “zentrale Anlaufstelle für E-Sports und Gaming”. Das Startup, das von Leopold Ingelheim und Fabian Furch gegründet wurde, bietet nach eigenen Angaben “eine umfassende Berichterstattung zu den wichtigsten E-Sport-Spielen”.

Payhawk
+++ Earlybird, TinyVC. Mark Antipof, der frühere Chief Commercial Officer bei Visa Europe, und Keith Robinson, Chief Strategy Officer bei der Sage Group, investieren 3 Millionen Euro in Payhawk. Das Startup aus Sofia positioniert sich als “papierlose Kreditkarte”. Mit dem frischen Kapital will das bulgarische Unternehmen “seine Position auf dem deutschen Markt ausbauen und hat dafür einen neuen Standort in Berlin eröffnet”.

Egoditor
+++ Der neue Private Equity-Fonds FLEX Capital übernimmt einen Mehrheitsanteil am QR-Code-Unternehmen Egoditor, das 2009 von Nils Drescher und Nils Engelking gegründet wurde. Die Egoditor-Gründer bleiben auch nach der Mehrheitsübernahme im Management tätig. Egoditor ist momentan in mehr als 180 Ländern vertreten. Über 90 % des Umsatzes generiert das Unternehmen aus Bielefeld außerhalb Deutschlands. Hinter FLEX Capital stecken Christoph Jost, Peter Waleczek, Felix Haas, Jan Becker, Robert Wuttke und Andreas Etten. Der Fonds ist 120 Millionen Euro schwer.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#abn-amro-ventures, #aktuell, #berlin, #bielefeld, #earlygame, #egoditor, #enpal, #finleap, #fintech, #flex-capital, #food, #holtzbrinck-ventures, #payhawk, #penta, #refurbed, #rtp-global, #venture-capital, #vr-ventures, #your-super

0