#DealMonitor – Dance bekommt 15 Millionen – About You plant IPO – UVC Partners legt 150 Millionen-Fonds auf


Im aktuellen #DealMonitor für den 22. Oktober werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Dance
+++ Holtzbrinck Ventures investiert 15 Millionen Euro in das junge Berliner Mobility-Startup Dance, das von den Soundcloud-Gründern Alexander Ljung und Eric Quidenus sowie Jimdo-Macher Christian Springub gegründet wurde. Hinter Dance verbirgt sich ein Subscription-Service für E-Bikes. Schon vor dem Start investierte der Berliner Kapitalgeber BlueYard in Dance.  Zudem investierten auch Szeneköpfe wie Ilkka Paananen (Supercell), Jeannette zu Fürstenberg (La Famiglia), Kevin Ryan (Alleycorp, Doubleclick und MongoDB), Neil Parikh (Casper) und Bjarke Ingels (BIG Architects) in das sehr junge Unternehmen. Das Unternehmen ging im Juli mit einem Invite-only-Programm in Berlin an den Start.

Limehome
+++ Holtzbrinck Ventures, Lakestar und Picus Capital investieren weitere 10 Millionen Euro in das Münchner Startup Limehome. Das junge Unternehmen, das 2018 von Lars Stäbe und Josef Vollmayr gegründet wurde, mietet Wohnungen an und richtet diese als Apartments zur kurz- und langfristigen Miete ein. Lakestar, Holtzbrinck Ventures, Picus Capital und Global Growth Capital investierten erst Anfang dieses Jahres 21 Millionen Euro in Limehome.

Schrott24
+++ Statkraft Ventures, der Wagniskapitalableger des norwegischen Energiekonzerns, investiert gemeinsam mit FJ Labs sowie Gisbert Rühl, Vorstandschef des Duisburger Stahlhändlers Klöckner, 2,8 Millionen Euro in Schrott24 – siehe WiWo Gründer.  Der Altmetall-Marktplatz wurde 2016 von Alexander Schlick und Jan Pannenbäcker gegründet. Das Grazer Unternehmen sicherte sich zuletzt auch eine EU-Förderung in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

breathe ilo
+++ Der aws Gründerfonds investiert 3 Millionen Euro in das österreichische Femtech Carbomed Medical Solutions, das den Fruchtbarkeitstracker breathe ilo anbietet. Entwickelt wurde das Gerät von dem Reproduktionsmediziner Ludwig Wildt und Medizintechniker Horst Rüther. “Nur ein Jahr nach dem Marktstart liegt der Exportanteil bei bereits 80 Prozent – mit 75 Prozent davon ist Deutschland der Hauptabsatzmarkt, wo breathe ilo seit Januar diesen Jahres verfügbar ist”, teilt das Startup mit.

Acapela
+++ Visionaries Club, Entrepreneur First und Business Angels wie Christian Reber (Pitch und Wunderlist) sowie Taavet Hinrikus (Transferwise) investieren 2,5 Millionen US-Dollar in das Berliner Startup Acapela. Das Berliner Unternehmen, das von Dubsmash-Gründer Roland Grenke und Heiki Riesenkampf, zuletzt Google, gegründet wurde entwickelt eine asynchrone Meeting-Plattform. Über die Plattform sollen Unternehmen flexibler als per Videobotschaft und persönlicher als per Slack kommunizieren können.

Peter Park
+++ Ein deutsches Family-Office investiert eine siebenstellige Summe in das Münchner IoT-Startup Peter Park. Das 2019 von Maximilian Schlereth, Florian Schaule, Patrick Bartler und Stefan Schenk gegründete Unternehmen entwickelt ein modulares Betriebssystem für Parkflächen. “Mit der neuen Finanzierung wird der Fokus auf das konsequente Wachstum des Teams gelegt, was als Fundament für die anstehende Internationalisierung dient”, teilt die Jungfirma mit.

Novum
Dr. Hettich Beteiligungen und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren eine siebenstellige Summe in Novum. Das 2014 in Dresden gegründete Startup entwickelt eine Technologie, die das Großspeichermonitoring von Batterien auch offline möglich macht. “Mit dem frischen Kapital soll das Produktportfolio im Bereich Großspeicher und 2nd life Schnelltests für die Automobilindustrie erweitert werden”, teilt das Unternehmen mit.

EXIT

OOTP Developments
+++ Der südkoreanische Spiele-Entwickler Com2Us, bekannt für Summoners War, übernimmt das deutsche Studio OOTP Developments. Seit 1999 setzt OOTP mit Sitz in Hollern-Twielenfleth auf PC-Sportsimulationen wie Out of the Park Baseball und Franchise Hockey Manager. OOTP stieg erst im Januar beim The Walking Dead-Studio Skybound Entertainment. Weitee Zukäufe sind geplant.

Grapevine
+++ Das Wiener Startup Orderlion, eine Bestell-App für Gastronomen und Lieferanten, übernimmt das Wein-Startup Grapevine. “Mit Grapevine kommt nun ein Startup dazu, dass bisher (der Name verrät es bereits) im Weinsegment unterwegs war und etwa 200 Winzer als Kunden aufgebaut hat” – berichtet Trending Topics. Orderlion wurde 2017 von Stefan Strohmer und Patrick Schubert gegründet. Die Jungfirma konkurriert mit Startups wie Choco, Rekki und Co.

IPO

About You
+++ Der Modeversender About You bereitet seinen Börsengang vor – siehe manager magazin. “About You, bei der letzten Finanzierungsrunde 2018 mit knapp einer Milliarde Euro bewertet, soll beim Börsengang einen Marktwert von mindestens drei Milliarden Euro anstreben. Wächst man weiter wie bisher, hoffen manche gar auf fünf Milliarden Euro”, heißt es im Bericht. Als Termin ist März 2021 anvisiert.

VENTURE CAPITAL

UVC Partners
+++ Der Münchner Kapitalgeber UVC Partners legt seinen dritten Fonds (150 Millionen Euro) auf. “Die Investorenbasis des neuen Fonds ist breit gestreut und reicht von erfolgreichen Startup-Unternehmern wie den FlixBus-Gründern über institutionelle Investoren und Family Offices bis zu Familienunternehmen und Corporates”, teilt der Geldgeber mit. UVC Partners investiert vorrangig in “herausragende europäische B2B-Startups”. Im zweiten UVC-Fonds waren 82 Millionen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#about-you, #acapela, #aktuell, #breathe-ilo, #carbomed-medical-solutions, #com2us, #dance, #dr-hettich-beteiligungen, #dresden, #entrepreneur-first, #femtech, #fj-labs, #grapevine, #graz, #hamburg, #high-tech-grunderfonds, #holtzbrinck-ventures, #ipo, #kapital, #lakestar, #limehome, #novum, #ootp-developments, #orderlion, #peter-park, #picus-capital, #schrott24, #statkraft-ventures, #uvc-partners, #venture-capital, #visionaries-club, #wein, #wien

0

#DealMonitor – #EXKLUSIV Cherry Ventures investiert in Wunderlist-Nachfolger Superlist


Im aktuellen #DealMonitor für den 10. September werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Superlist
+++ Der Berliner Kapitalgeber Cherry Ventures steht vor einem Investment in Superlist, den offiziellen Nachfolger der beliebten Wunderlist-App. Wunderlist-Macher und Pitch-Gründer Christian Reber zieht das Berliner Startup derzeit gemeinsam mit Steffen Kiedel (derzeit CFO bei eyo und früher CFO bei Wunderlist), Marcel Käding (zuletzt Senior Program Manager bei GitHub und früher Marketing bei Wunderlist), Brandon Arnold (Design Director at MetaLab) und dem Moviepilot-Macher Ben Kubota hoch. Wobei Kubota, auch Venture Partner von Cherry Ventures, gemeinsam mit den weiteren Moviepilot-Gründern Jon Handschin und Tobias Bauckhage an Superlist beteiligt ist. Als Geschäftsführer von Superlist wirken Kiedel und Kubota. Reber hat somit eine Spitzen-Mannschaft mit viel Wunderlist-Erfahrung für Superlist zusammengetrommelt. Er selbst wird sich schließlich weiter um Pitch kümmern müssen. Das Superlist-Team haben wir bereits im Insider-Podcast #84 ausführlich vorstellt. #EXKLUSIV

Zolar
+++ Der tschechische Venture Capital-Geber Inven Capital, Heartcore Capital, Statkraft Ventures, BayWa r.e. Energy Ventures und Partech investieren weitere 15 Millionen Euro in Zolar. Das Berliner Startup, das sich selbstbewusst GreenTech nennt, bietet Photovoltaikanlagen zum Festpreis an, die Eigenheimbesitzer maßgeschneidert online planen, vergleichen und beauftragen können. In den vergangenen Jahren flossen bereits 25 Millionen in Zolar. Gegründet wurde Zolar 2016 von Gregor Loukidis und Alex Melzer.

Seniovo
+++ PropTech1 Ventures, die IBB Beteiligungsgesellschaft und weitere nicht genannte Geldgeber investieren 2,5 Millionen Euro in das Berliner PropTech-Startup Seniovo, das pflegebedürftigen Personen durch barrierefreien Umbau ermöglicht, weiter zuhause wohnen zu bleiben. Bei der Finanzierungsrunde handelt es sich um einen der ersten erfolgreichen Einsätze der “Coronahilfen für Startups”, die die IBB Ende Juli verkündet hat.

Finexity
+++ Die Blockchain-Beteiligungsgesellschaft CoinIX und mehrere Business Angels investieren 1,25 Millionen Euro in die Blockchain-Plattform Finexity. Das Hamburger Startup tritt an, um “den Immobilienmarkt liberalisieren”. Das FinTech setzt dabei auf eine “Blockchain-basierte Immobilien-Investitionsplattform für Privatanleger”. Refinanzieren soll sich Finexity, das 2018 gegründet wurde, über eine Vermittlungsprovision. Ins Leben gerufen wurde das Startup von Paul Hülsmann, Tim Janssen und Henning Wagner.

Natif.ai
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert eine siebenstellige Summe in Natif.ai. Das Startup, ein Spin-off des Deutschen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz (DFKI), ist im Segment der intelligenten Dokumenten Prozessautomation (IDP) unterwegs. “Dank einer selbst entwickelten Deep-OCR können verschiedenste Dokumente extrem schnell und genau analysiert sowie relevante Daten extrahiert werden”, teilt das Startup mit. Natif.ai wurde 2019 von Christophe Hocquet, Johannes Korves und Manuel Zapp gegründet.

EXITS

scondoo
+++ Der Couponing-Anbieter acardo übernimmt über die acardo activation die Cashback-App scondoo. “Mit diesem Schritt möchten die Dortmunder ihren Führungsanspruch im Bereich Kassenbon-basierter Promotions unterstreichen und ihren Full-Service-Leistungen für Kunden aus dem FMCG- und Handelsumfeld zusätzlichen Aufschwung geben”, teilt das Unternehmen mit. scondoo, 2012 von Nikolaus Hilgenfeldt, David Keuler und Sebastian Kurt in Berlin gegründet und bietet Marken “eine digitale Plattform für handelsunabhängige und händlerübergreifende Cashback-Promotions”. Zu den Geldgebern von scondoo zählen die früheren DailyDeal-Macher Heilemann, Point Nine Capital, die CRES Columbus Internet Group, Business Angel Rouven Dresselhaus und Fußballstar Robert Lewandowski. Zuletzt hatte acardo Coupies, eine Mobile-Couponing-Plattform, übernommen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74

#acardo-group, #aktuell, #baywa-r-e-energy-ventures, #berlin, #cherry-ventures, #coinix, #dortmund, #finexity, #hamburg, #heartcore-capital, #high-tech-grunderfonds, #ibb-beteiligungsgesellschaft, #inven-capital, #natif-ai, #partech, #proptech1-ventures, #ruhrgebiet, #saarbrucken, #scondoo, #seniovo, #statkraft-ventures, #superlist, #venture-capital, #zolar

0