Südtirol: Das Erbe der Feuernacht

Vor 60 Jahren, in der Nacht vom 11. auf den 12. Juni 1961, erreichte der Südtirol-Terrorismus seinen Höhepunkt. Die Fragen nach der Identität bleiben bis heute.

#literatur

0

“Asphalthelden”: Wir sind viele, jeder zählt

Der US-Autor Jason Reynolds versammelt in “Asphalthelden” zehn Short Storys, die vom Heimweg nach der Schule erzählen. Jede ist einzigartig – so wie jedes Kinderleben.

#literatur

0

Adelheid Duvanel: Worte über dem Abgrund

Niemand hat so über Alleingelassene, Unglücksraben und Kindsköpfe geschrieben: Endlich kann man die vergessene Schweizer Autorin Adelheid Duvanel wiederentdecken.

#literatur

0

“Schwarze Botin”: “Schleim oder Nichtschleim?”

Die “Schwarze Botin” war die radikalste Zeitschrift der deutschen Frauenbewegung um 1980. Eine Anthologie präsentiert jetzt ihre brillantesten Texte.

#literatur

0

Schriftstellerin: Friederike Mayröcker ist tot

Die mehrfach ausgezeichnete österreichische Schriftstellerin und Dichterin ist in Wien gestorben. Das teilte der Suhrkamp Verlag mit. Mayröcker wude 96 Jahre alt.

#literatur

0

Monika Maron: Ihre scharfzüngige Lust am Widerspruch

Die Schriftstellerin Monika Maron wird 80 Jahre alt. Nun erscheint eine Auswahl ihrer Essays – auch solcher, die sie für viele zur Persona non grata gemacht haben.

#literatur

0

Kazuo Ishiguro: Die einfühlsamen Roboter

Kazuo Ishiguro hat einen Roman über künstliche Intelligenz geschrieben. Es geht um die Frage, ob der Mensch einzigartig ist – und die Angst, er könnte es nicht sein.

#literatur

0

“Hôtel Provençal”: Die Drift zum Mittelmeer

Lutz Hachmeister schreibt in seinem neuen Buch “Hôtel Provençal” über den Mythos der Côte d’Azur. Es ist ein nostalgischer Abgesang mit herrlich glamourösem Personal.

#literatur

0

Klasse: Julia Friedrichs im Gespräch

In der ZEIT-ONLINE-Reihe “Die blaue Hand” spricht die Autorin Julia Friedrichs über Klasse und die Klassismus-Debatte in Deutschland. Ab 18 Uhr hier zu sehen im Video

#literatur

0

“Schicksal”: Und ewig droht die Wiederkehr

Vordergründig ist Zeruya Shalevs neuer Roman “Schicksal” ein Kammerspiel des Privaten. Doch Israels Geschichte ragt in jedes Leben hinein.

#literatur

0

Literatur: Mithu Sanyal im Gespräch

In der ZEIT-ONLINE-Reihe “Die blaue Hand” spricht die Schriftstellerin und Autorin Mithu Sanyal über Literatur – aber nur über das Gute daran. Ab 18 Uhr hier zu sehen

#literatur

0

Leipziger Buchmesse 2021: Iris Hanika gewinnt Preis der Leipziger Buchmesse

Für ihren Roman “Echos Kammern” wurde Iris Hanika in der Belletristiksparte ausgezeichnet. In der Kategorie Sachbuch gewann Heike Behrend.

#literatur

0

Freiheit: Eva von Redecker im Gespräch

Muss die Idee der Freiheit neu gedacht werden? Darüber spricht die Philosophin Eva von Redecker in der ZEIT-ONLINE-Reihe “Die blaue Hand”. Ab 18 Uhr hier live im Video.

#literatur

0

“Das Leben ist ein vorübergehender Zustand”: Gabriele von Arnim im Gespräch

In der ZEIT-ONLINE-Reihe “Die blaue Hand” spricht die Journalistin Gabriele von Arnim über ihr Buch “Das Leben ist ein vorübergehender Zustand”. Ab 19 Uhr live im Video

#literatur

0

Alexander Bogner: Demokratie ist kein Faktencheck

Wenn Gesellschaftskritik zur Wissenschaftsfeindschaft wird: Der Soziologe Alexander Bogner erklärt in seinem neuen Buch, weshalb Wissenschaftsleugner heute so stark sind.

#literatur

0

Eric Carle: “Die kleine Raupe Nimmersatt”-Autor ist gestorben

Der US-Kinderbuchautor Eric Carle ist tot. Der Schöpfer des Kinderbuchklassikers “Raupe Nimmersatt” starb seiner Familie zufolge am Sonntag im Alter von 91 Jahren.

#literatur

0

Johny Pitts: Ein melancholischer Bricoleur

Der Autor und Fotograf Johny Pitts erhält im Rahmen der Leipziger Buchmesse den Preis für Europäische Verständigung. Lesen Sie hier die Laudatio.

#literatur

0

“Die blaue Hand”: Vier Abende, vier Gespräche

Die Leipziger Buchmesse fällt pandemiebedingt als Präsenzmesse aus. Wir aber wollen über Bücher weiter reden, in Videogesprächen: vom 27. bis zum 30. Mai auf ZEIT ONLINE.

#literatur

0

Deutsche Romantik: Diese behaglichen Luftschlösser

Ein entscheidender Impuls zur europäischen Moderne: Der Germanist Stefan Matuschek widmet der Romantik ein facettenreiches, elegantes Epochenporträt.

#literatur

0

“Die demokratische Regression”: Mehr Technokraten als Demokraten

Die Demokratie ist in Gefahr: Die Politikwissenschaftler Armin Schäfer und Michael Zürn suchen in ihrem neuen Buch nach den Wurzeln des autoritären Populismus.

#literatur

0

“Unsere anarchistischen Herzen”: Radikal zärtliche Freundinnen

Auch inszenierte Gefühle können authentisch sein! Nachzulesen ist das bei der Schriftstellerin Lisa Krusche, in ihrem zeitgeistigen Roman “Unsere anarchistischen Herzen”.

#literatur

0

“Such a Fun Age”: Frauen, die sich Gehör verschaffen

Der Roman “Such a Fun Age” ist eine gallige Gesellschaftssatire. Kiley Reid erzählt darin von einer schwarzen Babysitterin und deren reicher, weißer Auftraggeberin.

#literatur

0

Eskalation in Jerusalem: Unter Feuer

“So sitzen wir auch heute Nacht wieder im Treppenhaus und hoffen, dass der Iron Dome hält”: Wie es ist, den Raketensturm auf Jerusalem zu erleben.

#literatur

0

SAID: Der Heimkehrer im Glashaus

Zwischen Deutschland und Iran fand SAID sein Zuhause in der Poesie. Dort transzendierte er die Erfahrung des Exils zu einer Sprache der Liebe. Ein Nachruf

#literatur

0

“Mein Mann” und “Mars”: Zu viel Fantasie ist gefährlich

Die Erzählbände von Asja Bakić und Rumena Bužarovska zeigen Frauen in den Strafkolonien des Patriarchats: in trostlosen Ehen oder gleich im Weltall.

#literatur

0

“Albert Camus/Maria Casarès”: Ein Blitz ging durch ihn hindurch

Im Briefwechsel zwischen Albert Camus und Maria Casarès ist der Schriftsteller als Liebender zu entdecken. Zum ersten Mal hört man seine intime und verletzliche Stimme.

#literatur

0

Ana Luísa Amaral: Die Katze, noch schlaftrunken

Die kleinen und die letzten Dinge: Ein Band versammelt die Gedichte der portugiesischen Lyrikerin Ana Luísa Amaral. Sie stecken voller unruhiger Lebendigkeit.

#literatur

0

“Wagnisse”: Wenn die Steine klagen

Ob schiefe Türme oder vergessene Toiletten: Architekten scheitern vor aller Augen. Charlotte Van den Broeck porträtiert 13 misslungene Bauwerke und ihre Schöpfer.

#literatur

0

“Guldenberg”: Das ganz normale Grauen

Christoph Hein beschreibt in seinem Roman “Guldenberg” deutsche Klassenverhältnisse in der ostdeutschen Provinz. Und auch die alltägliche Eskalation.

#literatur

0

Joshua Groß: Hinterm Hornbach schillerts sehr

Der Autor Joshua Groß bringt in seinem Erzählband Poesie, Essay und Prosa zusammen. Es sind Spiele mit einer maximal porösen Realität.

#literatur

0

“Drei Kameradinnen”: Gespenstisch gegen die Wand

Shida Bazyars Roman “Drei Kameradinnen” erzählt von Rassismus in der deutschen Gegenwart. Trotz seiner thematischen Wucht ist er literarisch zuweilen unterfordernd.

#literatur

0

“Die Kandidatin”: Eine muslimische Kanzlerin – wie wäre das?

Der “Tagesschau”-Sprecher Constantin Schreiber hat einen Roman geschrieben, in dem eine Muslima Kanzlerin wird. Ein Streitgespräch mit der Publizistin Khola Maryam Hübsch

#literatur

0

“Die Kobra von Kreuzberg”: Der Diebstahl als Distinktionsarbeit und Deutschlandkritik

Um die Familie zu beeindrucken, stiehlt die Heldin in Michel Decars neuem Roman die Reiterstatue auf dem Brandenburger Tor. Besser, sie hätte es ganz verschwinden lassen.

#literatur

0

Publizistin: Carolin Emcke erhält Carl-von-Ossietzky-Preis

Für ihren Einsatz gegen Hass und Ausgrenzung ist die Publizistin mit dem Carl-von-Ossietzky-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

#literatur

0

Jürgen Habermas: Deutscher Philosoph will arabischen Buchpreis doch nicht annehmen

Eigentlich sollte Jürgen Habermas Ende Mai den hoch dotierten Sheikh Zayed Book Award erhalten. Nach einer Recherche des “Spiegel” nimmt er davon aber nun Abstand.

#literatur

0

“Daheim”: Frau sucht Bauer

Judith Hermanns schöner neuer Roman erzählt von der Flucht aufs Land und davon, wie komisch das Leben ist. Das ist ein feiner Anlass, die Autorin in Berlin zu treffen.

#literatur

0

John Wray: Das große Dämmern

Und überall liegt das Unheimliche: In John Wrays erfindungsfreudigem Roman “Madrigal” öffnen sich zahlreiche Falltüren in ein surreales Universum.

#literatur

0

Literatur: Die Sachbuch-Bestenliste für Mai

Warum Pflegeberufe mehr Gewicht brauchen, wie das Patriarchat der Dinge funktioniert und was die Verlockung des Autoritären ist: Das steht in den Sachbüchern des Monats.

#literatur

0

“Sterben war gestern”: Im Dead-End des Opportunismus

Mit dem Wartburg durch Corona-Deutschland: Joachim Lottmann verdingt sich in seinem neuen Roman “Sterben war gestern” als Jugendforscher und Chronist der Pandemie.

#literatur

0

“Der Kaiser reist inkognito”: “Die Nützlichkeit des Tuns”

Auf seinen Reisen sammelte der Habsburger Monarch Joseph II. die Ideen für seine Reformvorhaben. Ein neues Buch nimmt die Leser mit in das Europa der Aufklärung.

#literatur

0

“Mein Tag im anderen Land”: Das Wunder des Rucks

Noch einmal das volle Programm: Satz für Satz schreitet Peter Handke in “Mein Tag im anderen Land” seiner Erlösung entgegen.

#literatur

0

Hermann Stresau: Einer von Tausenden

Der Bibliothekar Hermann Stresau führte in der Zeit des “Dritten Reiches” Tagebuch. Seine Aufzeichnungen zeigen den kritischen Blick eines Normalbürgers auf das Regime.

#literatur

0

Fußballspiele in der Corona-Krise: Die Einsamkeit des Fußballfans

Bald endet eine Fußballsaison fast ohne Publikum. Für die Fans war und ist das eine verstörende Erfahrung. Unser Autor versucht sie in Worte zu fassen.

#literatur

0

Mary Gaitskill: Süße Grausamkeit

In “Das ist Lust” erzählt Mary Gaitskill einen MeToo-Fall und zeigt, dass das Begehren voller Ambivalenzen steckt. Und dass die Machtspiele sich drehen.

#literatur

0

“Sister Outsider”: Ihre Sprache ist eine Waffe

Die Dichterin Audre Lorde kritisierte schon 1984 weiße Feministinnen und sexistische schwarze Männer. Jetzt erscheinen ihre Essays erstmals auf Deutsch.

#literatur

0

Durs Grünbein: Der gute Deutsche

Gibt es keine vernünftigen, anständigen Leute mehr in Deutschland? Der Dichter Durs Grünbein hat darauf nicht nur Antworten, er ist auch selbst ein seltenes Exemplar.

#literatur

0

Frank Schätzing: Niederdruck im Brausekopf

Der Bestsellerautor Frank Schätzing stellt in einem Sachbuch zur Klimakrise die Frage: “Was, wenn wir die Welt einfach retten?” Leider gerät die Antwort nicht so leicht.

#literatur

0

Sahra Wagenknecht: Die große Erzählung vom Elend

Sahra Wagenknecht kritisiert in ihrem Buch “Die Selbstgerechten” das linksliberale Großstadtmilieu. Skandalös ist dieses Essay nur für Freunde von Säuberungsprozessen.

#literatur

0

“Monschau”: Virales Chaos

Steffen Kopetzky schreibt gut recherchierte Abenteuergeschichten. “Monschau” stellt die Pockenepidemie in ein nostalgisches Zeitbild, das überraschend vertraut wirkt.

#literatur

0

“Der zweite Jakob”: Hauptsache, außerhalb der Norm

Überkomplexe Erzählmanöver: Norbert Gstreins “Der zweite Jakob” ist ein fulminant konstruierter Roman, der alles dafür tut, keine endgültige Wirklichkeit zuzulassen.

#literatur

0