#Portfolio – 9 junge Startups, auf die Cavalry Ventures derzeit steht


Der junge Berliner Kapitalgeber Cavalry Ventures legte gerade seinen zweiten Fonds auf. Im neuen Geldtopf der Hauptstädter, die sich als Seed-Kapitalgeber positionieren,sind stattliche 80 Millionen Euro. Im ersten Fonds von Cavalry Ventures, das vor allem von Rouven Dresselhaus, Stefan Walter und Claude Ritter geführt wird, waren gerade einmal 20 Millionen Euro. “Cavalry investiert in der Angel- und Seed-Phase in Technologie-Startups. Dabei achten wir darauf, in Gründerteams zu investieren, die auch ohne uns erfolgreich wären, mit unserer Hilfe aber noch schneller und nachhaltiger wachsen und Wert generieren können”, sagt Cavalry-Macher Dresselhaus.

Im Portfolio von Cavalry Ventures finden sich Startups wie forto, HeavenHR, McMakler, medbelle, PlanRadar und Rekki. In Deutschland stattete der junge Geldgeber zuletzt Startups wie Actio, Bryter und Plantura mit Kapital aus. Hier eine kurze Übersicht über die letzten Investments von Cavalry Ventures.

Die letzten Investments von Cavalry Ventures

Actio
Mit Actio baut Lieferheld-Macher Nikita Fahrenholz erneut ein Startup auf. Zur Seite steht Fahrenholz bei Actio Daniel Stahlkopf, früher einmal Director Product Management bei Delivery Hero. Bei Actio geht es um eine “Plattform zur Unterstützung der körperlichen und geistigen Gesundheit”.

Afilio
Beim Berliner InsurTech Afilio dreht sich alles um die Erstellung und Verwaltung von Vorsorge- und Nachlassdokumenten. Cherry Ventures, Cavalry Ventures und einige Business Angels investierten bereits mehrere Millionen Euro in das Unternehmen.

Bryter
Das Berliner Startup Bryter, das von Michael Grupp, Micha-Manuel Bues und Michael Hübl geführt wird, positioniert sich als “No-Code-Automatisierungsplattform”. Das Startup ermöglicht seinen Kunden ohne Programmierkenntnisse Applikationen und Bots zu betreiben. Kürzlich konnte das Startup 16 Millionen einsammeln.

Flip
Das Stuttgarter Startup, das 2018 von Benedikt Ilg und Giacomo Kenner gegründet wurde, bietet Unternehmen eine Plattform, ihre Mitarbeiter über alle Ebenen hinweg zu vernetzen und informieren. Flip ist somit eine Art WhatsApp für Firmen. 30 Mitarbeiter wirkten bereits für das junge Startup,  das aus der Agentur Pikandpeople hervorgegangen ist.

Usercentrics
Alstin, Cavalry Ventures und Reimann Investors investierten zuletzt einen Millionenbetrag in Usercentrics, eine SaaS Consent Management Plattform. Das Startup, das anderen Unternehmen darin unterstützt ihre Webseiten DSGVO-konform zu machen, wurde 2017 von Mischa Rürup, Vinzent Ellissen und Lisa Gradow gegründet.

Plantura
Plantura, ein “digitales Gartenmagazin von und für Hobbygärtner” wurde 2017 von Dominik Cadmus, Melissa Raupach, Felix Lill und Leonie Teisner gegründet. Acton Capital Partners, Cavalry Ventures sowie Starstrike Ventures investieren bereits in das junge Unternehmen.

Spread
Das Berliner Startup Spread will Maschinen beibringen, komplexe Produkte zu verstehen. In der Selbstbeschreibung heißt es: “We create an engineer-like understanding of complex technical products to make the production and aftersales more efficient. From engineers for engineers”. Bei Spread kommen somit gleich mehrere Boom-Themen zusammen.

Planetly
Das Klima-Startup Planetly, das von Anna Alex (Outfittery) und Benedikt Franke (Helpling) gegründet wurde, entwickelt eine Software, mit der Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck ermitteln können. Auch Speedinvest, Cavalry Ventures und einige Business Angels investieren bereits in das Unternehmen.  In Summe flossen 5,2 Millionen Euro.

upper
upper, das von Victor Cazacu und Gregor Friedrich gegründet wurde, bietet eine Plattform für Freelancer, die auf Produktentwicklung und Technologien spezialisiert sind. Unternehmen sollen so schnell und transparent an einen passenden Freelancer kommen. Die Berliner Plattform wirbt mit Freelancern die unter anderem schon für Spotify, Uber oder eBay gearbeitet haben.

Zu den älteren Beteiligungen von Cavalry Ventures gehören/gehörten außerdem: Authenteq, BuyingShow, Caroobi, CrossEngage, Discandoo, Mapfit, ObjectBox, ShowHeroes und sofia.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#actio, #afilio, #aktuell, #berlin, #bryter, #cavalry-ventures, #flip, #planetly, #plantura, #portfolio, #spread, #upper, #usercentrics

0

#StartupTicker – Was wirklich wichtig war: N26 – Google – Delivery Hero – Ankerkraut – DvH Ventures – La Famiglia – Watchmaster – aitme – Yotribe 


Was wirklich wichtig war (W4): Heute geben wie euch wieder einen Überblick darüber, was in den vergangenen Tagen in der Startup-Szene wichtig war! Alles kurz und knapp in einer knackigen und kompakten Liste zusammengefasst. Passend dazu findet ihr weiter unten auch unseren News-Podcast, der in gesprochener Form zusammenfasst, was in den vergangenen Tagen so wirklich wichtig war. Zudem haben wir wieder unser Startup der Woche für euch. Viel beim Lesen und Hören!

#StartupTicker – Was zuletzt wirklich wichtig war

+++ N26 und der leidige Betriebsrat

+++ Travel-Startups vs. Google

+++ Delivery Hero und der DAX

+++ EMZ investiert Millionen in Ankerkraut 

+++ DvH Ventures legt Health-Fonds auf

+++ La Famiglia legt zweiten Fonds auf

+++ Olma Luxury investiert in Watchmaster #EXKLUSIV

+++ La Famiglia steigt bei aitme ein #EXKLUSIV

+++ Atlantic Food Labs investiert in Gorillas #EXKLUSIV

+++ Nico Rosberg investiert in Planetly #EXKLUSIV

+++ btov Partners investiert in foodcircle #EXKLUSIV

+++ Cavalry Ventures investiert in upper #EXKLUSIV

+++ Picus Capital investiert in Flexcavo und Hive Logistics #EXKLUSIV

+++ Merkhoffer und Kirsch starten HappyGlam #EXKLUSIV

+++ Loopline Systems ist insolvent #EXKLUSIV

News-Podcast #24

Im News-Podcast von deutsche-startups.de spricht ds-Chefredakteur Alexander Hüsing einmal in der Woche über die wirklich wichtigen Neuigkeiten aus der deutschen Startup-Szene. Also über wichtige Deals, große Exits und spannende Startup-News, die jeder unbedingt mitbekommen haben sollte.

Startup der Woche: Yotribe

Das junge Berliner Startup Yotribe entwickelt eine Plattform, mit der sich Nutzer in virtuellen Räumen austauschen können. Anders als bei Zoom und Co. ist es dabei jederzeit möglich, sich in Kleingruppen aufzuteilen und miteinander zu reden. Yotribe ist damit quasi die Hipster-Variante von Zoom. Gründer sind Leonard Witteler, Stephane Roux und Pascal Steck.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify, SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aitme, #aktuell, #ankerkraut, #betriebsrat, #delivery-hero, #dspodcast, #dvh-ventures, #flexcavo, #foodcircle, #gorillas, #happyglam, #la-famiglia, #loopline-systems, #n26, #planetly, #podcast, #upper, #watchmaster, #wochenruckblick, #yotribe

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Atlantic Food Labs investiert in Gorillas – Nico Rosberg investiert in Planetly


Im aktuellen #DealMonitor für den 12. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Gorillas
+++ Der Berliner Leckerschmecker Geldgeber Atlantic Food Labs investiert einen unbekannte Summe in Gorillas. Das junge Berliner Hype-Startup, das man als rollenden Supermarkt beschreiben kann, verspricht teilweise eine Lebensmittel-Lieferungen innerhalb von 10 Minuten. Und das alles angeblich zu “Supermarktpreisen”. Damit setzt das Startup auf das Konzept von goPuff, das in den USA schon länger unterwegs ist. Atlantic Food Labs hält nun 14,5 % an Gorillas. Das Startup wurde von Kagan Sümer und Jörg Kattner gegründet. Weitere Infos gibt es im aktuellen ds-Insider-Podcast #EXKLUSIV

Planetly
+++ Neu-Löwe und Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg investiert eine unbekannte Summe in Planetly. Das Klima-Startup Planetly, das von Anna Alex (Outfittery) und Benedikt Franke (Helpling) gegründet wurde, entwickelt eine Software, mit der Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck ermitteln können. Zuvor investierten bereits 469 Capital, Speedinvest, Cavalry Ventures und einige Business Angels in das Unternehmen. Rosberg hält nun 0,4 % an Planetly. #EXKLUSIV

foodcircle
+++ btov Partners, Discovery Ventures, coparion, Christian Gaiser, Gerald Schönbucher und weitere Angel-Investoren investieren eine unbekannte Summe in foodcircle, einen Online-Großhandel für Bio-Lebensmittel. “It has never been easier to buy organic ingredients in bulk online, directly from the suppliers”, teilt die Jungfirma in eigener Sache mit. Das Berliner B2B-Startup wurde 2018 von Alessandro Petrucciani, Flavio Bezzeccheri und Dario Maritano gegründet. #EXKLUSIV

Upper
+++ Der Berliner Geldgeber Cavalry Ventures investiert eine unbekannte Summe in Upper. Das Jungunternehmen, das von Victor Cazacu und Gregor Friedrich gegründet wurde, bietet eine Plattform für Freelancer, die auf Produktentwicklung und Technologien spezialisiert sind. Unternehmen sollen so schnell und transparent an einen passenden Freelancer kommen. Die Berliner Plattform wirbt mit Freelancern die unter anderem schon für Spotify, Uber oder eBay gearbeitet haben. #EXKLUSIV

Flexcavo
+++ Picus Capital investiert eine unbekannte Summe in Flexcavo. Beim Startup aus Rosenheim dreht sich alles um das Mieten von Baumaschinen. “Wir kombinieren unsere Mietflotte mit innovativer Technologie, um gemeinsam mit Ihnen den Einsatz von Baumaschinen zu optimieren”, teilen die Jungunternehmer mit. Gründer sind Leonhard Fricke, Benedict Aicher. Picus Capital hält 35 % an Flexcavo.  #EXKLUSIV

Hive Logistics
+++ Picus Capital investiert zudem eine unbekannte Summe in Hive Logistics. Hinter Hive Logistics verbirgt sich ein junges Logistik-Startup. Das Unternehmen sieht sich als “Drittanbieter für Logistikdienstleistungen”. Die Berliner wollen Händlern helfen, “ihren Kunden einen schnellen Versand zu ermöglichen”. So soll der Versand schneller gehen. Auch um Retouren kümmert sich Hive. Gründer: Oskar Ziegler, Franz Purucker. Picus Capital hält 30 % am Unternehmen. #EXKLUSIV

1inch
+++ Greenfield One, Galaxy Digital, Libertus Capital, Dragonfly Capital, FTX, IOSG und Launchub Ventures investieren 2,8 Millionen US-Dollar in das Stuttgarter Krypto-Startup 1inch – siehe FinanceFWD. Mit 1inch können Nutzer Kryptowährungen zum bestmöglichen Kurs tauschen. Die Jungfirma wurde von Anton Bukov und Sergej Kunz gegründet. Das frische Kapital soll in “das weitere Wachstum des Teams, die Weiterentwicklung des Algorithmus und Marketing” fließen.

wirbauen.digital
+++ BPC, ein Ableger der Büdenbender Dachtechnik Unternehmensgruppe, und Ambient Innovation  investieren eine mittlere sechsstellige Summe in das Kölner PropTech wirbauen.digital. Die Jungfirma, die 2020 gegründet wurde, positioniert sich als “praxisnahe Online-Plattform, um Architekten, Handwerkern und Bauherren lästige Verwaltungsarbeit abzunehmen”. Ins Leben gerufen wurde wirbauen.digital von Daniel Grube.

Venture Capital

La Famiglia
+++ Der Berliner Kapitalgeber La Famiglia legt seinen zweiten Fonds auf. Im Topf sind diesmal 50 Millionen Euro. Der junge Geldgeber investiert jeweils bis zu 1,5 Millionen Euro in junge Gründungen. Fokus: B2B. Im ersten Fonds von La Famiglia, das von Jeannette zu Fürstenberg geführt wird, waren 35 Millionen Euro. Über 30 Investments tätigte der Geldgeber damit – unter anderem in Spread, Luminovo und Back.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#1inch, #aktuell, #atlantic-food-labs, #berlin, #btov-partners, #cavalry-ventures, #contech, #coparion, #discovery-ventures, #e-commerce, #fintech, #flexcavo, #food, #foodcircle, #gorillas, #hive-logistics, #kapital, #koln, #la-famiglia, #nico-rosberg, #picus-capital, #planetly, #proptech, #rosenheim, #siegen, #stuttgart, #upper, #venture-capital, #wirbauen-digital

0

#Podcast – Insider #83 – Gorillas – HappyGlam – Flexcavo – Hive Logistics – Loopline – Upper – foodcircle – Nico Rosberg – Planetly


Im ds-Insider-Podcast liefern OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig spannende Insider-Infos aus der deutschen Startup-Szene. In jeder Ausgabe gibt es exklusive Neuigkeiten, die bisher zuvor nirgendwo zu lesen oder hören waren. Zu guter Letzt kommentiert das dynamische Duo der deutschen Startup-Szene in jeder Ausgabe offen, schonungslos und ungefiltert die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland.

Insider #83 – Unsere Themen

* Atlantic Food Labs investiert in Gorillas #EXKLUSIV

  • Merkhoffer und Kirsch starten HappyGlam #EXKLUSIV
  • Invincible Brands-Exit: Jenseits von 200 Millionen #EXKLUSIV
  • Hornetsecurity-Exit: 80 Millionen #EXKLUSIV
  • Picus Capital investiert in Flexcavo und Hive Logistics #EXKLUSIV
  • Loopline Systems ist insolvent #EXKLUSIV
  • Cavalry Ventures investiert in Upper #EXKLUSIV
  • btov Partners investiert in foodcircle #EXKLUSIV
  • Nico Rosberg investiert in Planetly #EXKLUSIV
  • Rätsel: Welches Krisen-Startup versuchte den Wirecard-Exit?

Insider #83 – Unser Sponsor

Die heute Ausgabe wird gesponsert von Vanta. Für alle Gründer: Mit Vanta bekommt Ihr die erste Firmenkreditkarte mit echtem verlängertem Zahlungsziel von bis zu 30 Tagen – nach dem Motto: buy now pay later – es ist kein PrePaid bzw. Aufladen notwendig. Mit Vanta können Mitarbeiter Zahlungsanfragen stellen und Admins Kreditkarten in nur zwei Klicks erstellen, z.B. für eine Einmalzahlung wie ein Reiseticket oder für eine wiederkehrende Zahlung, wie eine Software Subscription oder eure Marketingausgaben – das alles von einer Plattform. Als ds-Podcast-Hörer bekommt ihr ein exklusives Willkommensangebot. Bucht hierzu einfach noch heute eine Demo unter getvanta.com – anschließend erhaltet Ihr eine persönliche Einführung zu Vanta und euren ds-Podcast-Vorteil. Hier entlang: www.getvanta.com

Insider #83 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify und  SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #dspodcast, #flexcavo, #foodcircle, #gorillas, #happyglam, #hive-logistics, #hornetsecurity, #invincible-brands, #loopline-systems, #nico-rosberg, #planetly, #podcast, #upper

0

#Portfolio – Der neue Mega-VC 468 Capital unterstützt bereits ein Dutzend Startups


Mit 468 Capital legten die beiden ehemaligen Rocket Internet-Macher Alexander Kudlich und Ludwig Ensthaler, die den Internet-Investor gerade erst verlassen haben, sowie Mesosphere-Gründer Florian Leibert gerade in Rekordzeit einen neuen millionenschweren Fonds auf. Im ersten Topf des Frühphasen-Geldgebers sind beachtliche 170 Millionen Euro. Das umtriebige 468 Capital-Team will das Geld insbesondere in Startups aus den Segmenten Machine Learning, Open Source und Automation investieren.

Es geht somit vor allem um DeepTech-Themen. Ein Segment, das in Deutschland bisher ein wenig vernachlässigt wurde, aber eindeutig ein Zukunfsthema ist. In den vergangenen Wochen und Monaten tätigte 468 Capital bereits – unter dem Szene-Radar – einige spannende Investments. Darunter aber nicht nur DeepTech-Deals, sondern auch eher klassische Themen, die man auch Rocket Internet zugetraut hätte. Auffällig: Die Berliner stehen ansonsten auf Seriengründer! Hier alle Investments im Überblick.

Die Investments von Atomico 468 Capital

Bardeen
Das deutsche-ungarische Startup Bardeen kümmert sich um “Robotic Process Automation”. Das Unternehmen ist bisher nicht aktiv, befindet sich noch im Stealth-Modus.

Earthly
Hinter Earthly steckt der Ex-Googler Vlad Ionescu. Der beschreibt das Projekt als “automation tool for the container era”. Und weiter: “It does not replace your Gradle, your Maven, your NPM, your webpack — you don’t need to rewrite your build. Instead, it leverages these popular technologies and builds on top of them, acting more like the glue”.

felmo
Das 2019 von Lars Giere und Philip Trockels gegründete Unternehmen felmo positioniert sich als mobile Tierarztpraxis. Nutzer können über die Website den Hausbesuchen von einem Tierarzt buchen. Auch Mato Peric, Makers-Macher Friedrich A. Neuman und einige weitere Business Angels investierten bereits in das Berliner Startup.

Frequenz
Hinter dem Berliner Startup Frequenz stecken die drei Sociomantic-Gründer Thomas Brandhoff, Lars Kirchhoff und Thomas Nicolai. Und darum geht es bei ihrer neuen Gründung: “The Frequenz autonomous mind platform aims to optimize and automate the way renewable energy is produced,consumed, traded and stored in real-time”.

Gaiali
Gaiali entwickelt eine App, die das Allgemeinwissen abfragt. “Wir integrieren Allgemeinbildung spielerisch in den Alltag der Menschen, die ihren Horizont erweitern und ihr Know-how trainieren wollen”, teilt das Berliner Startup mit. Die Jungfirma, die von Cornelius von Rantzau und Vladimir Cotric gegründet wurde, setzt dabei auf den Karteikarten-Effekt.

Iterative.ai
Bei Iterative.ai dreht sich alles um “Data provenance and Machine Learning model management”. Das Startup aus San Francisco baut derzeit DVC – steht für Data Version Control – , ein “Open-source Version Control System for Machine Learning Projects”.

Klima
Hinter Klima steckt die Berliner Jungfirma Climate Labs, die von Jonas Brandau und Markus Gilles gegründet wurde. Das Startup kümmert sich um die “Bereitstellung von CO2 Offsetting-Diensten sowie die Erbringung weiterer, damit verbundener Dienstleistungen”.

Planetly
Das Klima-Startup Planetly, das von Anna Alex (Outfittery) und Benedikt Franke (Helpling) gegründet wurde, entwickelt eine Software, mit der Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck ermitteln können. Auch Speedinvest, Cavalry Ventures und einige Business Angels investieren bereits in das Unternehmen.  In Summe flossen 5,2 Millionen Euro.

Rapid Robotics
Das junge Unternehmen Rapid Robotics kümmert sich um “Automation For Manufacturers”. Auf der Website heißt es: “Our Rapid Automated Work Cell is a fully integrated solution built around a robotic arm that can start executing your simple Machine Tending tasks in less than a day. No programming or existing knowledge of robotics is required”.

RudderStack
RudderStack aus San Francisco bietet eine “Open Source Customer Data Platform” an. “RudderStack is an enterprise-grade customer data infrastructure for routing and processing event data from your apps and website to your data warehouse and cloud apps”, heißt es auf der Website.

Tractive
Tractive, ein Startup im Bereich GPS-Tracking für Hunde und Katzen, wurde 2012 von Michael Hurnaus, Michael Lettner und Michael Tschernuth sowie Florian Gschwandtner und den anderen Machern der erfolgreichen Fitness-Firma Runtastic gegründet. Mehr als 75 Mitarbeiter wirken bereits für das junge Unternehmen.

Vectornator
Linearity wurde 2017 von Vladimir Danila und Marc Zacherl gegründet. Mit Hilfe von Vectornator, dessen Mac-Version bald erscheinen soll, können Designer Logos, Kunstwerke, Flyer, Webseiten und vieles mehr erstellen. In der letzten Investmentrunde flossen 5 Millionen in das junge Startup. Zu den Investoren gehört Holtzbrinck Ventures.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#468-capital, #aktuell, #bardeen, #berlin, #earthly, #felmo, #frequenz, #gaiali, #iterative-ai, #klima, #planetly, #portfolio, #rapid-robotics, #rudderstack, #tractive, #vectornator, #venture-capital

0

#Podcast – News #12 – Corona-Krise – InsolvenzTicker – Auto1 – Planetly – metoda – Avira


Im ds-News-Podcast spricht ds-Chefredakteur Alexander Hüsing regelmäßig über die wirklich wichtigsten Neuigkeiten aus der deutschen Startup-Szene. Also über Deals, Exits und Startup-News, die ihr unbedingt mitbekommen haben solltet. Pro Ausgabe erreicht der unser Insider-Podcast derzeit über alle Plattformen hinweg mehr als 5.000 Hörer. Hier die die neueste Ausgabe.

News #12 – Die Themen

* Die Startup-Szene in Zeichen der Corona-Krise

  • zalando legt Sparprogramm auf
  • InsolvenzTicker: Geschenke.de
  • Auto1 bekommt weitere Millionen
  • Planetly sammelt Geld ein
  • Exit-Time: metoda, AviraLibu

News #12 – Unser Sponsor

Die heutige Ausgabe wird wieder gesponsert von o2: “Große Anhänge runterladen. Recherche betreiben. Dateien verschicken. Puuh, selbstständig sein, kratzt ganz schön am Datenvolumen. Außer, man geht zu o2. Da lohnt es sich jetzt sogar doppelt, ein Unternehmer zu sein! Denn in allen o2 Free Tarifen ist jetzt doppeltes Datenvolumen drin, wenn man sich als Selbständiger legitimiert: Zum Beispiel 120 statt 60 GB oder 40 statt nur 20 GB. Damit müsst ihr euch keine Sorgen mehr um eure Daten machen. Jetzt exklusiv auf www.o2.de/selbstaendige

News #12 – Unser Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Apple PodcastsCastboxDeezerGoogle PodcastsiHeartRadioOvercastPlayerFMPodimoSpotify  und   SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren. Alle Podcasts von deutsche-startups.de findet ihr in unserem Podcast-Ressort.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds

#aktuell, #avira, #dspodcast, #metoda, #planetly, #podcast, #zalando

0

#DealMonitor – Klima-Startup Planetly bekommt 5,2 Millionen – Cherry investiert in Luminovo


Im aktuellen #DealMonitor für den 7. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Planetly
+++ Speedinvest, Calvary Ventures, Mesosphere-Gründer Florian Leibert und weitere Business Angels investieren 5,2 Millionen Euro in Planetly – siehe Handelsblatt. Das Berliner Klima-Startup, das von Anna Alex (Outfittery) und Benedikt Franke (Helpling) gegründet wurde, entwickelt eine Software, mit der Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck ermitteln und Einsparpotenziale identifizieren können. Die aktuelle Investmentrunde konnten die Seriengründer noch vor der Corona-Krise abschließen.

Luminovo
+++ Cherry Ventures und La Famiglia investieren über 2 Millionen Euro in Luminovo. Das Münchner KI-Startup, das von Timon Ruban und Sebastian Schaal gegründet wurde, tritt an, um “die  Elektronikindustrie neu zu definieren”. “Seit der Gründung 2017 hat das Luminovo Team branchenübergreifend in über 30 Projekten bei rund 20 Kunden mit maßgeschneiderten KI- Lösungen neues Licht in manuelle und repetitive Tätigkeiten gebracht”, teilt die Jungfirma mit.

EXITS

SmartWall
+++ Das Unternehmen ASMIQ, eine Dienstleistungs- und Technologiefirma, u?bernimmt SmartWall, eine Technologie zur Monetarisierung von Online-Inhalten. “Mit der Akquisition der SmartWall ermo?glicht ASMIQ dem Start-up einerseits, seine Produkte weiter zu verbessern und die kommerzielle Entwicklung dank dem Netzwerk der ASMIQ in Europa fortzusetzen”, teilt das Unternehmen, das 2015 von Marc Lamarche gegru?ndet wurde, mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

#aktuell, #calvary-ventures, #cherry-ventures, #florian-leibert, #klima, #la-famiglia, #luminovo, #munchen, #planetly, #smartwall, #speedinvest, #venture-capital

0