Feuilletonpodcast: “Regretting motherhood” hier, unerfüllter Kinderwunsch da

Maggie Gyllenhaals Film “Frau im Dunkeln” erzählt von einer überforderten Mutter, die vor ihren Kindern flieht. Ist das ein Tabubruch im Namen des Feminismus?

#kultur

Corona-Management: Der Staat sind wir

Die Pandemie hat das Vertrauen vieler Bürger in die Politik erodieren lassen. Um es wiederherzustellen, muss vor allem ein falscher Gegensatz überwunden werden.

#kultur

FM4: Are you still at home, baby?

Vor 27 Jahren startete FM4, der Jugendsender des ORF. Das Programm begeisterte auch außerhalb Österreichs viele Hörer. Nun steht eine Verjüngung an. Ist das gut?

#kultur

Bedeutungswandel: “Alles gut”, düstere Aussichten

In jedem zweiten Dialog taucht die Floskel “Alles gut” mittlerweile auf. Sie dient der Selbstbeschwichtigung in düsteren Zeiten, glaubt unser Kolumnist.

#kultur

Tonga: Tsunami ohne Bilderflut

Von den Schäden des Tsunamis auf Tonga gibt es bis dato kaum Bilder. Wie beeinflusst das unsere Wahrnehmung der Katastrophe?

#kultur

Schwarzsein in Deutschland: Eine von ihnen ist Fasia

Für Schwarze Frauen gibt es wenige Rollenvorbilder in der deutschen Geschichte. Eine, die diese Vergangenheit bezeugt hat, ist die 1929 in Hamburg geborene Fasia Jansen.

#kultur

Dirk von Lowtzow: “Ich hasse Brunchen”

Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow wird am Wochenende zum Hobbypharmazeuten und wandert. Im Podcast verrät er das Geheimnis, warum Tocotronic noch immer zusammen sind.

#kultur

Ippen Investigativ: Investigativ-Team verlässt Ippen-Mediengruppe

Nach dem Streit um die Veröffentlichung der Recherche zu Julian Reichelt verlassen die Investigativjournalisten die Ippen-Gruppe. Zwei von ihnen wechseln zum “Spiegel”.

#kultur

Social Media und Politik: Gegenwart ist besser

Ob bei Parlamentspoetin oder anderen großen Debatten: Wie schön wäre eine Diskussion ohne tumbe Störer in den sozialen Medien! Aber auch: wie fad und rückwärtsgewandt.

#kultur

Social Media und Politik: Hinterm Shitstorm scheint die Sonne

Cancel Culture, Gendersterne, Parlamentspoetin: Ist das Niveau gesellschaftlicher Debatten mau, weil Twitter so doof ist? Vielleicht, aber da führt kein Weg dran vorbei.

#kultur

Triageregelung: Bitte zögern!

Deutschland braucht eine Regelung zur Triage, das hat das Verfassungsgericht dem Gesetzgeber aufgetragen. Ihn möchte man um Langsamkeit bitten: Die Aufgabe ist zu ernst.

#kultur

Schauspieler: Hardy Krüger ist tot

Einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler des 20. Jahrhunderts ist tot. Hardy Krüger ist im Alter von 93 Jahren unerwartet in Kalifornien gestorben.

#kultur

Petra Kahlfeldt: “Es wird mehr Hochhäuser geben”

Schon vor ihrem Amtsantritt wurde Berlins neue Baudirektorin Petra Kahlfeldt heftig attackiert. Was sagt sie zu der Kritik? Und was wird aus der Hauptstadt?

#kultur

Science-Fiction und Feminismus: Erlöst mich von Erlösern!

In den Mythologien der Antike, in den Tropen des Blockbuster-Kinos: Viel zu oft ist es der eine Held, der die Zukunft meistert. Feministische Ansätze führen hier weiter.

#kultur

Novak Đoković: Ich war dabei

Ist Novak Đoković ein selbstherrlicher Egomane oder ein unschuldiges Opfer? Beobachtungen aus Melbourne, wo unsere Autorin selbst bei den Australian Open antrat

#kultur

OLG Hamburg: “Spiegel” darf Online-Artikel über Julian Reichelt wieder publizieren

“Vögeln, fördern, feuern”: So überschrieb das Magazin Recherchen zum früheren “Bild”-Chef. Der wehrte sich, der Artikel ging offline. Ein Gericht entschied nun anders.

#kultur

Esoterik: Manchmal zünde ich ein Weihrauchblättchen an

Unsere Autorin lernte von ihrem Vater, dass Esoterik Quatsch sei. Jahre später legte sie einer Freundin Tarotkarten und beide weinten vor Rührung. Was war da denn los?

#kultur

Globalisierung und Demokratie: Ist Recht eine Ware?

Für die Demokratie kann Freiheit zur Gefahr werden. Denn globale Wirtschaftsakteure können sich die Rechtsordnung aussuchen, die ihnen gefällt.

#kultur

Gendergerechte Sprache: Warten auf Fräulein Gendersternchen

Vor 50 Jahren wurde das “Fräulein” aus dem Behördendeutsch getilgt. Angesichts der Debatten von einst könnte auch der * noch offiziell Karriere machen.

#kultur

Kritik an Corona-Maßnahmen: Haben wir das Sterben verlernt?

Eine Reihe intellektueller Corona-Kritiker attestiert der Gegenwart ein hysterisches Verhältnis zum Tod. Klingt zynisch? Ist es auch.

#kultur

Gleichberechtigung: Ich, weinend

Die Kunstfigur unserer Autorin brettert spätabends über die A 9. Sie ist auf der Flucht: vor Corona, ihrem Mann, dessen besten Freund. Vor allem aber vor sich selbst.

#kultur

Selbstzensur im Journalismus: Wenn aus Gutdenk Dummdenk wird

Die “Schere im Kopf” war einst Werkzeug der Tyrannen. Heute ist Selbstzensur das Geschäft der Demokraten. Es gibt nur ein Gegenmittel: den offenen, besonnenen Diskurs.

#kultur

Regisseur gestorben: Filmemacher Herbert Achternbusch ist tot

Er war Maler, Schriftsteller, Darsteller und Regisseur. Herbert Achternbusch ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Sein Leben lang liebte er es, anzuecken.

#kultur

Siegfried und Roy: Zwei Leben wie ein Traum, hemmungslos in die Wirklichkeit gezaubert

Siegfried und Roy führten ein singuläres Dasein. Nun versucht es ein Apple-Podcast zu ergründen. Gelingen kann das nur, betrachtet man die Queerness der Illusionisten.

#kultur

Proteste in Kasachstan: Kasachstan, schlaf nicht ein!

Unser Autor wurde in Kasachstan geboren. Heute blickt er von Deutschland aus auf die Proteste dort. Über die doppelte Perspektive auf ein Land in Aufruhr

#kultur

Einkaufshilfe für Senioren: Frau Kühn kann da nicht sitzen bleiben

Burghard macht Besorgungen für alte Menschen, die es nicht mehr selbst schaffen. Und manchmal muss er auch Entscheidungen treffen, wenn ihre Kraft gar nicht mehr reicht.

#kultur

Documenta 15 : Verschweigen, das geht nicht mehr

Im Juni startet die Documenta. Doch angesichts der Kuratoren diesmal und deren Künstlerauswahl stellt sich die Frage: Hat die Kunstschau ein Antisemitismus-Problem?

#kultur

Kirill Serebrennikow: “Da oben ist jetzt niemand mehr”

Der russische Theatermacher Kirill Serebrennikow durfte jahrelang Moskau nicht verlassen. Jetzt erlaubte man dem Regisseur plötzlich die Ausreise nach Hamburg. Was nun?

#kultur

Querdenker: Freiheit ist kein Freibrief

Impf- und Maskengegner berufen sich gerne auf die Eigenverantwortung. Doch ein Blick auf die Klassiker des Liberalismus zeigt, wie falsch sie damit liegen.

#kultur

Comedyserien: Wir wollen den Filialleiter sehen

Die Mockumentary “Die Discounter” ist die deutsche Antwort auf den US-Hit “Superstore”. Warum spielen heute die besten Comedyserien ausgerechnet im Supermarkt?

#kultur

US-Komiker: Bob Saget ist tot

Der vor allem durch die US-Sitcom “Full House” bekannte Komiker und Schauspieler wurde tot in einem Hotelzimmer in Orlando, Florida aufgefunden. Saget wurde 65 Jahre alt.

#kultur

“Full House”-Star: Bob Saget ist tot

Der US-Komiker und Fernsehstar Bob Saget ist tot ist einem Hotelzimmer in Florida aufgefunden worden. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

#kultur

“Full House”-Star: Schauspieler Bob Saget ist tot

Der US-Komiker und Fernsehstar Bob Saget ist tot ist einem Hotelzimmer in Florida aufgefunden worden. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

#kultur

Stadtentwicklung: Die Kernstadt ist nicht die Zukunft

Zu oft beschränken sich städtebauliche Diskussionen aufs Zentrum. Weil gut vernetzte Menschen hier ihre Kieze verteidigen und Architekten glänzen wollen. Wie kurzsichtig!

#kultur

Bedingungsloses Grundeinkommen: Mit 1000 Euro um die Welt

Wem würde das bedingungslose Grundeinkommen nutzen? Nicht den Armen und Abgehängten, sondern vor allem den Selbstverwirklichungsträumen der bürgerlichen Bohème. 

#kultur

Markus Söder: Die Meme-Maschine

Ob als Shrek oder im Trachtenjanker: Markus Söder weiß, wie man mit Bildern Geschichten erzählt. Doch seine Strategie ist vielleicht noch genialer als bisher vermutet.

#kultur

“It’s Britney, Bitch”: Holy wowzy!

Jetzt ist Britney Spears also endlich zur Theaterfigur geworden – das hat erstaunlich lange gedauert. Am Berliner Ensemble hatte das Stück “It’s Britney, Bitch” Premiere.

#kultur

Kindheitserinnerungen: Damals in Hamburg

Einst kam unser Autor mit seinen Eltern von Prag nach Hamburg. Dort hat er es dann gleich gehasst. Heute fragt er sich: Warum will ich immer dort sein, wo ich nicht bin? 

#kultur

Ironie: Ohne Hihi

In sozialen Medien darf nichts missverständlich sein, auch Ironie wird mit Hashtags und Lachgesichtern auf Eindeutigkeit getrimmt. Dabei sollte man mehr Ambivalenz wagen.

#kultur

Französische Bulldogge: Ein Hund gegen die Spaltung der Gesellschaft

Stadt und Land, oben und unten: Alles driftet auseinander. Doch ein hechelndes Hündchen ist bei provinzieller Unterschicht und urbaner Upperclass gleichermaßen beliebt.

#kultur

Gustav Klimt: Ist Gustav Klimt große Kunst oder großer Kitsch?

In seinen Bildern sind Frauen entkörperlicht und entpersonalisiert. Florian Illies und Giovanni di Lorenzo diskutieren im Podcast Klimts Blick auf das andere Geschlecht.

#kultur

Generisches Maskulinum: Mann, Frau, völlig egal

Das generische Maskulinum wird immer seltener benutzt und verstanden. Das ist schade. Seine Abschaffung wird die Gleichberechtigung keinen Schritt voranbringen.

#kultur

Konsumforschung: Heute sind wir alle Haßloch

Seit 1986 wurden neue Produkte für den deutschen Markt in einer rheinland-pfälzischen Kleinstadt getestet. Doch mit der kapitalistischen Mustergemeinde ist nun Schluss.

#kultur

Günther Jauch: Waren Sie ein fauler Schüler, Günther Jauch? “Ich war einfach banaler Durchschnitt”

Wie war Günther Jauch eigentlich in der Schule? Der Fernsehmoderator über die Ansprüche seines Vaters, prügelnde Mitschüler und sein Misstrauen gegen heutige Abiturnoten

#kultur

Moritz Schlick : Anschlag auf das freie Denken

Im Jahr 1936 wurde der Philosoph Moritz Schlick von einem eifersüchtigen Studenten erschossen. Ein neues Buch erzählt, welche fatalen Folgen der Mord für Wien hatte.

#kultur

Tanzverbot: Berliner Clubs bieten Impfungen an

Wieder ist der Großteil der Berliner Clubszene geschlossen – in der Hauptstadt gilt ein Tanzverbot. Clubbetreiber nutzen den Corona-Winter für eine einwöchige Impfaktion.

#kultur

“Der Palast”: Es ist arg

Der ZDF-Dreiteiler “Der Palast” ist ein Zwillingsdrama zwischen Ost und West. Und ein weiteres Beispiel, wie DDR-Geschichte für schlechte TV-Produktionen herhalten muss.

#kultur

Shigeru Miyamoto: Der magische Blumenesser

Seine Schöpfungen Super Mario und Donkey Kong machten Shigeru Miyamoto einst zum berühmtesten Videospielentwickler. In diesem Jahr wird er 70. Worin besteht seine Kunst?

#kultur

Novalis: Sieht so ein Impfgegner aus?

Wie kein anderer verkörpert der Dichter Novalis die deutsche Romantik. Ist er schuld am Irrationalismus der Gegenwart?

#kultur

Marsupilami: Auf gelben Sprungfedern

Sein Schwanz ist eine Superfaust, ein Wagenheber, Piranha-Angel und Lasso. Im Jahr 2022 wird das Marsupilami 70 Jahre alt. Und es ist noch sehr lebendig.

#kultur